Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Lohnt sich der Kauf des Push-Drive?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lohnt sich der Kauf des Push-Drive?

    Hallo Leute!

    Hat schon wer Erfahrungen sammeln können mit dem Push Drive?
    Einerseits würde er mich reizen, aber andererseits ist er teurer als der Ixo.
    Bei uns hat ihn zwar ein Baumarkt nächste Woche um 10 € billiger als der uvp, aber die Katze im Sack kauft man ungern....
    Deswegen würde ich Euch ersuchen, wenn jemand schon Erfahrungen damit hat, diese hier mit mir zu teilen.
    mfg
    Hoizbastla
    PushDrive, Akku-Schrauber, Akku-Geräte, Einfach drücken und loslegen

  • Könnte bitte einer der CoMods den Titel berichtigen? Ich meinte natürlich Kauf.....

    Edit: hat sich erledigt, konnte das selbst durchführen

    Kommentar


    • Der Werkzeug-Messie sagt: „Kaufen, kaufen, kaufen!“

      Kommentar


      • Leider der ISch auch.......

        Kommentar


        • Rainerle hat es sehr schön geschrieben, immer her damit

          Kommentar


          • Wenn die Kohle etwas lockerer sitzen würde, dann würde ich nicht fragen......

            Kommentar


            • Warum fragen?
              Bestell bei Bosch direkt und erzähl Deiner Frau, dass demnächst von Bosch wieder „a Packerl“ kommt. Ist nicht gelogen, sie denkt an Prämie und Du an Kauf. Dann ist alles in Ordnung.

              Kommentar


              • Nein, das wäre Beschiss, und das mache ich nicht! Da bleibe ich lieber ehrlich und bekomme keine Bratpfanne über den Kopf.
                Ehrlich fährt zwar deutlich schlechter, aber ich kann es mit meinem Gewissen besser vereinbaren

                Kommentar


                • Ich hatte schon in einem anderen Thread geschrieben, dass ich auch mit dem Teil (allerdings über Asien in der blauen, aber sonst identischen Variante) spekuliert hatte. Daher hatte ich mal Tante Google dazu intensiv befragt. Was wohl das schlimmste für die Nutzer war, was den Schrauber auch beim Ausdrehen von Schrauben, entgegen der Schraubrichtung, in die Schraube zu drücken. Das soll bei empfindlichen Materialien dazu geführt haben, dass die Schaublöcher stärker ausfransen, da ja die Schraube gegen die Federkraft des Schraubers beim rausdrehen ankämpfen muss und ein paar Umdrehungen lang die Schraube weiter im Loch nudelt, bevor sie wirklich frei ist.
                  Wie stark die Federkraft ist, gegen die man zum Aktivieren des Schraubers andrücken muss, war nicht rauszubekommen. Da hilft wohl nur ausprobieren.
                  Ich bin wegen dieser Problematik wieder von dem Teil abgerückt. Da gibt es Stabschrauber von anderen Herstellern, die mit einem Wechseltaster die Technik m.E. besser gelöst haben. Und da der Schrauber eh ein fest verbautes Akku haben und somit aus dem Systemgedanken ausscheren, kann man auch einen anderen Hersteller nehmen.
                  Wir hatten damals in meiner alten Firma einen Stabschrauber von Panasonic, bei dem man das Tel auch mittig über ein Gelenk knicken und das Ding in eine Pistolenform bringen konnte. Der würde mir persönlich eher zusagen.

                  Kommentar


                  • Zitat von Hoizbastla Beitrag anzeigen
                    Nein, das wäre Beschiss, und das mache ich nicht! Da bleibe ich lieber ehrlich und bekomme keine Bratpfanne über den Kopf.
                    Ehrlich fährt zwar deutlich schlechter, aber ich kann es mit meinem Gewissen besser vereinbaren
                    Sehr ehrenhaft. Denn das Kopfweh und die Beule lohnen sich nicht wirklich.

                    Kommentar


                    • Und eine verbogene Bratpfanne die mit einem Hoiz-Kopf kollidiert ist, dürfte auch nicht günstiger als ein Push-Drive sein.

                      Also sag Deiner Frau, sie darf ihre Bratpfanne behalten ohne Dellen und Schrammen, Du bekommst stattdessen einen Push-Drive. Dann sind beide glücklich

                      Kommentar


                      • Ob man einen weiteren Mini-Schrauber braucht, weiß ich nicht. Aber das wäre mal wieder ein interessanter Kandidat für einen Test...

                        Kommentar


                        • Ich habe das Vergnügen mit ähnlichen Geräte in der Vergangenheit gehabt. Überzeugt hat mich bisher keines davon. Zu lange Ladezeiten, zu wenig Kraft usw. Am schlimmsten ist es aber, wenn die Ergonomie nicht stimmt denn, wenn man damit länger arbeiten soll kann es nach einiger Zeit schon schmerzhaft werden. Wenn also kaufen dann vorher in die Hand nehmen um wenigstens ein Gefühl zu bekommen.

                          Kommentar


                          • Das Ding (habe den GO aus Indien) ist ein nettes Spielzeug mit Vor- und Nachteile. Ich nutze es primär für Geräteschrauben. Durch den Druck den man aufbringen muss ist das Ding meistens nicht so gut zum steuern. Haben muß man das Ding nicht.

                            Kommentar


                            • Jetzt macht das Ding nicht madig. Es fehlt in meiner Sammlung. Und so geht die ganze Vorfreude futsch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X