Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dämmwolle verhindert Spreizen vom Hohlraumdübel?

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich weiß ja nicht wie der Dübel ausschaut, wenn er gespreitzt ist, aber mir kommt es so vor als wenn der feste Teil länger ist als zwei Gipskartonplatten dick sind.
    Wenn ich jetzt zwei 12,5 mm platten als Grundlage heranziehe ergint das dopplet 25mm allerdings ist der Knick an dem die Spreizung beginnt erst bei ca 27mm.
    Ich könnte mir vorstellen, dass dadurch der Dübel trotz Spreizung nicht fest wird.

    Kommentar


    • redorb ich kann deine Bedenken verstehen, aber die gespreizten "Arme" legen sich normalerweise um mehr als 90° (vom Schraubenkopf aus gesehen) nach Außen und somit auch ein Stück nach hinten.
      Wenn ich mal anhand des Bildes schätze, der hintere Schenkel eines Spreizarms ist ca. 13-15mm lang, der vordere ca. 18-20mm *), somit könnten die gespreizten Arme ca 5mm von der 27mm-Marke aus zurückgreifen.
      Und wenn die Arme dann anliegen klemmt der Dübel und die Arme geben zusätzlichen Widerstand gegen Mitdrehen des Dübels.
      Wobei Mitdrehen ja komplett ausfällt, sofern die Montagezange verwendet wird (hat sie ja auch schon versucht)

      Ein Mitdrehen bevor die Arme anliegen sollte eigentlich durch die pieksigen Nasen am Kragen verhindert werden, aber langsam bekomme ich den Eindruck, susanreich hat beim Gipskarton C-Ware erwischt (gemeint als Indiz für Pech, nicht für irgend etwas anderes).


      *) ungenaue Maße, weil man nur raten kann wo exakt der Dübel sich verbiegen wird


      PS: susanreich hast Du eigentlich mal einen Probedübel in zwei Lagen GK-Rest gesetzt, wie Dir hier schon geraten wurde? Falls ja würden mich Photos davon mal interessieren.

      Kommentar

      Lädt...
      X