Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Adieu PTS 10? Der "Nachfolger" wird blau....

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Adieu PTS 10? Der "Nachfolger" wird blau....

    Die PTS 10 ist in die Jahre gekommen und kaum ein grünes Werkzeug hat in der Heimwerkerszene so polarisiert. Bosch hat in den letzten Jahren keine Veränderungen oder Verbesserungen an dieser Säge mehr vorgenommen. Das hat mich schon vor längerer Zeit vermuten lassen, dass sich die grüne Linie sukzessive aus dem Segment der Stationärwerkzeuge zurückziehen wird. Die Ausdünnung des Sortiments in den letzten Jahren (PPS 7, PCM 7) untermauert dies. Der neue Nanoblade Sägetisch ersetzt keine dieser Sägen und stellt ohnehin eine Besonderheit dar.

    Nun gibt es bei Bosch Blau eine neue Tischkreissäge, die preislich unter der GTS 10 angesiedelt ist und sich somit dem Heimwerkersegment der PTS 10 deutlich annähert. Ich bin heute durch die neue "Bosch aktuell" drauf aufmerksam geworden. Dort wird sie für 449,00 exkl. MwSt angeboten, auf der Bosch Professionell Homepage liegt die UVP bei 519,00. Der Straßenpreis dürfte sich später bei ca 450,00 einpendeln.

    Wer sich diese neue Säge anschauen möchte:
    https://www.bosch-professional.com/d...216-0601B42001

  • Also ich weiß nicht. Der Anschlag ist sehr ähnlich dem der PTS 10. Die Absaugung unten ebenso. Es gibt keinen Schiebetisch und keine Auszüge nach hinten.

    Vorteile sehe ich jetzt wirklich nicht. Es scheint mir eher so, dass die PTS 10 auf blau adaptiert wurde.

    Kommentar


    • Sieht sehr interessant aus. Ich habe auch mal Tante Google befragt und sie schon für 469,- inkl. Versand gesehen. Untergestell ist scheinbar mit dabei.
      Zwei Dinge trüben für mich persönlich aber das „habenwollen“. Nur ein 216mm Sägeblatt, statt der üblichen 254mm und keine Absaugmöglichkeit an der Sägeblattabdeckung, wobei letzteres zu verschmerzen wäre, da ich meine TKS fast ausschließlich mit Schiebeschlitten und dadurch ohne Abdeckung nutze. Das keine Sägeblatt stört mich persönlich dafür umso mehr.
      Dafür hat die GTS635 einen Parallelanschlag, der auch hinten am Tisch greift, und nicht den elend wackeligen Lämmerschwanz der PTS10.

      Kommentar


      • Auweia, da wird einigen Bastlern das Herz Bluten. Ich habe zur PTS gegriffen weil ich für einen akzeptablen Preis eine, für mich, gute und brauchbare Maschine bekommen habe. Über das für und wider kann man streiten, ich mag sie.

        Kommentar


        • Das verstehe ich auch nicht, warum man bei der PTS10 keine Nachbesserung in der Produktion hat einfließen lassen.

          Kommentar


          • Zitat von Nightdiver Beitrag anzeigen
            Dafür hat die GTS635 einen Parallelanschlag, der auch hinten am Tisch greift, und nicht den elend wackeligen Lämmerschwanz der PTS10.
            Ich habe die Bedienungsanleitung angeschaut und der Parallelanschlag sieht hinten so aus wie der der PTS 10. Und mein Parallelanschlag der PTS 10 wackelt nicht bzw. steht auch parallel.

            Chief: Der Titel suggeriert Tatsachen. Warum sollte die PTS 10 verschwinden? Pure Vermutung. Welche blauen Geräte sind bisher durch Blau ersetzt worden? Das entspricht eigentlich nicht der mir bekannten Produktpolitik.

            Blau ist meines Erachtens nicht automatisch besser, sondern anders. Und das zeigt sich hier deutlich. Kleineres Blatt, kein Schiebetisch, dafür BG-Zulassung.

