Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neuanschaffung Bandsäge

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neuanschaffung Bandsäge

    Guten Morgen,

    ich trage mich seit einiger Zeit mit dem Gedanken, mir eine kleinere Bandsäge anzuschaffen. Quasi als Ergänzung zur Tischkreissäge. Es geht gedanklich um Auftrennen von Brettern und um bogenförmige Schnitte. Für das Auftrennen des Holzes möchte ich möglichst viel Schnitthöhe haben. Mir ist klar, dass es da engere Grenzen gibt.

    Wenn man die Säge hat, fallen einem sicherlich noch andere Möglichkeiten ein...

    Meine Werkstatt hat nur 9m2 und da ist Platz immer ein Thema. Die Säge soll auf einen vorhandenen Rollschrank gestellt werden, wo sonst der Dickenhobel seinen Platz hat. Im Netz habe ich mir die Scheppach HBS 261 und die Metabo BAS 261 angeschaut. Wobei die Metabo schon etwas über meiner Schmergrenze beim Preis liegt...

    Welche Bandsägen nutzt Ihr und welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Würdet Ihr Euch die Säge wieder kaufen?

  • Ich hatte kurz die Scheppach HBS 261 und hab sie gegen eine Metabo BAS 261 eingetauscht. Die Scheppach hatte Probleme mit unruhigem Bandlauf, zusätzlich hat sich die Bandspannungseinstellung ziemlich schnell verabschiedet. Insgesamt ist die Verarbeitungsqualität der Scheppach ziemlich bescheiden.

    Hab mir dann eine Metabo BAS 261 zugelegt und bin damit deutlich zufriedener.

    Kommentar


    • Ich bin jetzt mal gemein und werfe ein Modell in den Raum, welches vom Preis etwas höher, jedoch von den Leistungsdaten und der Qualität (Anschläge, Tisch etc) ein paar Nummern wertiger ist.

      Und zwar die mittlere Bandsäge von Dictum. Der Motor hat mehr Leistung, was sich beim Auftrennen von Bohlen etc auf jeden Fall bemerkbar machen wird und der Tisch/Anschlag ist wuchtiger und macht einen wertigeren Eindruck.
      Ich habe sie noch nicht bestellt, jedoch ist sie von allem bisher von mir angeschauten Modellen die Nummer 1. Und bald steht sie bei mir 😉 Dazu noch ein 6mm Band und alles ist gut.

      https://www.dictum.com/de/elektrower...-270-10-727447

      Kommentar


      • Du schreibst das du Bolen auftrennen möchtest, beachte das die Durchlasshöhe nicht auch automatisch die Schnittleistung für die Bolen ist. Bei den von dir genannten Modellen ist die Motorleistung viel zu gering um auch nur annähernd an die Schnitthöhe zu kommen, zumindest bei Holz, mit Styropor wird's gehen. Ich hatte eine Metabo BAS 317, die hatte eine Durchlasshöhe von 180mm, die Schnittleistung bei Nadelholz lag bei etwa 100mm, und das war bereits zäh, bei härteren Hölzer wird's dann noch weniger. Es kommt auch darauf an ob das Holz frisch oder trocken ist.
        Welche Bolen, Höhe und Holzart möchtest du denn damit bearbeiten?
        Zuletzt geändert von –; 16.06.2020, 15:50.

        Kommentar


        • Danke erst einmal für Eure Hinweise. Bohlen werde ich nicht auftrennen, da bräuchte ich eine wesentlich größere Säge. Da fehlt absolut der Platz und die Regierung spielt nicht mi😢.

          Ich möchte gern Bretter aus Baumarkt oder ähnlich auftrennen, Höhe 8 bis 10 cm, um dem Dickenhobel das zerspanen zu ersparen. Die Regierung hat Aufträge ausgegeben, da brauche ich Brettdicken von 7 bis 8mm. Die Bretter sind auch nicht immens lang, geschätzt 20 bis 30 cm.

          Kommentar


          • Also 80-100mm Schnitthöhe? Das wird sowohl mit der Scheppach als auch mit der Metabo wahrscheinlich nix.

