Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Beratung Tauchsäge

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Beratung Tauchsäge

    Hallo ihr,

    da ich sehr gern mit Holz arbeite (Möbelbau), möchte ich mir eine Tauchsäge zulegen. Ich habe bereits eine NoName-Handkreissäge, allerdings ist die ziemlich in die Jahre gekommen und ich möchte gern eine Säge, wo man nicht mit der Oberfräse dann den Schnitt begradigen muss und eine ordentlichen Führungsschiene.

    Könnt ihr etwas empfehlen? Muss es unbedingt Festool sein oder ist das für den Hobby-Heimwerker übertrieben?

    Vielleicht gibts es auch schon so einen Thread, ich hab jedoch auf die Schnelle einen solchen nicht gefunden.

  • Also ich für meinen Teil schneide meine Platten ja mit einer uralten 15€ Skil Handkreissäge und einer selbstgebauten Führungsschiene. Bisher hatte ich da auch keine Probleme oder musste mit der Oberfräse irgendwas nacharbeiten. Es sollte halt ein vernünftiges Blatt rein.

    Aber wenn Du auf der Suche nach was Neuem bist, lohnt sich der Blick auf Bosch blau oder eben doch Festool. Bei einer Festool musst Du dich aber mit dem Gedanken abfinden, dass es die letzte Tauchkreissäge in deinem Leben wird 😉
    Ich finde die Modelle von Festool sehr durchdacht und wenn man mal nah an der Wand etwas sägen muss, kommst mit ihr ich glaube bis auf einem Zentimeter an die Wand ran.

    Kommentar


    • Hm... naja, also ich wollte eigentlich keine 500 Euro ausgeben. Daher dachte ich,ich komme um Festool drum rum...
      Vielleicht sollte ich doch nochmal drüber nachdenken, die bisherige Handkreissäge etwas zu verbessern.

      Kommentar


      • Für mich stellt sich die Frage, weshalb es eine Tauchsäge sein soll? Tauchsägen sind naturgemäß teurer als normale Handkreissägen und, sie haben schon eine besondere Daseinsberechtigung, sofern man diese Art Säge wirklich benötigt.

        Eine halbwegs gute Handkreissäge genügt normalerweise doch das entscheidende bei jeder Säge ist, das Blatt. Ich würde lieber in ein gutes Blatt investieren.

        Bezüglich des nach fräsen würde ich sagen, dass kaum eine Handkreissäge eine feine Schnittoberfläche hinterlässt. Wenn, die Schnittflächen wirklich gut sein müssen so wird normalerweise nicht gleich auf Endmaß mit der Handkreissäge geschnitten, sondern es wird etwas weniger damit man hinterher z. B. hobeln kann.

        Wenn, Du viele Möbel herstellen möchtest wäre vielleicht eine Tischkreissäge die bessere Investition.

        Kommentar


        • Irgendwo hatte ich gelesen, dass eine Tauchsäge wohl besser wäre. Ob das so ist? Keine Ahnung.

          Bisher hatte ich immer irgendwelche Leimholzplatten (meist Buche) auf Maß bringen müssen. Das wäre so der Einsatzzweck. Das habe ich bisher immer auf dem Fußboden gemacht, da ich da die Platten so legen kann, wie gerade Platz ist. Deshalb wollte ich keine Tischkreissäge.

          Kommentar


          • Vielleicht helfen dir diese YT Videos
            https://www.youtube.com/watch?v=khd2uNgYfaM

            https://www.youtube.com/watch?v=xuXO9i1U1ow

            Kommentar


            • Ich hab viele Teile meiner Wickelkommode mit der HKS und Führungsschiene gesägt. Genau auf Maß. Man muss die Schiene halt passend anlegen.

              Kommentar


              • Wenn die Funktion Tauchschnitt nicht erforderlich ist, dann genügt meiner Meinung nach auch eine Mittelklasse Handkreissäge mit einem guten Blatt. Im Optimalfall mit passender Führungsschiene, oder alternativ mit einer selbstgebauten.

                Kommentar


                • Wenn es dir um die geraden Schnitte geht, das kannst du auch mit einer HKS machen, entweder ist einem selbstgebauten FS Adapter oder einer Selbstgebauten FS das geht beides. Wenn du aber eine neue Säge möchtest, ist die Überlegung zu einer TS sicher nicht ganz falsch, da das Sägeblatt bei einer TS gekapselt ist hast du beim Anschluss einer Absaugung kaum noch Dreck und Staub in der Werkstatt. Ich habe beides, eine HKS und eine TS, die HKS kommt in aller Regel nur noch im Freien zum Einsatz und die TS in der Werkstatt.
                  Meine TS, eine Festool hatte ich auf eBay als defekt gekauft es stellte sich heraus daß nur das Sägeblatt falsch herum montiert war. Was ich damit sagen will, es kann sich durchaus lohnen Mal etwas auf eBay zu stöbern und nach defekten Geräten zu suchen, ich mache das öfters und in aller Regel lohnen sich die Reparaturen gerade bei den höherpreisigen Maschinen.

