Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

AdvancedTableCut 55

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge


  • @ Rainerle
    Für Modellbauer ist das Ding praktisch ungeeignet., dafür ist das Schnittbild viel zu grob. Da ist jede Dekupiersäge besser geeignet.
    Ich kann ja verstehen, dass Du die Nanobladefahne hochhalten willst, weil Du vom Konzept überzeugt bist. Aber die hier geäußerte Kritik ist ja nicht ungerechtfertigt. Ich finde auch nicht, dass hier was "schlecht diskutiert" wird. Und ich glaube nicht, dass Bosch sich von uns paar Hanseln hier im Forum in seiner Marktstrategie, insbesondere was die Einführung neuer Produkte angeht, beeinflussen lässt.

    Kommentar


    • @chief: Für manche Modellbauer ist die EasyCut 12 optimal. Schau mal auf Youtube nach "Micro Nitro Chainsaw"

      Kommentar


      • Chief, da will ich widersprechen. Säg mal auf ner Deku eine Gehrung exakt oder eine Gerade auf 15 cm. Geht sicher, aber mit welchem Aufwand. Zum Schnittbild. Wenn der Schutz dran ist, dann gebt es auch wenig Ausrisse. Wer weiß, ob auch da verbessert wurde.

        Nein, ich will die Nanoblade-Technologie nicht hochhalten. Ich verwende meine zwei (AdvancedCut 50 und EasyCut) eher selten, Stichsäge und Keo verwende ich weit häufiger in der Werkstatt. Aber hier und da sind die Nanoblades sehr geschickt. Insbesondere um lange gerade Freihandschnitte hinzubekommen. Leider ist die Schnittgeschwindigkeit sehr gering.

        Kommentar


        • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen

          Nein, ich will die Nanoblade-Technologie nicht hochhalten. Ich verwende meine zwei (AdvancedCut 50 und EasyCut) eher selten, Stichsäge und Keo verwende ich weit häufiger in der Werkstatt. Aber hier und da sind die Nanoblades sehr geschickt. Insbesondere um lange gerade Freihandschnitte hinzubekommen. Leider ist die Schnittgeschwindigkeit sehr gering.
          Und damit gibst Du im Grunde den Kritiken ein Stück weit recht . Die Nanoblades finden einfach zu selten Anwendung, um sie in der Otto Normalheimwerker Werkstatt zu rechtfertigen. Und im speziellen Fall dieser Stationärvariante auch zu dem Preis. Nein, ich bleibe dabei. Verglichen mit anderen Werkzeugen sind die Einsatzmöglichkeiten dieser Sägen (egal ob Freihand oder Stationär) zu gering, als dass sich eine Anschaffung lohnen würde.

          Nochmal zum Tisch. Bosch sollte sich ernsthaft überlegen, das gleiche Teil mit Stichsägeblatt Technik heraus zu bringen. Das würde deutlich mehr Zuspruch finden, denn einige Ideen finde ich an demTeil wirklich sehr gelungen.

          Kommentar


          • Ich fände es übrigens klasse, wenn sich Bosch hier mal äußern würde. Denn hier ist ankündigungslos eine neues und nicht uninteressantes Werkzeug auf den Markt gekommen und wir können hier nur raten und spekulieren.

            Kommentar


            • Wow, ihr seid ja besser als Sherlock Holmes : Da habt ihr tatsächlich ein ganz neues Gerät entdeckt, dass es eigentlich noch gar nicht auf dem Markt gibt und auch noch nicht bei Otto geben sollte (dies wird direkt korrigiert). Daher können wir euch leider noch keine Auskunft dazu geben. Und deshalb konnten auch noch keine Neuigkeiten zum Produkt auf unseren Kanälen gefunden werden. Sobald es Infos zu diesem ganz neuen Produkt gibt, werden wir diese umgehend an euch weitergeben.

              Kommentar


              • MelanieO Dann korrigiert aber auch bei Baur.

                Kommentar


                • Zitat von kaosqlco Beitrag anzeigen
                  MelanieO Dann korrigiert aber auch bei Baur.

                  Vielen Dank für den Hinweis, kaosqlco Baur ist Teil der Otto Group, daher ist das Produkt dort auch zu finden. Dies wird auch korrigiert.

                  Kommentar


                  • ... Schwab gehört sicher auch dazu.

                    Kommentar


                    • Zitat von kaosqlco Beitrag anzeigen
                      ... Schwab gehört sicher auch dazu.
                      Ganz genau Die Otto-Group ist ganz schön groß: *Link*

                      Kommentar


                      • Zitat von MelanieO Beitrag anzeigen
                        Wow, ihr seid ja besser als Sherlock Holmes ....:
                        Mit anderen Worten: "Wir sind alle hochfunktionelle Soziopathen!" (in Anlehnung an Benedict Cumberbatch in seiner Rolle als "Sherlock")

                        Kommentar


                        • Zitat von chief Beitrag anzeigen

                          Und damit gibst Du im Grunde den Kritiken ein Stück weit recht . Die Nanoblades finden einfach zu selten Anwendung, um sie in der Otto Normalheimwerker Werkstatt zu rechtfertigen. .
                          Stimmt, ich gebe den Kritikern durchaus recht. Vielleicht sollte sich Bosch einmal Gedanken machen, ob man das Sägeblatt als solches filigraner gestalten könnte. Ich meine die Kettenzähne. Sie reissen doch ziemlich. Oder die Geschwindigkeit deutlich erhöhen. Wenn ich an eine Fräse denke: Mit zwei großen Schneiden und 30 000 Umdreh7ngen ergibt sich ein super sauberes Schnittbild. Wenn die Nanosäge doppelt so schnell läuft wird das Ergebnis auch besser aussehen. OK, dann wird es möglicherweise Hitzeprobleme geben. Aber ganz so der Hit sind die Nanosägen eben leider noch nicht.

                          Kommentar


                          • Ich bin sicher, dass die Produktentwicklung die Abmasse der Sägezähne wie auch die Umlaufgeschwindigkeit wohl bedacht haben. Das Ding ist eigentlich schon ziemlich filigran, ich glaube nicht dass da noch großartig was ausgereizt werden kann.
                            Was den Sägetisch angeht, von dem wir eigentlich noch gar nichts wissen dürfen, vermute ich , dass wir uns im Weihnachtsgeschäft wiedersehen.

                            Kommentar


                            • Klar haben die Entwickler viel getestet. Aber wenn ich mal die Oszillationsgeräte wie PMF oder Multimaster anführen darf. Über die Jahre wurde der Schwingkreis auch erhöht, da so die Schnittgeschwindigkeit der Sägen deutlich erhöht werden konnte.

                              Wenn ich könnte, würde ich gerne mal bei den Nanosägen die Geschwindigkeit verdoppeln um zu sehen, ob das Ergebnis dann nicht besser wird. Vielleicht wurde das bei der Tischsäge ja sogar gemacht ... Wir werden sehen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X