Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Festool Precisio 50 - Floor Modell

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Festool Precisio 50 - Floor Modell

    Tag Zusammen,

    Steter Tropfen höhlt den Stein. Meine Finanzchefin hat den Kampf gegen den Kauf einer neuen TKS endlich entnervt aufgegeben. Ersetzt werden soll meine PTS10.

    Favorit ist aktuell nach langer Recherche die Festool Precisio CS 50. Sie scheint sich gegen die ebenfalls favorisierte Erika 60 durchzusetzen. Ich versuche jetzt die günstigste Kombination der Festool CS 50 herauszufinden.
    Diese wird als floor Modell, als Model mit Beinen und Absaugschläuche und als grosses Set angeboten. Die Beine brauche ich nicht, die Säge wird auf einem rollbaren Schrank fest montiert werden.

    Würde ich für den Anfang das CS 50 Floor Modell nehmen und die Absaugschäuche separat ordern, würde es billiger werden als das kleine Set mit den Beinen zu ordern. Ich könnte das gesparte Geld gleich in den Längsanschlag investieren.

    Frage hierzu: Hat das floor Model genau die gleichen, kurzen Standfüsse, wie das Modell mit den angeschraubten Beinen? Können die kurzen Beine des floor Modell mit dem Unterschrank fest verschraubt werden?

    Besten Dank für hilfreiche Antworten.

  • Frag doch bei festool nach, die sollten das doch wissen?

    Kommentar


    • Zitat von 12Schraubendreher Beitrag anzeigen
      Frag doch bei festool nach, die sollten das doch wissen?
      Danke für die sehr gute Idee, da bin ich noch gar nicht draufgekommen.

      Kommentar


      • Das sind aber gepfefferte Tarife, die da aufgerufen werden...

        Kommentar


          Bei den Preisen für die Legotechnik Baustellensägen würde ich mir gleich was Stationäres kaufen...

          Kommentar


          • Vielleicht hat er ja nicht so viel Platz? Die Frage, die sich mir stellt: Sind die Festool Maschinen ihren deutlich vierstelligen Betrag wert? Besser als seine PTS 10 sind die sicher, aber das ist auch keine große Kunst. Ich finde für den Heimwerkerbereich jedenfalls > 1000€ schon ziemlich ambitioniert. Wobei ich auch gelegentlich mit einer blauen Bosch geflirted habe, wesentlich billiger ist die auch nicht....

            Kommentar


              Zitat von chief Beitrag anzeigen
              Vielleicht hat er ja nicht so viel Platz? Die Frage, die sich mir stellt: Sind die Festool Maschinen ihren deutlich vierstelligen Betrag wert? Besser als seine PTS 10 sind die sicher, aber das ist auch keine große Kunst. Ich finde für den Heimwerkerbereich jedenfalls > 1000€ schon ziemlich ambitioniert. Wobei ich auch gelegentlich mit einer blauen Bosch geflirted habe, wesentlich billiger ist die auch nicht....
              Bis alle Anbauteile dran sind sind die Dinger auch nicht kleiner als Stationär.
              Ob die Festool den Preis Wert ist weiß ich nicht, ich kenn nur die Erika und die ist es definitiv Wert. Es kommt halt zuhause immer drauf an was man machen möchte und wie die Finanzlage ist, wobei ich persönlich mir selbst dann keine so teure Maschine anschaffen würde. Ich hab ne Rexon 2500 AE aus den Kleinanzeigen für 50 Euro und mache damit alles denn selbst die teuerste Maschine ist nur so gut wie das Personal.

              Kommentar


              • Ich habe nur sehr wenig Platz. Ich säge praktisch nie was grösseres als mal ein Tablar, das vielleicht 100x30 cm hat. Hauptsächlich baue ich Kästchen und kleine Möbel. Gerade hier brauche ich Präzission. Die erreiche ich mit der PTS so einigermassen, nach ewigen Rummessen am Parallelanschlag. Der Schiebeschlitten den ich habe funktioniert ganz gut. Dennoch nervt mich die Säge einfach. Der ganze Keller schaut immer aus wie Sau, trotz abdichten aller Ritzen der PTS.
                Die blaue Bosch war mal mein Favorit, allerdings ist der Aufpreis zur Festo nicht mehr ganz so gross. Eine fünf jährige Precisio 50 ging bei uns vor zwei Wochen für 1050 Franken weg. Das ist allerhand, ne neue ist kaum teurer. Das schafft die Bosch nie im Falle eines Wiederverkaufs.

