Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

alternativer Exzenterschleifer

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    alternativer Exzenterschleifer

    Guten Abend,

    ich nutze derzeit einen Makita-Getriebeschleifer und einen Bosch blau GEX 125 AE. Die Arbeit mit dem Makita-Schleifer ist völlig OK.

    Mit dem Bosch arbeite ich seit 3 Jahren, bin aber noch nie so richtig zufrieden gewesen. Nach 45 Minuten Schleiferei fangen die Finger an zu „summen“, er bockt bei 80er oder 120 Schleifpapier gern hin und her. Ein einhändiges Arbeiten ist quasi nicht möglich.. Von der Größe ist er aber halt bei kleineren Flächen eigentlich schöner🤔

    Ich suche eine qualitativ gite Alternative mit 125er Scheibe. Ich bin zwar bislang kein Festoolfan, aber der ES-ETS 125 REQ-Plus würde mir evtl. zusagen. Er wäre zu einem Kantenschleifer nutzbar. Mich würden praktische Erfahrungen interessieren, ganz billig ist er ja nicht. Wer kann mir weiterhelfen?
    Zuletzt geändert von –; 15.01.2021, 17:55. Grund: Überschrift korrigiert

    Ich habe den ETS 125 REQ, bin vollkommen zufrieden. Habe ihn auch mit einer 150er Scheibe ausgestattet. So kann ich auch bei größeren Flächen diese verwenden.

    Der Festool bockt nicht und die Vibrationen sind praktisch nicht vorhanden. Also an den Fingern summt nichts. Und die Drehzahlelektronik ist extrem gut. Absaugung ist perfekt und dadurch hat das Schleifpapier eine sehr hohe Standzeit. Ich habe vor paar Wochen in einer Wohnung sechs Zargen und Türen geschliffen. Da war nicht der geringste Staub in der Raumluft.

    Die Kantenschleifhilfe ist sicher praktisch und steht auf meinem Wunschzettel. Aber ganz ehrlich, ich weiß eigentlich nicht wann ich diese wirklich mal bräuchte.

    Ich denke, ich weiß wovon ich rede, ich habe noch 3 andere Exzenterschleifer. Aber der Festool ist eine andere Liga.

    Kommentar


      Alternativ der Mirka Deros. Vorteil bei dem ist auch, dass er sehr leicht ist und mit zwei Tellern kommt. Musst nur drauf achten, ob er jetzt für den Grob- oder eher Feinschliff sein soll. Es gibt in mit unterschiedlichen Werten im Hub.
      ​​​​​​Günstige Alternative dazu kommt von Menzer. Heißt auch irgendwas mit ETS. Jedoch gibt es den glaube ich nur in 150.

      Kommentar


        Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
        Ich habe den ETS 125 REQ, bin vollkommen zufrieden. Habe ihn auch mit einer 150er Scheibe ausgestattet. So kann ich auch bei größeren Flächen diese verwenden.

        Der Festool bockt nicht und die Vibrationen sind praktisch nicht vorhanden. Also an den Fingern summt nichts. Und die Drehzahlelektronik ist extrem gut. Absaugung ist perfekt und dadurch hat das Schleifpapier eine sehr hohe Standzeit. Ich habe vor paar Wochen in einer Wohnung sechs Zargen und Türen geschliffen. Da war nicht der geringste Staub in der Raumluft.

        Die Kantenschleifhilfe ist sicher praktisch und steht auf meinem Wunschzettel. Aber ganz ehrlich, ich weiß eigentlich nicht wann ich diese wirklich mal bräuchte.

        Ich denke, ich weiß wovon ich rede, ich habe noch 3 andere Exzenterschleifer. Aber der Festool ist eine andere Liga.
        Ich baue ab Frühjahr einige Schränke und Kommoden. Da wäre ein vernünftiger Kantenschleifer eine Arbeitserleichterung.

        Kommentar


          Ich habe mir seinerzeit den FSX 200 von Metabo gekauft. Der liegt wunderbar in der Hand und ist für einhändiges Arbeiten (für mich) perfekt. Ich hatte beim Kauf verschiedene in der Hand genommen und der fühlte sich einfach am besten an.

          Das mit dem Summen in den Fingern ist aber bei allen Geräten die Vibrationen produzieren normal. Bei dem einen wird es schneller passieren als bei einer andere aber, du solltest darauf achten, dass du solche Belastungen nicht zu häufig ausgesetzt wirst. Eine gut gepolstertes Handschuh kann die Vibrationen weiter reduzieren. Google mal den Begriff "Weißfinger-Krankheit."

          Kommentar


            Zitat von George1959 Beitrag anzeigen
            Ich habe mir seinerzeit den FSX 200 von Metabo gekauft. Der liegt wunderbar in der Hand und ist für einhändiges Arbeiten (für mich) perfekt. Ich hatte beim Kauf verschiedene in der Hand genommen und der fühlte sich einfach am besten an.