            Kommentar


            • Ich habe mir gerade die große Einhell gekauft: TC-SB 305 U

              Die hat 17cm Schnitthöhe. Dürfte aber auch außerhalb Deiner angepeilten Preisrange sein.

              Kommentar


              • Zitat von JoergC Beitrag anzeigen
                Ich habe mir gerade die große Einhell gekauft: TC-SB 305 U

                Die hat 17cm Schnitthöhe. Dürfte aber auch außerhalb Deiner angepeilten Preisrange sein.
                Hallo Jörg,

                sagen wir es so, liegt etwas über den angepeilten Preis, wenn es aber Sinn macht, stemme ich das schon. Die Idee von Rookie ist auch stemmbar. Aber:

                Hauptproblem ist der Platz. Ich bekommen die Säge auf keinen Fall mit Untergestell in die Werkstatt. Und eine Werkbank oder die TKS immer in den Kellerflur rollen, macht Ärger mit der Regierung. War schon froh, aus meiner alten Werkstattecke mit 3,5m2 in die 9m2 wechseln zu können...

                Kommentar


                • Zitat von ascii4711 Beitrag anzeigen
                  Also 80-100mm Schnitthöhe? Das wird sowohl mit der Scheppach als auch mit der Metabo wahrscheinlich nix.
                  Das sehe ich auch so, selbst die Maschinen in der Klasse der Einhell sind da schon an ihrem Limit.

                  Zum Platz, du kannst das Untergestell auch abschrauben und die BS dann auf einen rollbaren Unterschrank schrauben.

                  Größere BS brauchen im Verhältnis nicht viel mehr Stellplatz als kleine.

                  Kommentar


                  • Hier mal meine Platzverhältnisse:
                    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_4013.jpg
Ansichten: 110
Größe: 274,4 KB
ID: 3862953
                    Angehängte Dateien

                    Kommentar


                    • Die gezeigten Schränke dürften zu einer eher unkofortablen Arbeitshöhe führen, wenn du die BS da drauf stellst.

                      Ich habe meine BS aber auch auf Rollen gestellt, genauso wie die TKS. Die stehen im Ruhezustand dicht beisammen, und je nach gebracht rolle ich die in die richtige Position.

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bandsäge.jpeg
Ansichten: 122
Größe: 157,3 KB
ID: 3862955
                      Die Grundfläche ist auch mit Untergestell Überschaubar. Das waren, so aus dem Kopf, ca. 65 x 65 cm

                      Kommentar


                      • Zitat von JoergC Beitrag anzeigen
                        Die gezeigten Schränke dürften zu einer eher unkofortablen Arbeitshöhe führen, wenn du die BS da drauf stellst.

                        Ich habe meine BS aber auch auf Rollen gestellt, genauso wie die TKS. Die stehen im Ruhezustand dicht beisammen, und je nach gebracht rolle ich die in die richtige Position.

                        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Bandsäge.jpeg
Ansichten: 122
Größe: 157,3 KB
ID: 3862955
                        Die Grundfläche ist auch mit Untergestell Überschaubar. Das waren, so aus dem Kopf, ca. 65 x 65 cm
                        Mhm...Muss ich grübeln... Hast Du schon mal die Schnitthöhe etwas ausgereizt?

                        Kommentar


                        • Ich hatte zuerst eine kleine von Einhell, die stand auch auf einem Arbeitstisch. Dann kam aber eine Metabo ins Haus und die hat ein Untergestell und wäre für Tische ungeeignet.

                          Kommentar


                          • Ich hab auch die Einhell wie Jörg, die durfte schon mein 100x100mm KVH zersägen. Ohne Probleme

                            Kommentar


                            • Also ich hab seit heute die Metabo Bas 261 und mal probehalber an einem Fichte Rahmenholz einen Rundschnitt gesägt das ging völlig problemlos das waren 44 mm ohne ächtzen oder so.
                              Zuletzt geändert von –; 17.06.2020, 23:07.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X