Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welches Schleifgerät?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welches Schleifgerät?

    Ich habe eine Holztreppe, die der Vorbesitzer lackiert hat. Es sind locker 2 Schichten drauf. Nun suche ich ein entsprechendes Schleifgerät, da ich keine Ahnung habe, welches zum Abschliff der Treppenstufen geeignet ist. Bandschleifer, Schwingschleifer oder ganz was anderes?

    Danke im Voraus für die Hilfe.

    Hallo schimpf,

    ich mache aktuell das gleiche und stand vor dem gleichen Problem. Schleifpapiere gehen überhaupt nicht weil sie sich zu schnell zusetzen und dadurch wird es teuer.

    Ich nutze eine Kombination von Multitoolwerkzeug (siehe Bild) und eine Heißluftpistole. Der im Bild zu sehender Hartmetall-Raspel hat den Vorteil, dass es sich nicht schnell zusetzt und wenn, dann brenne ich es mit einer Lötlampe einfach wieder aus und schon kann es weitergehen.


    Chemie habe ich abgelehnt und mache es nur mechanisch.

    Kommentar


      Danke, so was in der Art habe ich auch zuhause. Werde es mal probieren.

      Kommentar


        Band- und Schwingschleifer sind auch zu klobig. Da kommst nicht überall hin.
        So wie Georg sagte und den Feinschliff mit dem Deltaschleifer.

        Kommentar


          Geh mal auf die Suche nach Bahco Farbschabern. Z.B. Bei feinewerkzeuge.de.
          Das geht rasch, ohne die Treppenstufen bzw. das Holz zu beschädigen. Mit elektrischen Schleifern würde ich erst rangehen, wenn der Lack nahezu ab ist. Und dann auf der Fläche Exzenterschleifer und in den Ecken mit nem Multitool oder nem Schwingschleifer mit Deltablatt.

          Kommentar


            Das mit den Farbschabern klingt auch gut. Ist vielleicht erst einmal die 1. Wahl, weil ich den ganzen alten Teppich noch runter machen muss und da bleiben auch genug Leimreste zusätzlich noch übrig. Manchmal frage ich mich, wie man eine schöne Holztreppe so verschandeln kann.

            Kommentar


              Bei mir war es keine Treppe, sondern ein Holz-Kassettendecke. Also mit einem Heißluftfön und Spachtel geht der grobe Kram prima runter - nix verstopft, nix verkratzt - kostet wenig.

              Die von George vorgeschlagene Entfernung mit dem groben Blatt vom Multimaster kann ich nicht empfehlen, da hätte ich Angst die Treppe zu beschädigen - das Ding ist sehr grob.

              Dann geht die Arbeit aber erst los - die Fläche würde ich dann mit einem Exzenterschleifer ab 80 Grid bearbeiten und mich über 120 auf 160 hocharbeiten. In den Ecken brauchst Du einen Deltaschleifer (Multimaster).

              Der Exzenterschleifer braucht unbedingt einen Staubfang - entweder in eine integrierte Sammelbox oder gleich per Staubsauger. bei dem Deltaschleifer kannst Du zur Not darauf verzichten, da nur wenig Fläche.

              Aber so wird es perfekt! Wichtig - die Farbe muß zuerst mit dem Fön und Spachtel entfernt werden. Abschleifen kann man das nur, wenn man Millionär ist, da es endlos Schleifblätter verbrauchen würde.

              Anschließend mit den Schleifern die Farbe in den Poren entfernen bzw. runterschleifen und schon hat man eine Holztreppe, um die man beneidet wird.

              Behandeln würde ich die Treppe anschließend mit einem Hartwachs. Schau mal hier:

              http://www.ebay.de/itm/NATUR-Holzsch...-/331291223405

              den nehme ich immer und kann ihn sehr empfehlen.

              Kommentar

              Lädt...
              X