Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dremel Go 4V - Akku-Schraubendreher

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dremel Go 4V - Akku-Schraubendreher

    Habe gerade gesehen, ab Oktober soll es wohl auch von Dremel einen neuen Akku-Schraubendreher geben


    Optisch sehr sehr nahe am Bosch Go dran:



    Die Drehzahl ist mit max. 360 Umdrehungen pro Minute auch identisch.... mit dem schon lange erwarteten

    Bosch PushDrive



    .....
    Was denkt ihr - ist es sinnvoll, dass zumindest augenscheinlich gleiche Gerät unter 3 Labels zu verkaufen?
    Wo könnten die Unterschiede eurer Meinung nach liegen?

    Welches würdet Ihr - wenn - eher kaufen ?
    Zuletzt geändert von –; 10.08.2018, 12:58.

  • Absehbar keines davon. Der Bedarf zeigt sich bei mir nicht. Und mit dem IXO habe ich schon einen Problemlöser im Haus.

    Kommentar


    • Interessant! Das es sowas überhaupt gibt, lese ich zum ersten Mal.
      Dass es die gleiche Technik unter verschiedenen Labels gibt, ist doch mittlerweile gängige Praxis. Damit habe ich kein Problem. Dabei geht es doch vor allem darum, die markentreuen Kunden anzusprechen. Ein Fan von Bosch-Blau wird sich mMn. kaum herablassen, einen grünen Schrauber zu kaufen.
      Ich selbst habe z.B. auch nur grüne Geräte von Bosch, würde also auch den grünen kaufen.

      Kommentar


      • Selbstverständlich macht es Sinn das gleiche Produkt über unterschiedliche Lables zu verkaufen. Dadurch steigt der Gesamtumsatz und die Werkzeuge für die Herstellung armortisieren sich wesentlich schneller. Bei uns in der Firma machen wir das bei vielen Produkte genauso weil es den Produktumsatz ins gesamt steigert.

        Ob ich solche ein Dreher kaufen würde? Derzeit nicht da ich keine Aufgabe dafür habe. Hätte ich aber Bedarf dann würde ich auch wenn alle Baugleich sind die grüne Boschvariante dem Vorzug geben. Dremel ist eine Serie dem ich nichts abgewinnen kann.

        Kommentar


        • Das Teil wird in Asien und in Trumpland schon seit einiger Zeit in blau verkauft. Ich hatte schon mit dem Ding geliebäugelt, aber dann nicht viel gutes über den Pushdrive gelesen. Viele stellen das doch recht starke Drücken beim herausdrehen von Schrauben als irritierend dar. Es soll wohl auch ausgefranzte Schraublöcher geben, da durch den langen Nachlauf der Maschine und den Druck, den man auf die Schraube ausüben muss, die Schraube noch im Loch dreht, obwohl sie schon heraus ist.
          Zum anderen gibt es beim Go wie beim IXO nur an oder aus. Gefühlvoll drehen ist da wohl nicht, obwohl der Go eine 6stufige Drehzahlregelung haben soll, aber leider keine Drehmomenteinstellung.

          Ob ich einen kaufen würde, wüsste ich nach den Rezensionen nicht. Da aber augenscheinlich alle Teile technisch identisch sind und sich nur durch den Aufdruck und die Gehäusefarbe unterscheiden, den, den ich am günstigsten bekommen würde...

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: BOSCH_Go_1.jpg Ansichten: 1 Größe: 54,3 KB ID: 3718421

          Kommentar


          • Geht ihr denn davon aus, dass auch die Innereien von gleicher Quali sind? Das ist heut ja schließlich auch so ne Sache....

            Kommentar


            • Zitat von Funny08 Beitrag anzeigen
              Geht ihr denn davon aus, dass auch die Innereien von gleicher Quali sind? Das ist heut ja schließlich auch so ne Sache....
              Bei vielen Boschgeräten wäre ich mir nicht sicher, ob das gleiche drin steckt. Aber die Go sind meiner Meinung nach in jedem Fall eineiige Drillinge.

              Kommentar


              • Wenn die Teile schlußendlich alle ungefähr gleichviel kosten, wird wohl auch das Gleiche drin sein.
                Ohne Drehmemont-Einstellung habe ich für so ein Gerät aber keinen Bedarf. Gerade bei kleinen - qualitativ nicht so guten - Spezialschrauben oder beim wieder Zusammenschrauben von Plastikgehäusen ist es wichtig, dass man an der richtigen Stelle aufhört zu schrauben. Sonst ist entweder die Schraube durch den Bit "rundgedreht" oder das Gehäuse macht "Knack". - Mit einem normalen Schraubendreher habe ich das im Gefühl, meistens jedenfalls.

                Kommentar


                • Kann es sein, dass vorhin nicht alle 3 Bilder angezeigt wurden ? - Falls ja sorry- dann hat mir die gelieeeebte Technik wieder einen gespielt....

                  Kommentar


                  • Ist doch normal das gelabelt wird,in der Keksfabrik in Hannover werden auch nur Verpackungen getauscht,der Inhalt bleibt gleich.

                    Kommentar


                    • Sag sowas nicht, vor ner Weile kam da mal ne Sendung über Firmen die für mehrere Hersteller Produzieren, da gab es dann bei dem einen zB mehr Kakao für die Füllung usw....

                      Kommentar


                      • Bei den Kartoffelchips weden allerdings noch die Würzmischungen getauscht.

                        Kommentar


                        • Zitat von HOPPEL321 Beitrag anzeigen
                          Bei den Kartoffelchips weden allerdings noch die Würzmischungen getauscht.
                          die Würzmischung ist dann die Farbe

                          Kommentar


                          • Das Drehmoment wäre für mich ein Argument überhaupt so etwas zu kaufen. Für Schrauben ab 3 mm gibt es Akkuschrauber. Darunter braucht es filigrane Schraubendreher mit wenig Drehmoment, gerne gute Umdrehungszahl.

                            Kennt Ihr den von Wiha? E-Schraubendreher Set 3 speedE®

                            Leider nicht mein Einkommensniveau ...

                            SpeedE – der weltweit erste E-Schraubendreher von Wiha. Doppelt so schnell elektrisch verschrauben, Material schützen und manuell fixieren.

                            Kommentar


                            • Ich habe einen DEWALT DCF680N2, den nutze ich sehr intensiv, durch den Wechselakku gibts da auch keine Ladepause. Der ist zwar etwas größer als der Bosch Go, dafür lässt er sich durch die Gyroskopsteuerung intuitiv bedienen, etwas nach rechts drehen und der Schrauber dreht rechts die Drehzahl lässt sich ebenfalls durch die Drehung regeln und das Drehmoment ist in mehreren Stufen einstellbar

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X