            Das mit dem Summen in den Fingern ist aber bei allen Geräten die Vibrationen produzieren normal. Bei dem einen wird es schneller passieren als bei einer andere aber, du solltest darauf achten, dass du solche Belastungen nicht zu häufig ausgesetzt wirst. Eine gut gepolstertes Handschuh kann die Vibrationen weiter reduzieren. Google mal den Begriff "Weißfinger-Krankheit."
            Gute Idee mit dem Handschuh, werde ich unabhängig vom Gerät mal probieren.

            Kommentar


              Zitat von SvenSchubert Beitrag anzeigen

              Gute Idee mit dem Handschuh, werde ich unabhängig vom Gerät mal probieren.
              Mir hat es bei längere Schleiforgien sehr geholfen. Ich verwende dafür ein Arbeitshandschuh aus Leder mit Winterfutter im inneren. Bei Kleinigkeiten die nur bis ca. 15 Minuten dauern ziehe ich es aber nicht an. Anfangs mag es etwas ungewohnt sein aber, es funktioniert recht gut.

              Kommentar


                Der Tipp ist gut, werde ich ausprobieren. Danke George1959
                Neuer Exzenterschleifer könnte auch für mich Thema werden. Mein Discountergerät kündigt an, wegen übertriebenen Einsatzes vorzeitig den Dienst zu quittieren. Ich schwanke noch zwischen Bosch blau (passt zu meinen Vorstellungen) und Bosch grün (passt zu meinem Geldbeutel)...
                Da der Exzenterschleifer aber wirklich viel bei mir läuft, wäre das teurere vielleicht auch das bessere.

                Kommentar


                  Zitat von chief Beitrag anzeigen
                  Der Tipp ist gut, werde ich ausprobieren. Danke George1959
                  Neuer Exzenterschleifer könnte auch für mich Thema werden. Mein Discountergerät kündigt an, wegen übertriebenen Einsatzes vorzeitig den Dienst zu quittieren. Ich schwanke noch zwischen Bosch blau (passt zu meinen Vorstellungen) und Bosch grün (passt zu meinem Geldbeutel)...
                  Da der Exzenterschleifer aber wirklich viel bei mir läuft, wäre das teurere vielleicht auch das bessere.
                  Entscheidend für meine Entscheidung waren zwei Dinge:
                  1. die Ergonomie denn, wenn ich damit arbeite dann oftmals länger am Stück und da muss es einfach passen.
                  2. Eine vertrauensvolle Marke.
                  Ich sollte, das vielleicht hier nicht schreiben, doch meine Erfahrungen in den vergangenen drei Jahren mit blau waren sehr ernüchternd. Die sind nicht mehr das was sei einst waren.
                  Fahre einfach in den nächst passenden Baumarkt und nehme diverse Geräte in der Hand. Was sich gut anfühlt, wird vermutlich am besten für dich sein.

                  Kommentar


                    Zitat von chief Beitrag anzeigen
                    Der Tipp ist gut, werde ich ausprobieren. Danke George1959
                    Neuer Exzenterschleifer könnte auch für mich Thema werden. Mein Discountergerät kündigt an, wegen übertriebenen Einsatzes vorzeitig den Dienst zu quittieren. Ich schwanke noch zwischen Bosch blau (passt zu meinen Vorstellungen) und Bosch grün (passt zu meinem Geldbeutel)...
                    Da der Exzenterschleifer aber wirklich viel bei mir läuft, wäre das teurere vielleicht auch das bessere.
                    Ich hätte bald einen blauen Schleifer übrig Kleiner Scherz

                    Kommentar


                      Zitat von SvenSchubert Beitrag anzeigen

                      Ich hätte bald einen blauen Schleifer übrig Kleiner Scherz
                      Na dann Schreibe chief eine PN und biete sie ihm an.

                      Kommentar


                        Nehmt mal den Festool in die Hand. Dann redet keiner mehr von gepolsterten Handschuhen. Da vibriert nichts. Zu Mirka kann ich nichts sagen, aber wird kaum anders sein.

                        Kommentar


                          Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
                          Nehmt mal den Festool in die Hand. Dann redet keiner mehr von gepolsterten Handschuhen. Da vibriert nichts. Zu Mirka kann ich nichts sagen, aber wird kaum anders sein.
                          Hm, dann werde ich mal zu Jahresbeginn den Festool bestellen und testen. Dann kann ich ja entscheiden, ob er bleiben darf...

                          Kommentar


                            Zitat von SvenSchubert Beitrag anzeigen

                            Hm, dann werde ich mal zu Jahresbeginn den Festool bestellen und testen. Dann kann ich ja entscheiden, ob er bleiben darf...
                            Hast Du einen Malerbedarf bei dir um die Ecke? Die meisten führen auch Festool. Wäre nach dem Lockdown eine Überlegung wert.

                            Kommentar


                              Zitat von SvenSchubert Beitrag anzeigen

                              Hm, dann werde ich mal zu Jahresbeginn den Festool bestellen und testen. Dann kann ich ja entscheiden, ob er bleiben darf...
                              Ja, das freut den Händler sicher, wenn er nach ein paar Tagen das Gerät dann zurück bekommt....

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X