Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bandsäge Record Power Sabre 350 / 450

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bandsäge Record Power Sabre 350 / 450

    Gudn!
    Ab dieser Woche soll es die neuen Bandsägemodelle Sabre 350 und 450 zu kaufen geben.
    Es ist wohl eine Weiterentwicklung basierend auf der aktuellen BS350.

    Kann dazu schon einer was sagen, oder hat sie schon einer bestellt?
    Lohnt sich der Mehrpreis zur BS350?
    Oder welche Alternativen gibt es?

    Eine gescheite Bandsäge fehlt mir im Sortiment...

  • also ich hab seit ein paar tagen die 350er sabre. was willst denn genau wissen?

    Kommentar


    • Naja die sabre wird ja als neue Wunderwaffe in dem Preissegment angepriesen. Wie ist dein Eindruck?
      Wäre super, wenn du mal einen kurzen Produkttest dazu schreiben könntest...interessiert sicherlich nicht nur mich.

      Kommentar


      • Zitat von Holzopa Beitrag anzeigen
        also ich hab seit ein paar tagen die 350er sabre. was willst denn genau wissen?
        am besten möglichst alles:
        Power, welche Blattauswahl, wie leicht der Bandwechsel ist und einfach so viel wie möglich an Infos - danke

        Kommentar


        • Zitat von Holzopa Beitrag anzeigen
          also ich hab seit ein paar tagen die 350er sabre. was willst denn genau wissen?
          Hallo Emil,
          warst Du nicht stolzer Besitzer einer Metabo BAS 317, oder täusche ich mich?
          LG Holzpaul, der mit dem Holz tanzt

          Kommentar


          • Mehr Höhe geht immer....

            Kommentar


            • Holzpaul stimmt. hab diese aber vor einem monat verkauft und jetzt aufgerüstet (sind welten!)

              @ alle anderen:
              hab leider keine zeit hier einen großen testbericht zu schreiben. also nur ein paar schnelle infos:

              der aufbau ist (trotz bis dahin nur englischsprachigem manual - mittlerweile gibt es das auch in deutsch als pdf) soweit keine hexerei. es empfiehlt sich aber unbedingt (nicht nur zum in die senkrechte stellen) eine helfende hand. ansonsten wird das montieren des tisches und der anschlagleiste (vor allem das exakte ausrichten derselben) eine eher knifflige sache. ich hab dazu gut 1 1/2 std. gebraucht.

              wenn die säge aber einmal aufgebaut und eingestellt ist beginnt der spaß. als ersten testschnitt hab ich einen 16 cm fichtenleimholzblock aufgetrennt. montiert war das originalblatt (15 mm, eher grobe zahnung). der schnitt war sauberer und glatter als mit der vorgängermaschine mit einem feingezahnten blatt - und dauerte keine 20 sekunden! auch das abtrennen eines 1,5 mm dünnen teils war kein problem.

              die säge ist erstaunlich leise (im leerlauf war ich anfangs nicht sicher ob sie nicht wieder ausgegangen ist). die schalterlösung zum ein-/ausschalten gefällt mir sehr gut - besser als die sonst übliche version des notstopps.

              wie sich der blattwechsel gestaltet kann ich nicht sagen, hab noch keinen gemacht ;-)
              sollte aber keine hexerei sein. vor allem muss man hier nicht - wie bei der metabo - erst den anschlag abbauen um das sägeblatt wechseln zu können.

              was mir noch gefällt sind die knebel zum schließen der türen. da muss man nicht stundenlang schrauben bis diese fest zu sind. eine halbe drehung und alles passt. auch ist das mit dem sicherheitsschalter an den türen besser gelöst als an der metabo (da musste ich die tür immer fest zudrücken und halten bis sie festgeschraubt war).

              ebenfalls topp die bandführungen, die sich (im gegensatz zur vorgängerin) ohne werkzeug und sehr exakt einstellen lassen.

              weiters gefällt mir, dass der tisch eine glatte oberfläche (hab diese zusätzlich mit silbergleit eingelassen) und zwei führungsnuten hat (werd ich bei diversen helferleins brauchen).

              nicht dabei ist ein winkelanschlag (den kann man aber zusätzlich um etwa 70 euronen ordern). die maschine kostete 999 euro (+ 60 euro zustellung - bis in die werkstatt). ich hab zusätzlich sogar noch ein 3er-pack sägeblätter "herausgerissen" :-)
              habs beim neureiter gekauft.

              in meinem blog gibts auch ein paar erste bilder: http://holzblog.at/aufbau-und-test/
              da sieht man auch, dass ich sie auf einer platte mit rollen montiert habe, damit ich sie in meiner kleinen werkstatt bei nichtgebrauch problemlos parken kann.

              wenn man mich fragt: ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG!

              Kommentar


              • Sieht schonmal ganz gut aus das Ding, ist natürlich mit 1000 Teuronen auch nicht ganz billig. Klar das man die nicht mit der Metabo vergleichen kann. Was mich daran störte ist, dass man die nicht ohne Untergestell bekommt. Dafür hab ich keinen Platz.

                Kommentar


                • ERGÄNZUNG:
                  ich hab mir heute den winkelanschlag dazu bestellt. um 85,00 euronen (inkl. mwst und versand)

                  Kommentar


                  • ConanDerBarbar
                    das untergestell musst ja nicht aufbauen ;-)
                    aber andererseits braucht die maschine mit unterbau von der stellfläche her genau soviel platz wie ohne. und was selbstgebautes kannst auch nicht kleiner machen

                    Kommentar


                    • Klar kann man das Untergestell weglassen. Aber warum was kaufen, was man eh nicht nutzt, und ohne Untergestell gibt's die ja leider nicht...
                      Platzmäßig spar ich ohne Gestell schon was, da ich die dann nur bei Bedarf auf den Tisch stellen kann. Wenn ich sie nicht brauche kommt sie wieder weg und ich hab den Tisch dann frei für andere Geräte...so meinte ich das. Ich will/brauch nicht an jeder Maschine ein Untergestell.

                      Kommentar


                      • Conan, du hast schon gelesen, dass das Ding knappe 160 kg wiegt.... das mal eben wegstellen, wird vermutlich nicht ganz so leicht

                        Kommentar


                        • @Holzbastla: Ich habe als Gewichtsangabe nur 116 Kilo gefunden. Und wenn ich mir das Avatarbild von Conan so anschaue, dürfte das für ihn kein größeres Problem darstellen!

                          Kommentar


                          • Zitat von hejo Beitrag anzeigen
                            @Holzbastla: Ich habe als Gewichtsangabe nur 116 Kilo gefunden. Und wenn ich mir das Avatarbild von Conan so anschaue, dürfte das für ihn kein größeres Problem darstellen!
                            MIT Untergestellt 116kg....ohne dann wahrscheinlich <100, das heb ich dir mit 1 Hand aufn Tisch

                            Kommentar


                            • @all
                              hab mich beim gewicht vertan. hat, wie hejo schon sagte, "nur" 116 kg - hat sich für mich aber wie 160 angefühlt ;-)

                              hab in der zwischenzeit einiges miot der bs gemacht. weitere infos dazu gibts hier:
                              http://holzblog.at/trennungsgeruechte/

                              und hier:
                              http://holzblog.at/weitere-tests/

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X