Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schleiftellerbremse defekt - Bosch Exzentschleifer PEX 400AE

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schleiftellerbremse defekt - Bosch Exzentschleifer PEX 400AE

    Hallo zusammen,

    bin neu hier - weiß leider nicht wie man hier in dem Forum suchen kann, daher muss ich ein neues Thema erstellen.

    Bei dem o.g. Schleifer ist wohl die Schleiftellerbremse kaputt. Die Maschine hört nicht sofort nach Benutzung auf zu drehen, wie früher, sondern dreht extrem lange nach.
    Kann man hier etwas reparieren, bzw. ein Ersatzteil bestellen / tauschen?

    Vielen Dank für die Hilfe.

    Gruß
    Rudi

    Zitat von originalbernd Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    bin neu hier - weiß leider nicht wie man hier in dem Forum suchen kann, daher muss ich ein neues Thema erstellen.
    Nicht schlimm, das weiß hier keiner so genau! 😁🤭 Vor allem weiß die Forensuche nicht, dass sie zum Suchen da ist und gibt immer "auf gut Glück" Ergebnisse aus.

    Schlacke ? Das ist doch dein Revier, oder?

    Kommentar


      Hallo originalbernd

      Hm, hier ist mal die Explosionszeichnung und die Möglichkeit, Ersatzteile zu bestellen:
      https://www.boschtoolservice.com/de/...-ae-0603310603

      Eine Bremse finde ich da aber leider nicht. Wird wahrscheinlich eine Funktion des Motors oder Drehzahlstellers sein.

      Kommentar


        Hallo Tiefcoolkost,

        danke für die schnelle Rückmeldung - ja diese hab ich auch schon gesehen / gefunden - war aber leider nicht aufschlussreich, da ich nicht weiß welches Teil es ist...

        Viele Grüße
        Rudi

        Kommentar


          Also, so auf die Schnelle würde ich dem Namen nach mal auf Bauteil Nr. 51, den Reibring tippen.
          Eine (aktive) Motorbremse kann ich im Bild nicht erkennen, höchstens eine passive im Sinne von Trägheitsmoment und Schleifkohlen.
          Schalter oder Drehzahlregler können es m.M.n. auch nicht sein, da ja nach dem Ausschalten "stromlos" und daher "inaktiv".

          Ist die Schraube die den Schleifteller hält, denn richtig angezogen ?
          Fühlt man, wenn man den Schleifteller per Hand dreht, einen gewissen Widerstand ?
          Dreht sich dabei das Lüfterrad auch mit ?

          Ich würde den Schleifteller mal abnehmen und den Bereich zwischen Schleifteller u. Maschine sauber machen.
          Und dann mal schauen, ob es irgendwo Abriebspuren am Teller und/oder Reibring gibt.
          In dem Bereich ist ja leider nur der Reibring als Einzelteil erhältlich, das andere drumherum gibt es nur komplett als Baugruppe Nr. 826 (Lüfter).

          Das unterste (namenlose) Teil dieser Baugruppe, also dass, an welchem der Schleifteller befestigt wird, nenne ich mal "Aufnahmeflansch".
          Dieser "Aufnahmeflansch" dürfte 3-4 Zapfen haben, welche in die Löcher des Schleiftellers greifen sollten.
          Würde daher auch mal schauen, ob die Zapfen noch intakt sind.
          Zuletzt geändert von –; 24.11.2020, 15:16.

          Kommentar


            Hallo Rudi,

            unsere Service-Kollegen beraten dich hierzu auch gerne: Service & Support

            Aus Sicherheitsgründen raten wir strikt von Reparaturversuchen an Elektrowerkzeugen ab. Stattdessen empfehlen wir, Elektrowerkzeuge nur durch qualifiziertes Fachpersonal und nur mit Original-Ersatzteilen reparieren zu lassen.

            Kommentar


              Ich hab die Maschine jetzt mal offen und sehe das Teil 51 (Reibring) gar nicht verbaut ist.
              habe letztes Jahr den schleifteller gewechselt, kann es sein das dabei dieses Teil „verloren gegangen“ ist?
              möchte ja ungern einfach dieses Teil bestellen... vielleicht gibt es ja auch Modelle ohne diesen Reibring.

              danke für die Hilfe
              Gruß
              Rudi

              Kommentar


                Dann hast du wahrscheinlich eines der späteren Modelle.
                Den PEX 400 ae gibt es in verschiedenen Varianten, wie ich gerade erst gesehen habe.
                Wie lautet denn die 10-stellige Artikelnummer vom Typenschild (sollte mit 060.. anfangen) ?

                Kommentar


                  0603310603

                  Kommentar


                    Rookie originalbernd
                    Suchen nach 'PEX 400AE' geht so. Allerdings bin ich nicht sicher, ob das Problem schonmal diskutiert wurde.

                    Kommentar


                      Hmm, also doch die alte, erste Variante.
                      Ich habe den noch in der baugleichen Urversion als PEX 12 AE.
                      Denn hatte ich zwecks Reinigung/Wartung auch schon mal komplett auseinander genommen, ist aber schon ein paar Jahre her.

                      Bei deiner Maschine müsste/sollte dieser Reibring, auch lt. Zeichnung, vorhanden sein.
                      Ich denke mal, dass du beim Wechsel des Schleiftellers nur die Schraube in der Mitte gelöst und nicht das ganze Gerät geöffnet hast, oder ?
                      Beim Schleifteller-Wechsel dürfte dieser Reibring zumindest nicht von selbst rausfallen.
                      Der Reibring wird vermutlich in einer Nut zw. den beiden Gehäusehälften sitzen.

                      Das Gerät ist ja schon ein paar Jahre alt und wenn er viel benutzt wurde, ist u.U. der Reibring mit der Zeit "weggerieben" worden.
                      Oder er ist mal gebrochen und die Einzelteile / Reste sind während der Benutzung weggeschleudert worden.

                      Trat das Problem mit dem "Nicht-stoppen" denn schlagartig (von heute auf morgen) auf, oder wurde es peus a peus "schlimmer" ?

                      Kommentar


                        Nee das war von heute auf morgen... vermute such eher das dieser beim benutzen abgeschliffen und dann abgefallen ist.

                        Kommentar


                          Der Schleifteller, den du erneuert hast, war aber auch der richtige ? Und orginal von Bosch ?
                          Da gibt es nämlich Teller mit unterschiedlicher Befestigung, unterschiedlichen Härtegraden und bei Drittherstellern u.U. auch geringere Qualität und Passgenauigkeit.

                          Ich würde mir an deiner Stelle so einen (oder gleich 2 und einen davon als Reserve) Reibring ordern. Kostet ja nur knapp 3 Euro plus Porto.

                          Und dann mal schauen, ob der nur unten ins Gehäuse reingedrückt / reingeklipst wird, oder ob das Gehäuse zum Einbau evtl. geöffnet werden muss.
                          Natürlich darauf achten, den richtig herum zu montieren.
                          Das sollte, wenn du das Ersatzteil da hast, irgendwie "auszupuzzlen" sein.

                          Und gib dann bitte mal Rückmeldung, ob es geklappt hat.

                          Kommentar


                            ja, den Schleifteller hatte ich damals mit dem original von Bosch erneuert.
                            Werde den Reibring nun bestellen und schauen.

                            Melde mich mit Ergebnissen

                            Kommentar


                              der Reibring ist soeben angekommen. Eingebaut, getestet, funktioniert, danke für die Hilfe - wäre da selbst nicht drauf gekommen.
                              Jetzt kann endlich wieder vernünftig geschliffen werden
                              DAAAANKE

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X