Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schleifer-Duell: PSM 80 A kontra PSM 18 LI

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schleifer-Duell: PSM 80 A kontra PSM 18 LI

    Hallo zusammen


    Ich stehe vor der entscheidenden Frage, welcher dieser beiden Schleifer wohl für mich der richtige wäre? Ehrlich gesagt, kann ich mich nicht entscheiden und würde gerne mal auf Erfahrungen im Forum zurückgreifen. Stand jemand vor der gleichen Entscheidung oder hat Erfahrungen mit dem einen oder anderen Gerät gemacht?


    Beste Grüße vom Holzmann

  • Guten Abend

    Ich finde nicht, dass man diese beiden Geräte vergleichen kann, da einmal Netz- und einmal Akkugerät. Beide haben ihre spezifischen Vor- und Nachteile.

    Ich würde mir das Kabelgebundene Gerät holen. Ist leichter und vorallem günstiger. Hast du andernseits schon ein paar Akkus für diese Serie, ist die kabellose Freiheit natürlich auch schön.

    Für einen sinnvollen Vergleich fehlen noch ein paar Angaben:
    Hast du schon Akkus
    Arbeitest du nur zu Hause oder auch mal auf dem Waldacker/Schrebergarten
    ...

    Die Gründe für eines der Geräte sind m.M.n. hauptsächlich individuelle Anforderungen/Ausgangssituationen. Von daher wird es schwierig, Empfehlungen abzugeben.

    Grüße

    Kommentar


    • Wofür magst du denn die Maschinen einsetzten und was hast für anfordeungen wenn du schnell und wendig sein magst ist die Maschine mit Akku sicher nicht verkehrt.

      Gruß Biber99

      Kommentar


      • Ich kenne beide nicht, würde aber auch zu dem Kabelgerät greifen. Dieses ist immer Einsatzbereit, das Akkugerät betrachte ich dann eher als zusätzlichen Luxus.

        Kommentar


          Akku wäre bereits vorhanden, aber ich wäre auch der kabelgebundenen Maschine nicht abgeneigt. Für den Einsatz in der Hobby-Werkstatt ist es mir egal, aber wenn ich ans Fensterrahmen-Schleifen im Frühjahr denke, ist es natürlich mit Akku angenehmer, vorausgesetzt der Akku hält, was er verspricht. Im Gegensatz dazu ist die Kabelvariante sicher leichter und das macht den Einsatz in der Vertikalen sicherlich angenehmer...

          Kommentar


          • Dann auf jeden Fall Kabel!
            So ~400g machen einen ganz schönen Unterschied, wenn mehr als 1 Fenster abgeschliffen werden soll. Interessant wäre in diesem Zusammenhang auch mal die Laufzeit dieses Gerätes. Vlt. kann sich dazu ja mal ein Experte melden?!

            Zudem hast du direkt noch eine Absturzsicherung für das Gerät mit eingebaut...

            Kommentar


              Klingt logisch! Günstiger und leichter sind echt zwei Argumente, die man überlegen sollte.

              Kommentar


              • Vorteil beim PSM 18LI ist man kann ihn mit anderen Boschgeräten der 18LI-Serie kombinieren. wie z.B. PSB 18LI-2 UNEO MAXX usw.

                Gruß Biber99

                Kommentar


                  Zitat von Biber99
                  Vorteil beim PSM 18LI ist man kann ihn mit anderen Boschgeräten der 18LI-Serie kombinieren. wie z.B. PSB 18LI-2 UNEO MAXX usw.

                  Gruß Biber99



                  ...ja das stimmt schon und der Akku wäre ja auch da (dank Uneo-Maxx-Produkttest) aber das geringere Gewicht wird glaube ich den Ausschlag geben.

                  Kommentar


                    Moin,

                    definitiv Kabel da Schleifarbeiten oft länger dauern und der Akku da zum ärgernis werden kann ein Makita Akkuwinkelschleifer soll z.B. eine reine Laufzeit von rund 2 Minuten haben (18V 3,0Ah Akku) natürlich nimmt ein Winkelschleifer mehr Leistung auf als der besprochene Schleifer hier aber der Akku ist auch bei dem kleiner!

                    Gruß Heiko

                    Kommentar


                    • Zitat von HB1974
                      Moin,

                      ...ein Makita Akkuwinkelschleifer soll z.B. eine reine Laufzeit von rund 2 Minuten haben.......

                      Gruß Heiko
                      Da bin ich ja platt. Da fragt man sich, wozu brauche ich in dem Fall ein Akkugerät?

                      Kommentar


                        ...*gröööhl*....na Du weißt doch, wie das auf dem Bau so ist, kurz arbeiten, lang Pause machen :-)))

                        Kommentar


                          Zitat von Ricc220773
                          Da bin ich ja platt. Da fragt man sich, wozu brauche ich in dem Fall ein Akkugerät?
                          Moin,

                          vielleicht für Einbrüche und Fahrraddiebstähle

                          Gruß Heiko

                          Kommentar


                          • Zitat von HB1974
                            Moin,

                            ein Makita Akkuwinkelschleifer soll z.B. eine reine Laufzeit von rund 2 Minuten haben

                            Wenn der Akkuwinkelschleifer nur einen Laufzeit von 2Minuten hat sind entweder die Akkus Müde geworden oder es stimmt etwas anderes mit dem Gerät nicht also ich denke schon das man läger als nur 2 Minuten Schleifen kann

                            "sonnst würde ein PROFI Fahraddieb z.B.ja gernicht voran kommen"

                            Gruß Biber99

                            Kommentar


                              Moin,

                              wurde mir, in einem anderen Forum, so mal auf Nachfrage von nem Besitzer eines solchen Winkelschleifers mitgeteilt. Sind keine eigenen Erfahrungen aber schon glaubwürdig wenn du davon ausgehst das der Winkelschleifer 600W Aufnahmeleistung hat (das haben so die schwächsten Kabelwinkelschleifer) müßte wenn der Akku unter Last weiter 18V liefern könnte, der Strom 33,3333usw Ampere betragen wenn der Akku 3,0Ah (das bedeutet er kann 3A eine Stunde liefern oder 1A drei Stunden oder 30A sechs Minuten) wären das keine sechs Minuten. Allerdings bricht die Spannung unter Last zusammen und der Strom steigt, bei 12V sind das 50A und die könnte der Akku noch 3-4 Minuten leisten. Habe mal meine Makita BHP454 mit dem gleichen Akku die der Winkelschleifer nutzt mit ner 12mm Schraube bis fast Stillstand gebracht und dabei Spannung und Strom parallel gemeßen die Spannung viel auf 10.8V und der Strom ging bis knapp über 70A, Spitzenaufnahme waren über 750W!
                              http://www.youtube.com/watch?v=ZBJSQGZYnfY

                              Gruß Heiko

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X