Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GTS 10XC richtig justieren

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • GTS 10XC richtig justieren

    Hallo, hat mir jemand eine Idee, wie man die beiden Führungsnuten der GTS10XC sauber parallel aufeinander abstimmen kann ?
    Mit welchem Hilfswerkzeug oder Trick kann ich das bewerkstelligen (ohne dass ich zig tausendmal den Schlitten demontieren muss..)

    Ich habe den Effekt, dass die beiden Führungsschienen "irgendwie" nicht sauber zueinander parallel sind.
    Trotz mehrfachen kleinkorrekturen am Schiebeschlitten bekomme ich es irgendwie nicht parallel.
    Was dann passiert, ist, dass ich keinen Sägeschlitten sauber durchgezogen bekomme.

    Das Sägeblatt habe ich auf die rechte Führungschiene ausgerichtet.
    Dann habe ich den Schiebeschlitten auf das Sägeblatt ausgerichtet.
    Allerdings scheint der Schiebeschlitten (respektive die Führungschiene des Schiebschlttens) dann nach dem Sägeblatt "schief" zu verlaufen.
    Sind nur wenige 1/10 mm ... das reicht aber, dass der Sägeschlitten klemmt.

    Zum Sägeschlitten sei gesagt:
    Ich habe die Führungsleisten des Sägeschlitten in die Führungsnuten der Säge eingelegt und dann verklebt.
    Der Sägeschlitten lässt sich auch bis zur Hälfte des Sägeblatts ohne Spiel und ohne Klemmen führen.
    Danach setzt das Klemmen ein ...

    Daher meine Vermutung, dass der Schlitten nicht sauber ausgerichtet ist - und ergo dann das ganze anfängt zu klemmen...

    Über jeden Tipp und Hinweis bin ich Dankbar.
    Viele Grüße

    P.S: And die Modertoren ...falls der Thread hier falsch ist, dann bitte verschieben ...war mir jetzt nicht ganz sicher

  • Hi, Abatros,
    habe mal eben gegoogelt und zunächst folgende zwei Aussagen gefunden.

    "Zu beachten ist, dass die GTS 10 XC zwei verschieden tiefe Nuten hat: die auf dem eingebauten Schiebeschlitten ist flacher als die andere."

    "Sorry, aber weder die XC, noch die J sind sauber verarbeitet was die T-Nuten und die Führungen betrifft. Da lässt sich dann auch mit Zubehör Nichts ändern. Da hilft dann wirklich nur Nachfräsen."

    Und hier hat sich auch jemand mit dem Thema Justage befasst. Der Artikel ist m.E. lesenswert.

    Ich habe zwar 'ne andere TKS, bin aber auch überrascht, dass man "out of the box" mit so einer Maschine nicht sofort arbeiten kann. Da bezahlt man viel Geld und muss dann viel Zeit investieren, um vernünftige Ergebnisse zu erzielen. Ich arbeitete mal in einem Betrieb, da gab es eine Qualitätskontrolle. Kein Märchen! ;-)
    Man stelle sich mal vor, man würde so ein Auto kaufen...



    Kommentar


    • Ich würde den Schiebeschlitten nur mit einer Leiste laufen lassen. Wenn Du die beiden Nuten sauber parallel haben möchtest würde ich folgendes versuchen. Scneide ein Brett zurecht welches genau so breit ist wie der innere Abstand der beiden Nuten und so lang ist wie die Nuten. Jetzt manch Dir 2 Leisten die genau in die Nuten passen und ebenfalls so lang sind wie die Nuten, die Höhe der Listen sollte mindestens die Tiefe der Nut plus die Materialstärke des Brett aufweisen. Jetzt klebst Du die Leisen an die lange Seite des Brett, löst den Schiebeschlitten und steckst das Brett mit den Leisten in die Nuten, dann den Schiebeschlitten wieder befestigen, jetzt sollten die Nuten parallel zu einander sein.

      Kommentar


      • Hallo, Danke für die Hinweise und Ideen. Das werde ich versuchen ...

        Kommentar


        • Was auch oft hilft ist etwas Wachs auf die Leisten zu machen.

          Kommentar


          • Als meine geliefert wurde, habe ich sie natürlich erst mal ausgepackt und aufgestellt. Danach alles kontrolliert was man nur messen kann und ich muss sagen, alles hat gepasst. Gemessen habe ich mit normalem Messwerkzeug wie 90° Winkel, Stahllineal, digitalem Winkel und Schieblehre. Bin mehr als zufrieden.

            Kommentar


            • Zitat von cyberman Beitrag anzeigen
              Was auch oft hilft ist etwas Wachs auf die Leisten zu machen.
              Oder auch SilberGleit

              Kommentar


              • Silbergleit und Waxilit ist sicher die bessere Alternative, es ist aber wahrscheinlicher das man Wachs, zur not auch eine Kerze im Haus hat.

                Kommentar


                • Dann aber bitte das billigste Teelicht. Schmiert besser als eine "echte" Kerze.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X