            Die „mangelhafte“ Absaugung ist bei der neuen vermutlich auch nicht anders, zumindest zeigt die BDA ähnliche Bauart. Und das zeigt mir hier eines: Lungengängige Stäube müssen bei der GTS effektiv abgesaugt werden, sonst dürfte sie nicht zugelassen worden sein. Und damit passt das für mich auch für die PTS 10. Die groben Späne fallen unten genauso raus, die GTS 635 hat unten auch so ein Gitter. Also besser wird sie in dieser Hinsicht auch nicht sein.

            Die fehlenden Auszüge hinten, der fehlende Schiebetisch und ein optisch nicht genauer wirkender Parallelanschlag lassen mich entweder von der GTS 635 abschrecken oder es gibt mir die Bestätigung, dass die PTS 10 eher die Nase vorn hat. Die Anwendungsbereiche der GTS sind offenbar nicht Plattenschnitte, sondern Längsschnitte. Zum Möbelbau ist diese Säge zumindest ebenso wenig gebaut wie die PTS 10. Viel eher einfache Anwendungen, die eine KappZugsäge ergänzen können - KZS Ablängen, GTS Längsschnitte.

            Für mich: Ersatz für die PTS 10 sehe ich hier nicht und schon gar nicht Rückzug aus dem Segment. Die PBS 40 wurde bisher auch nicht durch blau ersetzt und ist auch ein Stationärgerät. Vermutlich wird es diese auch nicht in Blau geben.
            Zuletzt geändert von –; 26.05.2019, 09:02.

            Kommentar


            • Ich wage mal die Vermutung, dass die PTS 10 nächstes Jahr um diese Zeit nicht mehr auf dem Markt sein wird. Und dass wir die diese neue GTS 635-210 in den Baumärkten, welche das blaue Sortiment führen, zu sehen bekommen werden. Und langfristig halte ich es auch nicht für augeschlossen, dass die PCM 8 ein ähnliches Schicksal erfährt.

              Zur Säge selbst: Ich kenne sie ja wie Ihr auch nur aus den Beschreibungen heraus. Aber 210 mm Sägeblatt ist schon mal nicht schlecht (die PPS 7 hat 190 mm) den fehlenden Schiebetisch kann vermutlich jeder verschmerzen, der ihn vorher auch nicht hatte. Die fehlende Absaugung am Sägeblatt ist ein Manko, könnte aber über den Zubehörmarkt inkl Y-Adapter vielleicht gelöst werden. Und wenn jetzt noch der Anschlag sauber arbeitet und die Platte nicht verzogen ist, wäre das sicher eine Verbesserung. Bliebe nur die Leistung von nur 1600 Watt. Scheint mir nominell etwas schwachbrüstig zu sein. Was noch auffällt, es gibt keinen Laser. Da ich den sowieso nie benutzt habe (bei mir hat der sich ständig verstellt) auch kein Verlust.

              Kommentar


              • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen

                ...
                Chief: Der Titel suggeriert Tatsachen. Warum sollte die PTS 10 verschwinden? Pure Vermutung. ...

                Wir haben da da offenbar sehr unterschiedliche Meinungen, Chief. Umso mehr stört mich der suggestive Titel. Vielleicht magst Du ihn ändern?
                Nein Rainer, das werde ich nicht. Und gerade weil Du so argumentierst, habe ich ja das Adieu mit Fragezeichen versehen und das Wort Nachfolger in Anführungszeichen gesetzt. Aber ich schicke Dir eine PN...

                Kommentar


                • Danke, chief. Nichts für Ungut. Ich glaube nicht mal, dass diese Säge eine Alternative ist, sondern eher unter der PTS 10 angesiedelt ist. Aber da haben wir einfach unterschiedliche Vermutungen.

                  Kommentar


                  • Kein Problem, Rainer. Ich kann Deine Argumente durchaus verstehen und Du meine jetzt auch...

                    Rein preislich gesehen, ist sie etwas über der PTS 10 angesiedelt, wenn man die UVP vergleicht.

