Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dremel Go 4V - Akku-Schraubendreher

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Mit den 4Ah-Akkus können übrigens auch die 10,8/12V Schrauber stehen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: 2CDECA9D-0FED-441D-B74E-7BF787C942CB.jpeg Ansichten: 1 Größe: 32,3 KB ID: 3736207

    Kommentar


    • Schon, musst halt nur extra kaufen/auswählen, bei 18V hast hingegen die Möglichkeit bei allen Akkus (könnte sich sonst aber Halter für die kleinen 10,8V Akku bauen, hatte ich auch mal gemacht). Zumal ein 18V Akkusystem für einen Heimanwender wesentlich mehr Maschinenauswahl bietet und ein leichter 18V Akkuschrauber nicht soo viel mehr an Gewicht mit sich bringt .... ca. 1200g sind doch recht handlich, nicht zu leicht und nicht zu schwer.

      Kommentar


      • Also ich besitze das blaue Bosch 10,8/12V System. Und es gibt da in dem System kein Werkzeug, das ich wirklich vermisse. Die Akkuschrauber sind in der kleinen Klasse und mit dem kleinen Akku deutlich handlicher. Das Abstellen betrifft nur die Akkuschrauber. Die restlichen Geräte werden in den sletensten Fällen aufs Akku gestellt.
        Welches System für den einzelnen besser oder schlechter ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Es gibt Maschinen in der 18V Welt, die es nicht in 12V gibt, dafür hat die 12V Wldt Maschinen, die es in 18V nicht gibt. Die Aussage „in 18V ist alles besser und bietet dem Heimwerker viel mehr“ ist zu pauschal. Wenn es wirklich so wäre, warum bietet Bosch das 12V System denn auch in der blauen, professionellen Welt an, und nicht bloß im Heimwerkerbereich?
        Zumindest auf mich trifft die Aussage zu den 18V Maschinen definitiv nicht zu.

        Kommentar


        • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen

          Ich habe das eigemtlich zur Rechfertigung für mich selbst gelistet, da ich es selbst nicht wusste. Jetzt kann ich zumindest bergründen, warum ich ihn brauchen könnte. Haben wollen und brauchen müssen ist was absolut unterschiedliches. Bei Werkzeug-Sammlern wie ich einer bin verschmilzt das aber so leicht
          hast aber überzeugende Erklärungen gefunden

          Kommentar


          • @ / @Nigtdiver: Hab hier mal ein neues Thema dazu gestartet, sonst wird das hier zu viel OT (hoffentlich ok?) ...
            https://www.1-2-do.com/forum/alles-u...der-sinnvoller

            Kommentar


            • Ausserdem schmeißt man aufgestellte Akkuschrauber eher um, wenn man versucht, blind danach zu greifen. Dann ist es besser, er liegt schon.

              Kommentar


              • Das passiert aber nur bei den kleinen 10,8V, die 18V halten besser.

                Kommentar


                • Aber die 12 Volt kann man besser aufhängen:

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: E3FAF5A9-92BE-44F2-9B7D-FD2DE0835028.jpeg
Ansichten: 2
Größe: 212,7 KB
ID: 3736504Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 3B62A0DB-7F4E-4C9C-AC6A-61CC6E510BC3.jpeg
Ansichten: 2
Größe: 267,6 KB
ID: 3736505

                  In der Art könnte man auch den Push&Go gut lagern. Einfach in ein Rohr stecken. Platz hat man sicher unter oder in einem Hängeschrank.

                  Kommentar


                  • MrDitschy Die 18V sind mit dem kleinen 2,0er Akku genauso kippelig. Mit dem großen 7,0er halbwegs stabil aber unhandlich

                    Rainerle Hat der grüne Push & Go keine Handschlaufe? Der blaue Go hat eine, damit kann man den auch an einen Haken hängen. Den könntest du auch an einem kleinen Seilzug wie einen Industrieschrauber von der Decke baumeln lassen.

                    Kommentar


                    • Der PusDrive passt doch locker wie ein Bleistift hinters Ohr ...


                      Rainerle, warum kann man 18V nicht aufhängen?

                      ascii4711, jaein, aber kommt auch auf den Schrauber selbst an, stimmt schon. Also ein 2kg Schrauber kippeltt klar eher als ein 1kg Schrauber ... arbeite z.B. fast nur noch mit den 1kg Schraubern.


                      Zuletzt geändert von –; 17.10.2018, 06:41. Grund: Schreibfehler

                      Kommentar


                      • Den 18V Schrauber nehme ich überwiegend zum Bohren. Obwohl er recht leicht ist (-60C). Geschraubt wird vorzugsweise mit dem 12V Schlag- oder Akkuschrauber. Und die Schrauber liegen alle. Den Winkelschleifer stellen ich ja auch nicht auf den Akku.

                        Kommentar


                        • Also hinterm Ohr ist bei mir schon durch Bleistift blockiert... wobei die Idee mit dem Seil von der Decke gefällt mir

                          Kommentar


                          • Zitat von Hoizbastla Beitrag anzeigen
                            wobei die Idee mit dem Seil von der Decke gefällt mir
                            Hab ich mir vorhin auch gedacht. Mal nach einem kleinen Federseilzug schauen.

                            Kommentar


                            • Auch ne Variante. Ein Federzug.
                              https://www.amazon.de/BQLZR-Ergonomi...words=Federzug

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X