Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brauch Hilfe beim Getriebe für PSR 14,4 LI

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brauch Hilfe beim Getriebe für PSR 14,4 LI

    Hallo zusammen,

    ich hab gestern den qualmenden Motor meines PSR 14,4 LI gereinigt, dabei ist mir aber das Getriebe vom Tisch gefallen
    und liegt nun in Einzelteilen vor mir.

    Gibt es irgendwo eine Explosionszeichnung, wie man das wieder zusammenbekommt?

    Vielen Dank
    Mirko

  • Explosionszeichnung vom Getriebe hat wahrscheinlich nur der Zulieferer/Hersteller.
    Das Getriebe wird nur als Kompletteil verkauft bzw. im Schadensfall als Ganzes gewechselt.
    Reperaturen am Getriebe sind nicht vorgesehen.
    Eventuell ist dies zwar möglich, aber wenn einzelne Teile vom Getriebe defekt oder verschlissen sind, wirst du an diese Einzelteile nicht ran kommen.
    Explosionszeichnung vom gesamten Schrauber kannst du über folgende Seite finden:
    https://www.boschtoolservice.com/de/...reparts/search
    Dort in der Suchmaske dein Schraubermodell eingeben und aus den Treffern den passenden anwählen.
    Da es vom PSR 14,4 Li mehrere Versionen gibt, achte auf die 10-stellige Artikelnummer (060...) EU.
    Vielleicht hilft dir die Zeichnung ja auch weiter.
    Wenn allerdings der Motor auch schon qualmt, ist das Getriebe wohl nicht das einzige Problem deines Schraubers.

    Kommentar


    • Der Motor qualmt nicht mehr, nachdem ich ihn gereinigt habe.
      Ok, dann versuch ich mal weiter, es wieder zusammenzusetzen.

      Kommentar


      • Schau doch mal auf Youtube ein paar Videos von AVE an. Der hat gerade früher öfter mal Schrauber verschiedener Art zerlegt (bis in die einzelnen Zahnräder der Getriebe und das Kügelchen der Drehmomentrastung), könnte bei Bedarf den grundsätzlichen Aufbau verdeutlichen

        Kommentar


        • Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20190923_144805.jpg
Ansichten: 28
Größe: 242,7 KB
ID: 3810255

          So liegt das Getriebe aktuell vor mir, bin aber noch nicht dahinter gestiegen, wie ich die beiden Teile verbinde, um die Kraft von hinten nach vorn
          zu übertragen. Ich hab das Gefühl, irgendwas fehlt.

          Kommentar


          • O.k..
            Du hast links im Bild das große "Getriebestück", rechts daneben das kleine "Gewindestück", darüber den Innen-Sprengring und rechts daneben den "Zwischendeckel".
            Keine Ahnung, ob etwas fehlt.
            Musst du evtl. nochmals den "Fallort" absuchen.
            Aber ausgehend von den abgebildeten Teilen würde ich sagen:
            "Zwischendeckel" auf das kleine "Getriebestück", auflegen, so dass die vom Deckel abstehenden "Nasen" in die Aussparungen des Kunststoffs am Getriebestücks passen. Dann mit einer Sprengringzange den Sprengring etwas zusammendrücken und über dem Deckel positionieren.
            Dort müsste eine Nut im Getriebestück sein, wo der Sprengring zum Teil reinpasst bzw. rein muss.
            Durch das mittige Loch im Zwischendeckel dürfte dann das große Zahnrad in der Mitte des kleinen Getriebestücks herausragen.
            Das kleine Getriebestück dann umdrehen und so auf das große Getriebestück stecken, dass das aus dem kleinen Getriebestück herausragende Zahnrad zw. den 3 Zahnrädern des großen Getriebestücks sitzt.
            Evtl. zuvor die Zahnräder neu einfetten, falls das alte Fett weg oder verschmutzt ist.
            Dann ins Gehäuse setzen bzw. das Gehäuse drum herum basteln.
            Fertig.
            Zuletzt geändert von –; 23.09.2019, 16:00.

            Kommentar


            • Problem gelöst, dieses Video hat mir geholfen: https://www.youtube.com/watch?v=Mv35EkrakHM

              Bei Minute 17:16 sieht man das Teil, was mir unter die Werkbank gerollt ist (das dreieckige). Nun funktioniert alles wieder problemlos.

              Danke euch

              Kommentar

              Lädt...
              X