Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kattensäge AKE 35 S Ölverbrauch

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kattensäge AKE 35 S Ölverbrauch

    Ich habe mir gestern die oben genannte Kettensäge gekauft. Kann das richtig sein, dass sie nach ca. 200 Schnitten bei einer durchschnittlichen Stamm-Stärke von 5-15cm. 0,5L. Ketten-Öl verbraucht? Ich finde das schon recht viel. Leider habe ich keine Vergleichswerte.

  • Hallo Servus1979,

    ja, das ist völlig normal. Dabei spielt die Stamm-Stärke keine Rolle, sondern die Laufzeit. Die Pumpe arbeitet, alsbald die Kette läuft. Der Verbrauch ist von Säge zu Säge unterschiedlich, aber es ist meist mehr als man denkt.

    Kommentar


    • Danke, dass hätte ich echt nicht gedacht.
      dann sollte ich mir für das nächste mal einen 5L. Kanister kaufen😂
      ​​​​​​Zusammengerechnet habe ich vielleicht 2 Stunden gesägt.

      Kommentar


      • Ich habe heutzutage nur noch eine Elektrosäge von Dolmar doch bei zwei Stunden braucht der locker knapp ein Liter.

        Kommentar


        • Zitat von Servus1979 Beitrag anzeigen
          Danke, dass hätte ich echt nicht gedacht.
          dann sollte ich mir für das nächste mal einen 5L. Kanister kaufen😂
          ​​​​​​Zusammengerechnet habe ich vielleicht 2 Stunden gesägt.
          Kettenöl kaufe ich immer im 5Liter Bottich.

          Kannst du bei deiner Kette die Ölzufuhr regulieren?
          Evtl. etwas weniger an die Kette geben.

          Kommentar


          • Da kann man leider nichts regulieren.
            das ist wieder so ein Bosch automatik Teil.
            Das war auch das letzte mal, dass ich ein Automatik Teil kaufe. Erst der Stress mit dem Kanntenschneider, der den Faden zu Gunsten von ständig nach schiebt (und dann auch nach erster Benutzung kaputt geht und Bosch nach gut drei Wochen keine Reaktion zeigt), und dann das jetzt.

            Kommentar


            • Bedenke, eine gut geschmierte Kette hält auch länger, somit ist der Verbrauch schon OK

              Kommentar


              • Kannst auch ganz normales Rapsöl verwenden, wenn Du günstig(er) drankommst. Ein entfernter Onkel von mir hat eine Ölmühle und die Forstarbeiter verwenden nur Rapsöl.

                Vor dem Einlagern gilt: Kette runter und reinigen, Öltank entleeren. Das Öl - egal welches verharzt mit der Zeit. Denn auch mit Kettensägenöl bezeichnetes Öl ist sehr häufig Rapsöl * und das härtet in geringem Maß aus. Und wenn es ein halbes Jahr über den Sommer an der Kette trocknen darf, tut es das auch.

                * Man darf ja nur biologisch abbaubares Öl verwenden und das bedeutet pflanzliches Öl. hierzulande ist Rapsöl günstig und hat offenbar die richtige Eigenschaft. Aber die Hersteller vermeiden es ihre Rezeptur zu offenbaren.

                Kommentar

                Lädt...
                X