Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Anschaffung einer Dekupiersäge......aber worauf achten?

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Alpenjodel Habe mir deinen Tipp mal angeschaut. Sieht interessant aus - modernes Design. Aber für Maja86s angegebenes Budget etwas zu hochpreisig. Ca 325 €

    Maggy Welche hast dir dann als Alternative zugelegt? Würde mich interessieren. Und woran lag es, dass du so schnell an die Grenzen gestossen bist?

    Kommentar


    • Schally2000 - Ja gut der Preis, doch dafür bekommst du auch alles was eine moderne Dekupiersägen haben sollte und sie ist robust und einfach zu handhaben.

      Kommentar


      • Zitat von Schally2000 Beitrag anzeigen
        Maggy Welche hast dir dann als Alternative zugelegt? Würde mich interessieren. Und woran lag es, dass du so schnell an die Grenzen gestossen bist?
        Ich habe mit der Scheppach Vorgängermodell von 1600 begonnen. Das Einspannen von Stiftblättern ging mühelos, das Einspannen bzw umspannen von stiftlosen Blättern machte Probleme und die Blätter rissen sofort. Die Säge selbst war sehr solide gebaut, stabiler Gußtisch, hatte sogar noch eine bewegliche Welle dran mit vielen Schleifteilen. Aber insgesamt lief die Maschine sehr unruhig, war laut, die Staubentsorgung sehr mangelhaft und da ich gleich merkte, dass ich mit vielen Löchern sägen möchte, also viele Innenschnitte machen, habe ich sie gleich nach 2 Tagen zurück gebracht und auf eine Proxxon DSH gewechselt und € 150 drauf gezahlt. Aber auch hiermit war ich nicht glücklich. Unpraktischer Blattwecsel, hohe Laufunruhe, Lautstärke usw. Ich habe dann an der Säge den Staubwegpuster umgebaut und alles mögliche verbessert und dann fast zum Einkaufspreis wieder bei ebay verkaufen können.
        Dann hab ich eine Hegner gekauft und war und bin mit der seit damals wunschlos glücklich und würde die Maschine auch heute wieder kaufen.

        Kommentar

        Lädt...
        X