Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Stichsägeblätter für Edelstahl

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • @Hoppel: das kommt immer auf die Betrachtungsweise an, in meinem Beuf wäre sowas ein Werkzeug...so hab ich das auch ins private Übernommen, deine Sicht ist natürlich genauso richtig.

    @Tpercon: ich weiß es nicht genau, jedoch rein gefühlsmäßig würde ich den Pendelhub bei Metall ganz weglassen!

    Kommentar


    • Zitat von Thorsten2501
      @Hoppel: das kommt immer auf die Betrachtungsweise an, in meinem Beuf wäre sowas ein Werkzeug...so hab ich das auch ins private Übernommen, deine Sicht ist natürlich genauso richtig.

      @Tpercon: ich weiß es nicht genau, jedoch rein gefühlsmäßig würde ich den Pendelhub bei Metall ganz weglassen!
      Mein alter Lehrmeister war auch deiner meinung,was hat der immer für einen Aufstand gemacht wenn mal ein Bohrer abgebrochen ist.

      Kommentar


      • tja ich glaube die Erfahrung mussten wir alle mal machen *g* Hab mal nen Fräser ohne Drehzahl ins Werkstück laufen lassen....hat nur kurz *KLINK* gemacht und dann gabs auch nen Anschiss *g*

        Kommentar


        • Zitat von Thorsten2501
          tja ich glaube die Erfahrung mussten wir alle mal machen *g* Hab mal nen Fräser ohne Drehzahl ins Werkstück laufen lassen....hat nur kurz *KLINK* gemacht und dann gabs auch nen Anschiss *g*
          Oh ja - erinner mich noch gut an den "Herrn Krause" in unserer Lehrwerkstatt von Siemens in Saarbrücken, hat der nen Anfall bekommen als ich nen M8 Fertigschneider mit dem Windeisen abgebrochen hatte - Aber das war nix im vergleich zu meinem Kollegen der auf die Erdungsschraube am Montageblech die Phase draufklemmte - der stand nen halben Tag im Stillgestanden und hörte glaub ich erst ne Woche später wieder richtig auf beiden Ohren *sfg

          Kommentar


          • Tut das nooot,dat kost doch teuer Geld !!

            Kommentar


            • Hallo Hoppel,
              Auspuff runter, und die Enden "sauber" mit einer Flex gekappt.....warum so
              mühseelig ?..mit Säge in VA, da wirst ja nie fertig !! ( musst nach dem Sägen eh
              mit ner Flex den Grat abschleifen !)
              Merke...Vergess die Schutzbrille nicht..egal ob Sägen oder Flexen !
              mfG. Hazett

              Kommentar


              • Da es eine Eigenbau Krümmeranlage für ein Gespann werden soll,dachte ich mir das es bei manchen stellen besser ist mit der Stichsäge etwas genauer zu arbeiten damit der Schweisser mir das Teil nicht um die Ohren Haut.
                Habe selbst 15 Jahre als Schweisser bei einem Automobilzulieferer gearbeitet,aber hab nicht die Ausrüstung Edelstahl sebst zu Schweissen,das macht ein Bekannter.

                Kommentar


                • hm, also wenn du mit der Flex rankommst würd ich flexen, das Ergebnis sollte besser werden, als mit einer Stichsäge.
                  Wie Hazett schon geschrieben hat, du müsstest da später eh mit ner Flex zum "saubermachen" dran.
                  Alternativ kannst du auch das Teil glatt feilen, aber das gibt ganz schön Muckis ;-)

                  Auch wenns der Vorredner schon geschrieben hat: Beim Flexen auf jeden Fall Schutzausrüstung benutzen!!!

                  Gehört jetzt nicht hier her: Einer guter Freund von mir hat beim Flexen einen Metallspan ins Auge gekriegt. Sehleistung liegt noch bei 6% und seine alte Arbeitsstelle kann er vergessen, da das Auge zu starkt belastet werden würde....!

                  Kommentar


                    Zitat von HOPPEL321
                    Gibt es Spezielle Sägeblätter für Edelstahl ?und was ist davon zu Halten.Habe die nämlich noch nirgends gesehen.
                    Hallo Hoppel321,

                    Ich habe letzte Woche Stichsägeblätter von H.O. Schuhmacher & Sohn gekauft, und damit ein 25mm EdelStahlrohr mit 1,5mm Wandstärke gesägt. Geklappt hat das fast sehr gut. Blätter waren, bedingt durch den Maschinenhub, mit 55mm etwas zu kurz. Material wurde aber anstandslos zerspahnt.

                    Kommentar


                    • Def. Pendelhub raus. Weder Material noch "Werkzeug" sind auf diese Belastung ausgelegt und im Regelfall verliert das Werkzeug.
                      Bei ner Stichsäge dann aber höchste geschwindigkeit ( einrasten lassen ) und dann den "händischen" Vorschub ganz langsam gestalten.
                      So wird Edelstahl mit jedem spanenden Arbeitsgang bearbeitet
                      Schnelle Bewegung, geringer Vorschub. Dann klappts auch mit dem Edelstahl ;-)

                      (Gelernter Anlagenmechaniker für Kessel und Apparatebau / Schweißer WIG)

                      Kommentar


                        Dann ist das Sägeblatt gleich ein Fall für den Müll.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X