                  Kommentar


                  • Ich gehe mal davon aus, dass in Kürze die Akku Tauchsäge Biturbo GKT 18V-52 GC veröffentlicht wird. Ideal, wenn man wie ich kein Kabelgewirr mehr haben möchte. Bleibt abzuwarten, was sie kosten wird.

                    Kommentar


                    • Ich habe unsere Schlafzimmer-Kommoden, ein ganzes Büro, ein Bett ... mit einer grünen PKS 54 gebaut, die 20 Jahre auf dem Buckel hat und nur mit einem Hilfsanschlag an einer Bosch-Führungsschiene läuft. Und die Schnitte waren exakt. Man muss sich eben Zeit lassen, ordentlich einstellen und die Maße noch al kontrollieren. Aber das muss man bei jeder Säge, Und wie oben geschrieben ist bei Buche auch mal ein Hobel eine gute Wahl. Gerade wenn es doch mal Brandspuren geben sollte. Und die gibt es durchaus auch mal mit einer guten Säge. Da ein, zwei, drei gute Blätter zum Wechseln, diese auch mal zum Schleifen geben.

                      Kommentar


                      • Zitat von cyberman Beitrag anzeigen
                        Meine TS, eine Festool hatte ich auf eBay als defekt gekauft es stellte sich heraus daß nur das Sägeblatt falsch herum montiert war. Was ich damit sagen will, es kann sich durchaus lohnen Mal etwas auf eBay zu stöbern und nach defekten Geräten zu suchen, ich mache das öfters und in aller Regel lohnen sich die Reparaturen gerade bei den höherpreisigen Maschinen.
                        Dein Ernst? Das Glück möchte ich auch haben. Ich musste meine Festool TS55 REBQ ganz normal kaufen, allerdings hatte ich ein Angebot erwischt wo jemand seine Maschinen wohl los werden wollte. Ich habe ca 350 Euro bezahlt.

                        Zum Thema ansich: Die Festool ist eine tolle Säge und ich bereue die Ausgabe auf keinen Fall. Wie Rookie schon schrieb kann man in der Tat bis auf 10mm an die Wand heran sägen. Ich habe zwar auch eine TKS von Bosch, diese benutze ich jedoch nur wenn ich einige Meter mit den gleichen Abmessungen aus Plattenmaterial heraus schneiden will. Für alle anderen Schnitte nehme ich meine TS.

                        Kommentar


                        • Zitat von Nekesama Beitrag anzeigen
                          Zum Thema ansich: Die Festool ist eine tolle Säge und ich bereue die Ausgabe auf keinen Fall.
                          Ich durfte mal bei meinem Cousin damit sägen.
                          Wer sehr viel mit Holz arbeitet und eine solche Säge oft nutzt, kommt an der Festool nicht vorbei.
                          Das Ding nimmst du in die Hand und die sägt. So wie sie soll. Das ist mit nichts zu vergleichen. Schon gar nicht mit einer grün angemalten Säge für 80€. Sicher kann man mit der auch sägen. Aber es ist wie mit Autos. Ein Lupo bringt mich von A nach B. Ebenso ein Brabus. Mit letzterem macht es aber deutlich mehr Spaß.

                          Kommentar


                          • Plan B wäre, wenn auch eine HKS geht, mal in den Kleinanzeigen nach Festo oder Protool zu suchen, das ist auch Festool. Teilweise bekommt man da echt gute Modelle für kleines Geld.

                            Kommentar


                            • Zitat von steinadler Beitrag anzeigen
                              Irgendwo hatte ich gelesen, dass eine Tauchsäge wohl besser wäre. Ob das so ist? Keine Ahnung.
                              Pauschal lässt sich das sicherlich nicht beantworten. In einem Punkt wird oft erwähnt, daß die Staubabsaugung deutlich besser ist. Dadurch, daß das Gehäuse
                              das Sägeblatt fast komplett umschließt.
                              Ich habe mir von Bosch Blau die GKT 55 GCE zugelegt. Ich bin bisher sehr zufrieden und es ist preislich etwas günstiger als Festool.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X