Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welches Multitool Bosch grün, blau oder Fein

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Dirk81
    nein, ich hab am We den newsletter bekommen und gestern Abend erst gesehen, da war der Preis noch gültig, heute ist er wieder bei 255. und gestern Abend hab ich zugeschlagen.


    A m a z ... (weiß nicht ob der Name erlaubt ist) in der Top Variante

    Jetzt sag nicht den hast für unter 180 bekommen?

    Kommentar


    • Würde mal gerne wissen, ob es auch Unterschiede bei der Wirksamkeit gibt?
      Ich habe ein günstiges Multitool von Parkside. Muss ganz ehrlich sagen, das Ding hat sich schon 100mal bewert gemacht, auch für den günstigen Preis, scheint es eine annehmbare Qualität zu haben.
      Man muss am besten aber die Sägeblätter von Bosch oder Gleichwertig, dafür nehmen, als die von Parkside selber, jedenfalls hatte ich mal den Verdacht, das diese Blätter wirksamer vibrieren..

      Aber die große Frage ist, geht das Bosch oder das Fein Multitool besser als das Parkside oder Duro? Habe bisher nur mir den Parkside gearbeitet. Hat jemand von Euch mal verglichen?

      Ist die Firma Fein der Erfinder solcher Vibrationswerkzeuge? weil das Fein Multitool ja das Urding ist?

      Kommentar


      • Zitat von Holzamateur12

        Aber die große Frage ist, geht das Bosch oder das Fein Multitool besser als das Parkside oder Duro? Habe bisher nur mir den Parkside gearbeitet. Hat jemand von Euch mal verglichen?

        Ich will es mal so sagen: Das ist wie mit Ovomaltine. Du kannst es damit nicht besser, aber länger. Nein nein .... hat nix mit der blauen Pille zu tun.

        Ernsthaft:
        Es kommt auf die Nutzung an. Ich hatte das Glück bei meinem Wintergarten verschiedene Geräte auszuprobieren. Von der Sache her haben alle das gemacht was sie sollten.
        Bosch grün ist bei längerer Benutzung und Beanspruchung warm geworden. Die Fein ist da durchgeschnattert wie nix. Habe mit der Maschine über eine Stunde am Stück gearbeitet. Die war dann auch warm, aber kein Vergleich.
        Wer für kleine, gelegentliche Arbeiten ein Multitool braucht, ist mit demgünstigen Gerät gut bedient.
        Wer mehr macht sollte auch mehr investieren. Das zahlt sich dann aus.

        Kommentar


        • Wieso spricht keiner hier die Lautstärke an?
          Ich hab einen PMF und ein Modell von Einhell rot. Optisch unterscheiden sich beide nur durch die Farbe, Einhell hat mehr Zubehör (Absaugung ist standardmäßig dabei) und der Preis. Aber vor allem die Lautstärke ist beim PMF gefühlt 10x mehr als beim Einhell-Modell.

          Kommentar


            Zitat von Holzamateur12
            Würde mal gerne wissen, ob es auch Unterschiede bei der Wirksamkeit gibt?
            Ich habe ein günstiges Multitool von Parkside. Muss ganz ehrlich sagen, das Ding hat sich schon 100mal bewert gemacht, auch für den günstigen Preis, scheint es eine annehmbare Qualität zu haben.
            Man muss am besten aber die Sägeblätter von Bosch oder Gleichwertig, dafür nehmen, als die von Parkside selber, jedenfalls hatte ich mal den Verdacht, das diese Blätter wirksamer vibrieren..

            Aber die große Frage ist, geht das Bosch oder das Fein Multitool besser als das Parkside oder Duro? Habe bisher nur mir den Parkside gearbeitet. Hat jemand von Euch mal verglichen?