                    Kommentar


                    • Zitat von 3radfahrer Beitrag anzeigen
                      Das verstehe ich auch nicht, warum man bei der PTS10 keine Nachbesserung in der Produktion hat einfließen lassen.
                      Jeder, der sich diese Maschine zulegt, weiss schon im Vorfeld von ihren Schwächen. Im Internet gibt es unzählige Anleitungen um sie zu "Entstauben", den Anschlag zu verbesssern,usw. Im gleichen Atemzug wird aber auch verkündet, "mit dieser Maschine bin ich zufrieden, diese paar Kleinigkeiten kann ich in Kauf nehmen". Das heisst bei den Konstrukteuren, "Wir haben alles richtig gemacht, Verbesserungen sind nicht nötig".
                      Wollte BOSCH eine Nachbesserung verbauen, währe das mit teilweise immensen Kosten verbunden. Ein kleines Beispiel: Ein Blechteil soll anders gebogen werden. Für uns als Verbraucher ist das einfach zu realisieren. Blech ausbauen, passend biegen und wenn es irgendwo anstösst, Winkelschleifer her und die Ecke abschleifen. In der Produktion muss ein neues Stanzwerkzeug und ein neues Biegewerkzeug gebaut werden. Eventuell müssen nachfolgende Arbeitsschritte angepasst werden. Aus allen diesen Gründen sind Nachverbesserungen nicht zu erwarten.

                      Kommentar


                      • Die PTS 10 hat meiner Meinung nach im Heimwerkerbereich hohes Entwicklungspotential. Kuckt man aber, wie lang sie quasi unverändert auf dem Markt ist und vergleicht sie mit der Halbwertszeit neuer Akkuschrauberentwicklungen....

                        Zitat von Baustellenkuki Beitrag anzeigen
                        Jeder, der sich diese Maschine zulegt, weiss schon im Vorfeld von ihren Schwächen.
                        Ich glaube da liegt der Hase im Pfeffer, denn der Name PTS 10 ist verbrannt und man macht eine neue Produktfamilie auf, während das andere Produkt leise verschwindet. (Vgl. PPS7)

                        Kommentar


                        • Es wird leider immer wieder zur selben Diskussion. Nur ein Satz von mir hierzu: Käme die PTS10 wirklich so schlecht bei allen Käufern an, dann wäre sie sicherlich schon lange nicht mehr auf dem Markt.

                          Aber die "blaue Neue" finde ich gar nicht uninteressant. Trotz kleinerem Blatt schafft sie trotzdem nur unerheblich weniger als die PTS10. Ich bin gespannt auf die ersten Tests!

                          Kommentar


                          • Auf die Kleine bin ich auch aufmerksam geworden, als meine PTS10 zur Reparatur war. Hier macht es aber definitiv Sinn, sich das Ding in einen Tisch zu bauen um mehr Möglichkeiten zu haben.

                            Kommentar


                            • Hallo Leute,

                              ich merke, dass mich das Fehlen einer TKS in meiner Werkstatt zunehmend beschäftigt. Ich habe mir die letzte Zeit im Netz alles Mögliche angeguckt Richtung Einhell, Scheppach, nach dem Motto "Wenn die PTS10 so ungenau ist wie viele sagen, dann lieber gleich richtig günstig." Was ich dann so gelesen und gesehen hab, hat mich aber auch wieder nachdenklich gemacht.

                              Ich überlege mir doch für was aus der ca. 300€ Klasse zusammenzusparen.

                              Jetzt meine Fagen:
                              - hat jemand die GTS 635 schon mal in real gesehen?
                              - Wie sind Parallelanschalg, Winkelanschlag (hat der Rastungen?), ausziehbare Tischverbreiterung (wackelt die)?
                              - Lohnt sich der Mehrpreis (aktuell ca. 350€ bei a.. gesehen) ggü. einer PTS 10 (regulär ca. 280, manchmal für ca 220 zu bekommen)?
                              - Wofür braucht Ihr ein größeres Blatt? Man trennt doch darauf hauptsächlich Platten?

                              Wie seht ihr die beiden Sägen im Vergleich zur der von Evolution?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X