                Kommentar


                  Zitat von stuemperle Beitrag anzeigen
                  Ich habe nur sehr wenig Platz. Ich säge praktisch nie was grösseres als mal ein Tablar, das vielleicht 100x30 cm hat. Hauptsächlich baue ich Kästchen und kleine Möbel. Gerade hier brauche ich Präzission. Die erreiche ich mit der PTS so einigermassen, nach ewigen Rummessen am Parallelanschlag. Der Schiebeschlitten den ich habe funktioniert ganz gut. Dennoch nervt mich die Säge einfach. Der ganze Keller schaut immer aus wie Sau, trotz abdichten aller Ritzen der PTS.
                  Die blaue Bosch war mal mein Favorit, allerdings ist der Aufpreis zur Festo nicht mehr ganz so gross. Eine fünf jährige Precisio 50 ging bei uns vor zwei Wochen für 1050 Franken weg. Das ist allerhand, ne neue ist kaum teurer. Das schafft die Bosch nie im Falle eines Wiederverkaufs.
                  Mit der Absaugung muss ich dich aber enttäuschen, mir ist noch keine Maschine begegnet die nicht saut. Die PTS10 ist vom Aufbau ähnlich wie meine Rexon, man bekommt die schon sehr sauber aber es bleiben nun mal Holzbearbeitungsmaschinen und die stauben nun mal, die eine mehr die andere weniger.

                  Kommentar


                  • Zitat von Dog Beitrag anzeigen

                    Mit der Absaugung muss ich dich aber enttäuschen, mir ist noch keine Maschine begegnet die nicht saut. Die PTS10 ist vom Aufbau ähnlich wie meine Rexon, man bekommt die schon sehr sauber aber es bleiben nun mal Holzbearbeitungsmaschinen und die stauben nun mal, die eine mehr die andere weniger.
                    Das ist mir schon klar, dass es ohne Staub nicht geht. Die Festool scheint hierbei aber ziemlich gut wegzukommen. Mir gefällt halt sehr das Prinzip der Unterflurzugsäge. Metabo hat da ja auch zwei Maschinen, allerdings sollen diese weder der Festool noch der Erika das Wasser reichen können.

                    Kommentar


                      Wenn Du was Kleineres willst und nicht so viel berappen möchtest schau Dir mal die DeWalt DW745 an. Die ist in D für etwa 500€ zu bekommen und bis auf die Größe eigentlich sehr gut. Kannst auch mal HarleyD fragen denn der hat sich die gekauft und ist begeistert auch in Bezug auf Absaugung. Wenn ich meine TKS mehr nutzen würde wäre das die Säge die ich als Ersatz kaufen würde.

                      Kommentar


                      • Die Dewalt hat keinen versenkbaren Spaltkeil für verdeckte Schnitte. Leider ist sie auch keine Unterflurzugsäge.

                        Das floor Modell der Festool CS 50 ist, wie zu erwarten war, genau identisch mit den anderen Modellen, erbrachte zumindest ein Anruf bei Festool.

                        Kommentar


                          Ich würd trotzdem ne Erika nehmen, die gbt es schon seit Jahrzehnten.

                          Kommentar


                          • Zitat von Dog Beitrag anzeigen
                            Ich würd trotzdem ne Erika nehmen, die gbt es schon seit Jahrzehnten.
                            Na ja, wird halt nochmals teurer.

                            Kommentar


                              Zitat von stuemperle Beitrag anzeigen
                              Die Dewalt hat keinen versenkbaren Spaltkeil für verdeckte Schnitte. Leider ist sie auch keine Unterflurzugsäge.

                              Das floor Modell der Festool CS 50 ist, wie zu erwarten war, genau identisch mit den anderen Modellen, erbrachte zumindest ein Anruf bei Festool.
                              Die die ich zum Spielen da hatte hatte einen versenkbaren Spaltkeil. Frage mal HarleyD, der hat sich erst kürzlich eine gekauft und ich glaube bei dem geht es auch.......Eine Unterflurzugsäge ist es natürlich nicht aber dafür recht präzise, mit gutem Anschlag und guter Absaugung.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X