Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erfahrung mit Ortungsgeräten

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Cool, woher hast Du diesen Katzendetektor?

    Kommentar


    • Zitat von Schupo01
      Cool, woher hast Du diesen Katzendetektor?
      Da hat unser Nachbar einen recht guten, Marke Altdeutscher Schäferhund *gg - wenn der unsere Katze sieht, rennen so 40 -50 Kilo Hund Richtung Jägerzaun *gg

      Kommentar


      • Zitat von Funny08
        Da hat unser Nachbar einen recht guten, Marke Altdeutscher Schäferhund *gg - wenn der unsere Katze sieht, rennen so 40 -50 Kilo Hund Richtung Jägerzaun *gg

        Der piept aber nicht...

        Kommentar


        • Zitat von Ekaat
          Der piept aber nicht...
          Stimmt auch wieder - da steck sicher das falsche Tonmodul drinne, werd meinen Nachbarn mal bei Gelegenheit darauf ansprechen

          Kommentar


          • Zitat von Ekaat
            Nachdem ich beim Auszug aus unserer erstem Mietwohnung einen Nagel, der die Notizrolle in der Küche hielt, gezogen hatte und das Licht ausging (ich hatte den Nulleiter druchtrennt) kaufte ich mir für DM 15,00 ein Ortungsgerät (1974). Nach dr Auflösung des Hausstandes meines Vaters fand ich ein Gerät, was zwischen Metall und stromführenden Leitungen unterscheidet. Ich gab mein altes Gerät an meinen Sohn weiter. Beide Geräte arbeiten mit 9V-Blockbatterien. Einen evtl. Ring sollte man vom Finger nehmen, bevor man auf die Suche geht. Aus Versuchen weiß ich, daß beide Geräte bis in etwa 4cm Tiefe sicher anzeigen. Um mal einen Dübel zu bohren o. Ä. braucht es m. E. kein 100-Euro-Gerät.
            Daß es allerdings Geräte geben soll, die Holz erkennen, halte ich für unmöglich. Auf was soll das induktive Magnetfeld reagieren bei Holz? Klärt mich bitte auf.
            Hallo Ekaat,

            zu Deiner Frage gibt es auf der Boschseite
            Power Tools Learning Campus

            einige Einträge, die sich mit den unterschiedlichen Meßverfahren beschäftigen. Dort einfach mal nachschauen.
            Stichwort: Messtechnik bzw. Ortung.

            Gruß
            Reinhold_A

            Kommentar


            • Zitat von Reinhold_A
              Hallo Ekaat,

              zu Deiner Frage gibt es auf der Boschseite
              Power Tools Learning Campus

              einige Einträge, die sich mit den unterschiedlichen Meßverfahren beschäftigen. Dort einfach mal nachschauen.
              Stichwort: Messtechnik bzw. Ortung.

              Gruß
              Reinhold_A

              ...lieber später, als nie...

              Kommentar


              • Ich habe seit zwei Jahren den Laserliner Multifinder Pro und bin ziemlich zufrieden. Das ist der erste, der auch nur annähernd einen Tauch hatte... Konnte somit in unserem neuen Haus sehr gut die Stromleitungen verfolgen. Wichtig dabei ist nur, dass Saft drauf ist und auch fließt. Dann funzt er relativ gut. Ganz erhrlich gesagt, der Bosch von meinem Schwiegervater war ne ziemliche Entäuschung

                Gruß

                roelein

                Kommentar


                • Zitat von Ekaat
                  ...lieber später, als nie...
                  *g ecki - war doch nur ca 1 1/2 Jahre her - aber immer gut zu wissen. Ich bevorzuge ja Leitungssucher mit Signalgeber - nur leider sind die Gerätchen echt teuer

                  Kommentar


                  • Zitat von Funny08
                    *g ecki - war doch nur ca 1 1/2 Jahre her - aber immer gut zu wissen. Ich bevorzuge ja Leitungssucher mit Signalgeber - nur leider sind die Gerätchen echt teuer

                    Da ich in einem Massivhaus wohne und nur nach metallischen Überraschungen suche, die in »Dübeltiefe« sind, reicht mir das Gerät, was ich habe. Die teuren Geräte (>100 €) arbeiten zusätzlich zur induktiven Messung mit Radar, und können so auch Veränderungen in der Wandstruktur feststellen = Kunststoffe, Hohlräume und Holz. Brauchichnich! Mache das ja nicht gewerblich.

                    Kommentar


                    • Zitat von Brutus
                      Hallo kindergetuemmel,
                      bist du sicher es ist das gleiche Gerät ?
                      Habe meines jetzt nicht zur Hand aber es müsste ca. 15 cm lang, 7 cm breit und 3 cm dick sein, es arbeitet mit einem 9 Volt-Block ist grün und die Stirnseite ocker, an einer Seite der Ein/Aus-Schalter und ein Einstellrad zur Feinabstimmung sowie einem analogem Display. Hab es jetzt schon eine Weile nicht mehr benutzt, daher weiß ich gar nicht mehr ob es piept oder nur die analoge Anzeige hat um Metall zu melden. Werde es mal raussuchen und ein Bild einstellen. Du schreibst "Entweder hast du Glück damit oder ich Pech", ich denke beides.
                      Ich hatte auch mal so ein Teil von Proxxon. Die analoge Anzeige war aber nur eine rote LED.
                      Hier ein Link zu dem Teil. Allergings war mein Gerät farblich so wie vom Blauen beschrieben.
                      Hat immer gut funktioniert und dann hab ich es auf irgendeiner Baustelle wohl mal vergessen.

                      Kommentar


                        Interessanter Thread,

                        ich habe eine Wand im Flur, an die ich mich nicht rantraue (Heizungsrohre + Wasserleitungen). Mit einem Noname-Messgerät bekomme ich nur großflächiges Piepen.

                        Evtl. würde sich da die Anschaffung eines besseren Messgerätes lohnen

                        Kommentar


                        • HI Leute
                          Ich muss auch sagen das die billig dinger nix Taugen, ich wohne auch in einer Bude von 1954 und da hat jeder verlegt wie er wollte.
                          Leider habe ich mittlerweie 2x ne Leitung getroffen obwohl mir das blaue Bosch gerät sagte hau rein da ist nix HAHAHHA und son Gerät kostet über 100€ aber auch von anderen Herstellern sin die Geräte in dieser Preissklasse großer Mist.
                          Ich hab den Eli. der mir die Leitung wieder heil gemacht hat gefragt und der lachte nur und sagte er würde eins von ich meine Hilti benutzen und das liegt Preisslich bei 800€ und auch das erkennt nicht zu 100% das sollte einem zu denken geben.
                          Ich kaufe soetwas nicht mehr ich spiele weiter Bohren und Verlieren

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X