Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Pex 400 AE - Schleifteller

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Pex 400 AE - Schleifteller

    Hi Leute!
    Bei meinem PEX 400AE ist die Schleifplatte schon wieder im Argen... also der Klett haltet nicht mehr länger wie 5 Minuten...
    egal welches Papier ich nehme, ob original oder nachbau...
    gibt es da was besseres, als die originale Platte? Denn für 20 Euro erwarte ich eine längere Haltbarkeit, als ein halbes Jahr...
    Das finde ich eher enttäuschend, also wenn jemand etwas besseres kennt, nur raus damit

  • Das Problem kenne ich leider auch. Offenbar wird ein sehr billiges Klettmaterial eingesetzt und die ist tatsächlich in Nullkommanichts hinüber. Jedes Mal eine neue Platte kaufen nervt sehr. Einfache Lösung: Besseres Klettmaterial kaufen (gibt es in der Buch und A-Z), einfach auf das alte drauf kleben und schon ist alles wieder schön. Das Originalklett der Platte muss nicht zwingend entfernt werden (ist ohnehin kaum möglich). Ich habe bei einem für einen Bekannten das Zeugs einfach etwas abgeschliffen und das neue Klett darauf geklebt. Er ist sehr zufrieden und es scheint ewig zu halten.

    Kommentar


    • Das Problem könnte vielleicht am älteren oder günstigeren Papier liegen. Schau es mal genauer an. Die originalen oder die neueren hochwertigen Schleifmittel sind vom Trägermaterial oft dünner und haben einen sehr feinen dünnen Vliesrücken. Die billigeren älteren sind steifer und haben oft grobes Vlies. Entsprechend haben sich die Schleifteller auch verändert. Unzählige kleinere Häkchen mehr.

      Grobes Vlies an feinen Häkchen: Nicht jedes Häkchen greift in das Vlies - stärkere Belastung für die eingehängten Häkchen beim Schleifen. Sie werden evtl ständig ausgehakt. Beim Abziehen der stärkeren unflexibleren Schleifscheiben geht es trotz weniger Haftung oft schwieriger das Papier abzunehmen, da Du vollflächig abziehen musst. Das Vlies ist gröber und die Fasern unflexibler. Sie reißen mehr an den Häkchen, rupfen diese ab oder biegen sie gerade - auch bereits beim Schleifen. Und dann haftet es eben mit der Zeit schlechter.

      Ich kaufe mittlerweile nur Markenpapier z.B. Bosch professional bei Hornbach. 100er Pack um die 20 Euro oder für den Festool-Schleifer das von denen oder Mirka im Netz. Das alte und störrische Papier nutze ich nur noch an den alten Schleifern.

      Vergleich mal den Klett verschiedener Schleifergenerationen. Es könnte vielleicht daran liegen. Der Fein Multimaster hatte schon vor 20 Jahren solch feineren Klettbelag und passende für mich zu teure Schleifmittel. Ich habe damals dann billige genommen und zugeschnitten bis ich bemerkte, dass ich immer wieder Schleifplatten kaufen musste - letztlich habe ich nichts gespart.

      Kommentar


      • Die Blätter aus den Discounter verwende ich nur noch für die Flex, am Exzenter sind die bosch drauf, aber trotzdem halten die Teller nicht lange, ein neues Klett zum Draufpicken, das kann ich probieren, hab das ja noch von meinem kleinen Tellerschleifer

        Kommentar


        • Eigentlich sollte jeder Autosattler selbstklebendes Klett- und Flauschband haben. Ist 40 mm breit und Industriequalität.
          Vorteil gegenüber der Bucht: Du hast Qualität, keine Portokosten und vor Ort zu bekommen!

          Kommentar


          • Zitat von hejo Beitrag anzeigen
            Eigentlich sollte jeder Autosattler selbstklebendes Klett- und Flauschband haben. Ist 40 mm breit und Industriequalität.
            Vorteil gegenüber der Bucht: Du hast Qualität, keine Portokosten und vor Ort zu bekommen!
            Mit nur 40 mm Breite klappt das nicht so gut (habe ich schon hinter mich). Besser ist ein Stück das die gesamte Fläche in eins bedeckt.

            Kommentar


            • Ich hab das Problem auch mitunter, aber eher bei Scheiben, die ich schon eine Weile drauf habe und die haben sich dann wohl zu sehr mit Staub zugesetzt, dass die Klettverbindung nicht mehr hält. Eine neue Scheibe hält dann wieder.

              Kommentar

              Lädt...
              X