Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zubehör für Scheppach Tiger Naßschleifer

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zubehör für Scheppach Tiger Naßschleifer

    Hallo zusammen. Weiß jemand, ob Tormek Zubehör auf die Scheppachnaßschleifer Tiger 2000-3000 paßt und ob das auch in der Praxis funktioniert? Ich trage mich mit dem Gedanken, für Messer, Beitel und Bohrer einen Naßschleifer anzuschaffen, wollte aber nicht unbedingt schon für die Schleifmaschine allein ein paar hundert Euro ausgeben. Ich finde aber keine Angaben über den Durchmesser der Werkzeugaufnahme an den Schleifmaschinen. Für Erfahrungen und Informationen wäre ich sehr dankbar.

  • Hallo mit, ich habe mal auf Amazon nach der Maschine geschaut und dort liest man mehrfach in den Fragen und Bewertungen, dass sowohl Anbauteile als auch Steine der Tomek passen sollen.

    Kommentar


    • Die Werkzeugaufname hat 12 mm

      Kommentar


      • Du weißt aber schon das die Bohrerschleifvorrichtung von Tormek 180 Euronen kostet?
        LG Holzpaul

        Kommentar


          Vielen Dank an alle für die Informationen.
          @Holzpaul
          Das weiß ich und diese ist einer der Gründe, warum ich Tormek Zubehör benutzen können möchte. Natürlich schmerzt so ein Preis, aber ich habe noch keine andere Schleiflehre gefunden, die mich in dem Maß überzeugt hätte.

          Kommentar


          • Beim Preis der Tiger machst Du nichts falsch. Dann Tomek-Zubehör kaufen und vielleicht einmal eine Tomek dazu. Ich bin gednklich auch immer wieder dran. Mich stört das von Hand schleifen auch und die Hand-Schleifsteine sind nicht gerade günstig. Dann lieber gleich einen guten Nassschleifstein kaufen.

            Kommentar


            • Alternativ zur Scheppach gibt es von Record Power zwei Nassschleifer (20 & 25cm), die qualitativ zwischen Scheppach und Tomek liege. Auch hier passt alles von Tomek. Record bietet aber auch eigene Zu ehörteile an, die preislich unter dem Schweden liegen.
              Da ich auch eine Zeit lang mit der Anschaffung schwanger ging, hatte ich mich mit der Record intensiv beschäftigt. Ganz vom Tisch ist die Anschaffung noch nicht, aber derzeit wegen Platzmangel verschoben.

              Kommentar


              • Bei der NSM ist der Stein so weich wie Butter... da steckt man den Kaufpreis gleich nochmal on einen ordentlichen Stein rein....
                Oder man macht es wie ich, hab den Stein einer Aldi Maschine dran gemacht.... funktioniert perfekt

                Kommentar


                  Nightdiver
                  Danke. Das hört sich sehr interessant an. Werde ich auf jeden Fall einbeziehen.
                  @Holzbastla
                  Da warst du findiger als ich. Ich habe vor kurzem einen defekten Schleifbock mit 2 200er Steinen entsorgt...
                  Rainerle
                  Dass ich mir irgenwann eine Tormek anschaffe, ist auch so ein Hintergedanke von mir. Wenn ich das Zubehör schon habe, fällt die Entscheidung etwas leichter. Ich vermute ( hoffe ), dass es bei den Schleifmaschinen so ist wie z. B. bei den Bohrmaschinen, wo es ja auch mehr auf die Qualität des Zubhörs ankommt.
                  Eine Tormek u n d das benötigte Zubehör anzuschaffen, schreckt doch etwas ab.

                  Kommentar


                    Vielleicht hab ich aber auch Glück und die günstigere Naßschleifmaschine ist so gut, daß ich mir die Schwedin sparen kann. Ich habe vor Jahren nach langem Überlegen einen großen NoName Schleifbock ( Baumarktmarke ) gekauft. Das Ding läuft super ruhig und hat mehr als genug Kraft, um auch dicke Eisen abzurichten.

                    Kommentar


                    • Es gibt hier einige Threads die sich mit Trocken- und Nassschliff beschäftigen. Am besten ist immo wenn man beide hat. Ob es gleich eine Tormek beim Nassschliff sein muss, sollte jeder für sich selbst entscheiden. Ist letztendlich auch ein finanzieller Aspekt. Es kommt auch darauf an wieviel man i.d.R. schleift und welchen Anspruch man hat. Steigen die Ansprüche wird man auch hochwertige Schneiden besser pflegen um nicht nach jedem Gebrauch schleifen zu müssen. Um Rasenmähermesser, Scheren, Äxte, Beile und Stechbeitel die zum Lack abkratzen und sonstiges benutzt werden braucht man keinen Nassschleifer. Wer sich allerdings an hochwertigen (Schneide)Werkzeug erfreut und sich mit dem Schleifen auseinandersetzen will und sich für einen Nassschleifer entscheidet ist es langfristig eine gute Entscheidung.
                      LG Holzpaul

                      Kommentar


                      • Ich nutze eine Triton TWSS10, da passt das Tormek Zubehör, das Triton Zubehör ist eher leidlich zu gebrauchen im Vergleich zum Tormek.

                        Man sollte aber bedenken daß man, meiner Meinung nach, auch noch einen Trockenschleifer braucht um z.b. auch Mal einen abgebrochen Bohrer wieder ab zu schleifen.

                        Kommentar


                          Auch meine Meinung. Den Trockenschleifer habe ich " fürs Grobe". Weil ich den meinen Beiteln und Messern nicht zumuten will, trage ich mich mit dem Gedanken an einen Naßschleifer.

                          Kommentar


                          • Deswegen hab ich auch den Tiger

                            Kommentar


                            • Hallo " mit " , schön das du dich mit den Gedanken trägst deine Werkzeuge mit einer Nasschleifmaschine zu schärfen, zu der Scheppach kann ich nur so viel sagen das mich das Gerät nicht überzeugt. Die Maschine Tiger 2000 / 3000 ist im Grunde identisch mit der Tormek vom Grundaufbau. Was mich sehr stört ist der sehr laute Motor, nicht schön, auch was Scheppach nicht geschafft hat ein gute Auswahl an Schleifvorrichtungen auf die Beine zu bringen. Auch ich habe lange hin und her überlegt und habe mir letzt endlich die Tormek T8 zu gelegt und auch diverse Schleifvorrichtungen und auch die Bohrerschleifvorrichtung selbst. Ehrlich ich möchte die Maschine nicht mehr missen, egal ob Stechbeitel, Hobeleisen oder Messer , egal welche Größe die Teile werden wirklich sehr scharf und die Maschine ist ihr Geld wert. Selbst wenn die Bohrerschleifvorrichtung 180 Euronen kostet, aber mal ehrlich die Bohrer bekommst du nach kurzer Zeit super hin und selbst einen abgebrochenen Bohrer . Also ich möchte hier nicht unbedingt Schleichwerbung für Tormek machen, aber für das Geld was man investiert bekommt man auch wirklich Qualität , während andere Hersteller da nicht so punkten können, leider .

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X