Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was ist das für ein Sägeblatt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was ist das für ein Sägeblatt

    Hallo zusammen!

    Mein Vater hat beim Aufräumen ein Sägeblatt zu seiner Handkreissäge gefunden, die mittlerweile bei mir beheimatet ist. Es handelt sich dabei um eine alte PKS 66 (Baujahr vermutl. Anfang der 90er).

    Wer kann mir sagen, was das für ein Blatt ist? Es ist beschichte t- aber warum? Der Zahnung nach würde ich auf schnelle, sehr grobe Schnitte tippen. Ausprobiert habe ich es noch nicht - ich wollte euch ja nicht die Rätselfreude nehmen ;-)

    Bin gespannt, wer mir dazu etwas sagen kann.

    Gruß
    die Mopsente

  • Die älteren Blätter sind Teflon-beschichtet, um die Reibung zu mindern. Habe auf der PKS 66 (Bj 94) auch noch so ein beschichtetets 24Z Blatt drauf, war damals offenbar bei Bosch Standard.

    Dieses 6Z Blatt (ist auch in der BDA abgebildet) hat micht schon immer fasziniert. rein schon die Bauweise mit diesen Löchern. Oder dass es nur 6Z hat, das ist doch verdammt grob.

    Kommentar


    • Das müsste ein Blatt für abrasive Baustoffe sein.
      Zum Beispiel für Faserzement oder Gipsplatten etc.


      Die gibt es auch mit nur 4 Zähnen und Diamantbestückung.

      Erfahrung habe ich mit sowas keine, aber ohne Absaugung möchte ich auch keine sammeln...

      Kommentar


      • @tackleberry

        Nein, das ist das PKS 66 Originalblatt, gedacht für allgemeine Zuschnitte in Vollholz

        Kommentar


        • Sägeblätter mit wenig Zähnen haben einen großen Spanauswurf man nutzt sie meistens für Längsschnitte (Längs zur Faserrichtung) in Holz.

          Kommentar


          • Hallo,
            6 Zähne und 7500 U/min ist auch m. M. für grobe Holzzuschnitte.
            Die Zähne an Sägeblättern für abrasive Baustoffe sind aufgeschweisst und das sieht anders aus.
            Gruß vom Daniel

            Kommentar


            • Zitat von FriesischHerb
              Sägeblätter mit wenig Zähnen haben einen großen Spanauswurf man nutzt sie meistens für Längsschnitte (Längs zur Faserrichtung) in Holz.
              Richtig
              genau zum Trennen langer Holzbalken.

              Kommentar


              • Zitat von holwerker
                @tackleberry

                Nein, das ist das PKS 66 Originalblatt, gedacht für allgemeine Zuschnitte in Vollholz

                Ernsthaft?!
                Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass dieses Blatt zu einem brauchbaren Ergebnis führt.

                12 Zahn ist schon mächtig grob, aber 6 Zahn? Damit kann man ja höchstens Schalung schneiden.

                Weißt du was für eine Geometrie die Zähne haben?


                Edit: Metabo hatte so eins auch mal im Programm.

                Ich würde so ein Blatt gerne mal im Einsatz sehen, am besten selber sägen.

                Kommentar


                • Zitat von holwerker
                  @tackleberry

                  Nein, das ist das PKS 66 Originalblatt, gedacht für allgemeine Zuschnitte in Vollholz
                  Stimmt, jetzt wo du es sagst... mein Vater war sich nicht sicher, meinte aber, dass dies das Originalblatt gewesen sein könnte. Na, wenn das hier so große Fragen aufwirft, werde ich wohl mal testen müssen, oder?

                  Kommentar


                  • ja da kommst du nicht drum rum. Mach doch gleich ein Video, würdi mich und wohl auch die anderen interessieren wies mit dem Ergebnis aussieht...

                    Kommentar


                    • Na gut... aber ihr müsst euch wohl ein wenig in Geduld üben. Es mangelt ein wenig an Zeit.

                      Kommentar


                      • Die bisherigen Erklärungen erscheinen mir alle plausibel. Ich selbst hätte auf ein Spezialblatt zum Kunststoff-Schneiden getippt: Beschichtung, grobe Zahnung, Hartmetallbestückung.

                        Kommentar


                        • Hallo zusammen,

                          nach meiner jetzigen Recherche ist das Blatt tatsächlich für den normalen Holzeinsatz konzipiert.
                          Die Antihaftbeschichtung wird aktuell übrigens bei den hochwertigsten Industriesägeblättern immer noch (sicher mit weiter optimierten Eigenschaften) eingesetzt, um das Anhaften am Sägeblatt zu verhindern. Somit ist auch ein kühlerer Schnitt möglich.
                          http://www.bosch-pt.com/de/de/accocs...xpert-for-wood

                          Gruß Robert

                          Kommentar


                            Interessantes Thema! Welches Blatt würdet Ihr denn für lange Balken (ca. 2m) empfehlen?

                            Kommentar


                            • Zitat von Schreinerbaerin
                              Interessantes Thema! Welches Blatt würdet Ihr denn für lange Balken (ca. 2m) empfehlen?

                              Was möchtest du denn mit den Balken anstellen?
                              Welches Holz?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X