Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie kann man sich mit einer Tauchsäge und Sägeschiene beim Eintauchen in die Hand sägen?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seine Hand ist unters Sägeblatt gekommen weil er die Hand zum festhalten der Schiene HINTER der Tauchkreissäge hatte.

    Kommentar


    • Zitat von ascii4711 Beitrag anzeigen
      Seine Hand ist unters Sägeblatt gekommen weil er die Hand zum festhalten der Schiene HINTER der Tauchkreissäge hatte.
      Da gehört die Hand auch defenitiv nicht hin

      Kommentar


      • Zitat von ascii4711 Beitrag anzeigen

        Für die Bosch Professional FSN 800..3200 passt dieser: 1600Z0000M
        ascii4711 vielen Dank.

        Kommentar


        • Wenn der Tauchschnitt ziemlich am Randbereich liegt kann man sich auch mit einem Holzklötzchen und Zwinge als Stopper zur Not behelfen.
          Hier ist ein Link zu einem bekannten Tischlermeister der den Umgang mit einer Tauchsäge und Schiene genau erklärt.
          LG Holzpaul
          Zuletzt geändert von –; 10.11.2019, 14:11.

          Kommentar


          • Gamz ehrlich Leute, über den Umgang mit Maschinen hier zu diskutieren ist eher sinnlos, ein jeder von uns weiß doch wie man mit Maschinen um zugehen hat und hat den dementsprechenden Respekt. Und ganz ehrlich ich habe mir sehr viele Videos von dem Herrn angesehen, der Mann hat teilweise wenig Ahnung, murkst irgenwas zusammen und hat keinen Respekt vor Maschinen ! Das der sich früher oder später die Flossen weg sägt steht fest, aber deswegen habe ich kein Bedauern. Mein Vater ( Tischler) hat immer gesagt....verliere nie den Respekt vor Maschinen, dann passiert auch nix. Den Rat befolge ich immer noch , selbst hoch droben auf dem Dach wenn wir dort herum hantieren egal mit welchem Gerät auch immer.

            Kommentar


            • Naja, das würde ich mal nicht so verallgemeinern. Ab und zu verirren sich auch Neulinge zu uns, die noch nicht so erfahren sind mit Maschinen und dem Werkeln an sich. Da lohnt es sich schon, mal ein paar Worte sachlich dazu zu verlieren.

              Kommentar


              • Zitat von holzigeDachkatze Beitrag anzeigen
                Gamz ehrlich Leute, über den Umgang mit Maschinen hier zu diskutieren ist eher sinnlos, ein jeder von uns weiß doch wie man mit Maschinen um zugehen hat und hat den dementsprechenden Respekt. ...
                Wenn das so wäre hätte ich mir meine Videos dazu alle sparen können. Wenn du dir manches Video hier hauptsächlich bei den Projekten mal anschaust wirst du merken das die eine oder andere Handhabung und Vorgehensweise nicht immer ungefährlich ist. Zu dem Rest deiner Ausführungen bin ich auf deiner Seite.
                LG Holzpaul

                Kommentar


                • Um noch mal auf gefährliche Werkzeuge zu kommen:
                  https://www.youtube.com/watch?v=A7xWHEWov8M
                  Ist zwar auf englisch, aber auch beeindruckend. Vor allem ein Kanal, der in meinen Augen eigentlich seriös ist und nicht so rumhampelt.

                  Leider sagt er nicht, was er hätte tun können, damit das nicht passiert ...

                  Aber dann wieder abenteuerlich, wie sich den Ring entfernt..

                  Kommentar


                  • Zitat von JoergC Beitrag anzeigen
                    Um noch mal auf gefährliche Werkzeuge zu kommen:
                    https://www.youtube.com/watch?v=A7xWHEWov8M
                    Ein Hobelfetischist?!

                    Was für eine Werkzeugwand. Aber der redet mir zuviel.

                    Kommentar


                    • Manchmal gibt es ganz nützliche Tipps auf dem Kanal.

                      Kommentar


                      • Übler Kratzer. Ein Winkelschleifer mit entsprechender Scheibe ist schon garstig.

                        Kommentar


                        • Hallo,
                          ich muss zugeben das ich auch eine Kettenscheibe als sog. Wood Carving Disc auf meinem Merkzettel in Amazonien hatte. Nun nach diesem Video in dem Stumpy Nubs der bestimmt kein Unbekannter in der Woodworking Szene ist seinen Unfall schilderte und die Videosequenz als ihm der Winkelschleifer ausser Kontrolle geriet zeigte, werde ich weder diese Kettenscheibe kaufen noch ausprobieren. Ich halte sie einfach für zu gefährlich. Es gibt bestimmt sicherere Alternativen. Zum Beispiel die "neue" Kaindl-Scheibe.
                          LG Holzpaul

                          Kommentar


                          • Die Kaindl-Scheibe konnte ich auf der Messe in Stuttgart selbst ausbrobieren. Da war von Rückschlag nichts zu spüren. Hatte aber auch einen gute Abtrag.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X