            Ist die Firma Fein der Erfinder solcher Vibrationswerkzeuge? weil das Fein Multitool ja das Urding ist?
            Ich hatte zuerst mit einem geliehenen Fein MultiTalent gearbeitet und mir dann für den Preis eines Fein Blatts die Parkside mit allem Zubehör gekauft (27€). Von der "Wirksamkeit" her kein Unterschied wenn man das gleiche Blatt verwendet. Aber selbst die Parside Blätter sind nicht schlecht. Da gibt es aber nur ganz wenig verschiedene weshalb ich mir einen Satz anderer Typen zugelegt habe. Ist eben immer "das richtige Blatt für den Zweck".
            Wenn man die Blätter nimmt die hinten offen sind ist auch der Wechsel nicht viel aufwendiger als mit Starlock.
            So lange halten wie der Fein wird er wohl nicht (steht in den Sternen) aber bei dem Preis kaufe ich mir in 5 Jahren dann einen Neuen.

            Kommentar


            • Toby, wie geschrieben 220€

              Kommentar


              • Zitat von Dirk81
                Toby, wie geschrieben 220€

                Sorry, hatte nur die 255 € im Kopf.

                Na ja ..... 220€ ..... geht so

                Kommentar


                • Meine Frau möchte mir ein Gerät schenken. Ich schwanke zwischen Fein und Makita.
                  Vom Preis her nehmen sich ja die teuren nicht viel.

                  Kommentar


                  • Zitat von Ruedi1952
                    Meine Frau möchte mir ein Gerät schenken. Ich schwanke zwischen Fein und Makita.
                    Vom Preis her nehmen sich ja die teuren nicht viel.


                    Kabel oder 18V Akku?

                    Kommentar


                      Zitat von Ruedi1952
                      Meine Frau möchte mir ein Gerät schenken. Ich schwanke zwischen Fein und Makita.
                      Vom Preis her nehmen sich ja die teuren nicht viel.
                      Da würde ich Fein nehmen mit Starlock Blättern. Makita hat noch die alte Bosch Aufnahme.

                      Kommentar


                        1. Die Starlock-Variante ist sicher die bessere Wahl.
                        2. Zur Frage, wer ist der Erfinder: Fein. Die hatten Patentschutz und als dieser ablief, kam das Wort Multifunktionswerkzeug und viele Geräte verschiedenster Anbieter auf den Markt.
                        3. Ich habe einen Multimaster der ersten oder zweiten Generation - dürfte jetzt an die 20 Jahre alt sein. Aber bei Vibration, Lautstärke ist dieser deutlich besser als die neuen grünen PMF, die ich testen dufte. Allerdings ist der Schwingradius geriner und dadurch die Sägegeschwindigkeit deutlich geringer. Wenn ich aktuell vor der Wahl stehen würde, ich würde blau testen und auch den Fein in die engere Wahl nehmen. Soll jetzt nicht abwertend für den grünen PMF sein, aber meine Ansprüche sind bei diesem Gerät hoch. Denn zum einen will ich sehr präzise sägen oder filligran schleifen. Und bei beidem will ich mich nicht ärgern. Das ist mir vergleichsweise bei einem Bohrhammer eher egal. Loch ist Loch. Und wenn es 5 Sekunden länger dauert kein Problem. Aber wenn ich den Multimaster verwende, geht es in der Regel um genaue Arbeiten wie Ausschnitte oder Ausklinkungen, Leistenabschnitte oder eben feines Schleifen von Details. Für gelegentliche Hobbyaufgaben ist da das grüne PmF bestimmt die beste Variante, wenn es nicht NoName, Parkside oder Einhell sein soll.

                        Kommentar


                        • Am Sonntag auf der Infa in Hannover konnte ich den Fein testen, Makita und DE Walt anschauen bzw in die Hand nehmen.
                          Der Fein war mit Abstand am besten zu halten. Zum Sonderpreis auch noch billiger wie der Makita mit dem beigefügten Zubehör.

                          Kommentar


                          • Uns hat das Multitool von Bosch mit Akku überzeugt. Nach einem Wasserrohrbruch mussten Fließen aus dem Fußboden heraus geschnitten werden. Was uns sehr gut gelungen ist. Ohne die Leitung und angrenzenden Fliesen zu beschädigen.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X