Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fleischwolf - Achssicherungsschraube

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fleischwolf - Achssicherungsschraube

    Weihnachten wirft seine Schatten voraus und es ist die Zeit Plätzchen zu backen. Dafür verwende ich gern meinen Fleischwolf. Problem, diese Schraube mit der Ringöse, die die Achse mit der Kurbel verbindet, ist futsch. Hat jemand eine Ahnung wo ich eine neue bekommen kann? Leider steht kein Hersteller irgendwo am Gerät. Ist ja auch erst so 20 Jahre jung das Teil.

  • Ist das ein Splint? Schick mal die Maße und ein Foto, ich habe vom Opa ne Menge geerbt. Kann man ja vielleicht gebrauchen.

    Kommentar


    • Bei meinem Fleischwolf könnte man da statt Originalteil irgend ein metallenes Teil wie einen Nagel durch stecken und dann einfach umbiegen.
      Hast Du ein Foto?
      Auf meinem steht in dem Gußstück etwas erhoben der Name.

      Kommentar


      • Hallo Leute,
        Nein das ist kein Splint sondern eine M6 Schraube statt mit einem normalen Kopf mit einer Oese. Hersteller ist unbekannt. Allein am Gehäuse steht einmal eine 8. Und das ist leider alles.
        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20181030_135405.jpg
Ansichten: 6
Größe: 249,1 KB
ID: 3739794

        Kommentar


        • Es gibt da ein anderes System der Verbindung, und ich glaube, dass es das ist, von dem Wolfgang schreibt.

          Dabei wird die Kurbel quasi von vorne (nicht von der Seite mittels Splint) befestigt. Zum Verständnis: Die Welle der Schnecke ist vorne an einer Seite abgeplattet, entsprechend ist dann auch das Innere der Kurbelöffnung geformt.
          Unser uralter Fleischwolf hat auch dieses System.

          Wolfgang111

          Vorschlag: Überprüfung, ob eine Maschinenschraube passt. Falls ja, Karosseriescheibe oder ähnliches Teil am Kopf anschweißen.

          Ich habe allerdings gewisse Zweifel bezüglich des doch recht groben Gewindes ...

          Jetzt warst Du schneller. Die 8 sagt nur etwas über die Größe des Fleischwolfs aus.

          Mein Vorschlag steht also: M6 mit angeschweißten "Griff".

          Kommentar


          • Hallo Ottomar,
            ich vermute mal eher das der Ring und Gewinde aus einem Guß sind und das Gewinde später geschnitten wird. Macht sonst keinen Sinn.

            Kommentar


            • Hi Wolfgang,

              das sehe ich auch so beim Original.

              Mein Vorschlag zielte auf die Herstellung eines Ersatzes hin. Optisch zwar nicht der Bringer, aber wenn es keinen originalen Ersatz gibt, dann halt so.

              Kommentar


              • Schau mal in der Bucht nach Ösenschraube oder Ringschraube.

                Kommentar


                • Vielen Dank für eure Mithilfe,
                  das Ding hat sogar einen Namen. KURBELSCHRAUBE. Und ich denke mir so einen Titel aus. What shalls. Jedenfalls in der Bucht schon gefunden.

                  Kommentar


                  • Hauptsache du bekommst das Tei jetzt

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X