Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bohrfutterwechsel beim alten PSB 18 Li-2 (3 603 J58 300)

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bohrfutterwechsel beim alten PSB 18 Li-2 (3 603 J58 300)

    Hallo,

    scheinbar haben meine intensiven Heimwekrertätigkeiten diesen Sommer ihren Preis. Das Spannfutter meines PSB von 2011 (das alte Modell mit dem Zusatzhandgriff) hakt neuerdings, etwa im mittleren Bereich, da lässt es sich schwer drehen. Funktioniert prinzipiell noch, gefällt mir aber nicht und ich frage mich eh, wie lange die Maschine noch hält.
    Argumente für einen neuen GSR 18V-28 suche ich ja durchaus.

    Jetzt habe ich verschiedene Möglichkeiten sowiet ich das blicke:
    1- Futter durch Original austauschne - ca. 40€, viel zu teuer.
    2- Bithalter drinlassen und zum Bohren neuen GSR kaufen (noch teurer, aber sowieso gewünscht)
    3- Wie 2, aber Bohrfutter gegen festen Bithalter (wie bei den blauen GSR.. HX) tauschen. Vorteil: Maschine würde kürzer. Frage: geht das überhaupt?
    4- Anderes Bohrfutter einbauen. Habe bei ebay eins von Röhm mit 13mm gesehen,schlagfest, soll ca. 16€ kosten. Frage: passen die auf den doch recht breiten Akkuschrauber?

    Was meint ihr dazu, bzw. hat jemand noch ne andere Idee?


    EDIT: Kann jemand die Modellnummer im Titel korrigieren? Muss heißen 3 603 J58 300
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von –; 31.07.2018, 15:32.

  • Evtl gibts in der Bucht ein defektes Gerät von dem du das Futter nehmen könntest... ist aber halt auch ne Geldfrage.

    Kommentar


    • Danke, hab ich schon geguckt und nix passendes gefundes. Das würde auch die Investition nicht wirklich lohnen, da wie gesagt, das Gerät schon relaltiv viel auf dem Buckel hat. Wenn's ne einfache Möglichkeit gibt, auf festen bithalter umzurüsten würd ich mri das überlegen, weil das durch die kürzere Form wirklich n Nutzen hätte. Aber ich glaube die gibts nicht.

      Kommentar


      • Ich würde das alte Futter mal ausbauen, einige Stunden in Diesel legen, ausblasen und neu schmieren. Das wirkt oft Wunder

        Kommentar

        Lädt...
        X