Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Starke Rauchentwicklung bei PCM

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Starke Rauchentwicklung bei PCM

    Hallo zusammen,

    habe am Samstag mit meiner PCM erneut mal wieder Balken für einen neuen zusätzlichen Holzunterstand vorgesägt. Bei den Gehrungschnitten qualmte es recht stark. Liegt das eurer Meinung nach am Sägeblatt?

    Säge stumpf? Oder falsches Sägeblatt für das VKH? Oder gibt es andere mögliche Ursachen.

    Auffällig war eben, dass diese Rauschentwicklung nur bei den Gehrungsschnitten so stark aufgetreten ist.... bei den normalen Kappschnitten kaum....

  • Schau doch mal dein Sägeblatt an, vielleicht ist es stumpf.

    Kommentar


    • Die Ursache für Rauchentwicklung ist fast immer ein stumpfes Sägeblatt. Seltener (kommt aber auch vor) falscher Vorschubgeschwindigkeit.

      Da es nur bei Gehrungen aufgetreten ist wäre es auch denkbar, dass zu viel Druck auf einer Seite des Blatts ausgeübt wird. Schau dir das Holz an um zu sehen ob es nur auf einer Seite verbrannt wurde.

      Kommentar


      • Ja, stimmt, das Holz ist nur auf einer Seite mit "Brandmalen" versehen. Ist mir erst gar nicht aufgefallen. Stimmt.

        Kommentar


        • Kannst Du die Geschwindigkeit regeln? Dann regelmäßig runter, langsamer Vorschub und vielleicht auch nicht gleich volle Breite, sondern von einer Seite ansetzen und auf mehrere Male durchziehen.

          Ist das Holz mit Zwingen festgespannt? Es könnte sich minimal verschieben und Du bekommst einseitig Druck aufs Blatt. Da genügt 1 Zehntel.

          Kommentar


          • bei der PCM wüsste ich nicht, dass die Geschwindigkeit regelbar ist.... hmm....

            Kommentar


            • Das Holz ist nur auf einer seite mit der sägeeigenen Zwinge fixiert

              Kommentar


              • Sollte mir mal neue zusätzliche Sägeblätter zulegen.... ist immernoch das Originale von Bosch drauf. Am besten ich schau nach nem Allround.- Talent

                Kommentar


                • Zitat von Schally2000 Beitrag anzeigen
                  Sollte mir mal neue zusätzliche Sägeblätter zulegen.... ist immernoch das Originale von Bosch drauf. Am besten ich schau nach nem Allround.- Talent
                  Das ist eine Frage deiner Arbeitsweise.
                  Willst Du akzeptable (bis gute) Ergebnisse ohne Aufwand ist das die richtige Entscheidung.
                  Willst Du besseres solltest Du dir lieber mehrere Spezialisten besorgen.

                  Aber hast Du erst mal probiert, dein aktuelles Blatt zu reinigen und ggf. zu schärfen/schärfen zu lassen?

                  Und: zumindest meine PCM lässt sich leicht vewinden, also wenn ich beim Sägen das Blatt zu sehr nach rechts oder links drücke komme ich nicht nur 1/2 - 1 ° vom Winkel ab, sondern habe auch einseitige Brandspuren.

                  Kommentar


                  • Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen

                    Das ist eine Frage deiner Arbeitsweise.
                    Willst Du akzeptable (bis gute) Ergebnisse ohne Aufwand ist das die richtige Entscheidung.
                    Willst Du besseres solltest Du dir lieber mehrere Spezialisten besorgen. (...)
                    Kannst du mir da welche Empfehlen?

                    Kommentar


                    • Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen

                      (...)

                      Aber hast Du erst mal probiert, dein aktuelles Blatt zu reinigen und ggf. zu schärfen/schärfen zu lassen?

                      (...).
                      Nein, kann ich das? Würde das Schärfen lieber von nem Profi machen lassen.... sonst ist nachher noch das Blatt kaputt :-)

                      Kommentar


                      • Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen

                        (...)
                        Und: zumindest meine PCM lässt sich leicht vewinden, also wenn ich beim Sägen das Blatt zu sehr nach rechts oder links drücke komme ich nicht nur 1/2 - 1 ° vom Winkel ab, sondern habe auch einseitige Brandspuren.
                        Das könnte auch möglich sein.... dass ich unbewusst zu stark drücke..... hm... muss ich am Wochenende mal noch testen....

                        Kommentar


                        • Zitat von Schally2000 Beitrag anzeigen

                          Kannst du mir da welche Empfehlen?
                          Direkt empfehlen nicht. Das können andere besser.
                          Ich kann hier nur gelesenes wiedergeben (bisher bin ich mit den Ergebnissen meinen mitgelieferten Universalblattes zufrieden genug)
                          Hier habe ich früher (vor 1-3 Jahren) öfter gelesen, dass die Blätter vom Lidl überraschend gut sind. Dann sind da natürlich noch jede Menge namhafte Hersteller, die in der Regel nicht nur für jede Spezialanwendung ein passendes Blatt haben, sondern 2-3 verschiedene für Abstufungen innerhalb der Sezialanwendungen (mehr Schnell oder mehr Sauber z.B.). Nicht nur Werkzeughersteller wie Bosch oder Mitbewerber sondern spezialisierte Sägeblatthersteller.


                          Zum Reinigen:
                          Leg das Blatt mal für 1-3 Stunden in eine flache Schüssel mit einer kräftigen Spülmittelbrühe (oder Bremsenreiniger. Backofenreiniger wird genauso oft empfohlen wie davor gewarnt wird) und geh dann mit ner Spülbürste drüber. Evtl. noch eine alte Zahnbürste um direkt die Vorderkante der Schneidzähne zu putzen.
                          Möglicherweise hast Du genug Harz o.ä. auf dem scharfen Blatt gesammelt um ein stumpfes Blatt vorzugaukeln

                          Zum seitlich Drücken:
                          Im Prinzip könntest Du sogar versuchen, bewusst mit konsistenter Kraft in eine Richtung zu drücken. Dann passt zwar die Winkelskala nicht mehr (was Du ausgleichen kannst), aber du müsstest mal schauen ob Du dabei wirklich immer um den gleichen Winkel abweichst. Nicht dass Du z.B. am vorderen Ende des Auszuges 0,5° und am hinteren Ende des Auszuges 1° Abweichung hast - dann wäre der Ausgleich wieder im Eimer.
                          Am besten wäre gar kein seitlicher Druck

                          Kommentar


                          • Zum Reinigen von Sägeblättern oder auch Fräsern gibts nichts besseres und günstigeres als WD40

                            Kommentar


                            • Ich bekomme Harz mit Spüli und Einlegen besser ab.
                              Aber es gibt viele Wege zum sauberen Sägeblatt. WD40 ist sicher auch einer der guten Wege.


                              (Nur mit Superlativen wie dem "Besten und tollsten Reinigungsmittel" hab ich immer meine Problem. A la Kishon frage ich mich dann immer, wo ich die patentierten amerikanischen Flecken dazu bekomme)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X