Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Testberichte zur Heckenschere Universal HedgeCut 50

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Die Testberichte zur Heckenschere Universal HedgeCut 50

    Liebe Community,

    ab heute möchten wir euch die Testberichte zur Universal HedgeCut 50 vorstellen.

    Hier könnt ihr über die Qualität der Berichte diskutieren:
    • Welche Tests haben euch besonders gut gefallen?
    • Welche Informationen fehlen euch noch in den Berichten?
    • Welche Erfahrung habt ihr mit der Universal HedgeCut 50 gemacht?

    Wir werden nacheinander die einzelnen Berichte vorstellen und freuen uns über eure Kommentare.

    @ Unsere Tester:
    Habt ihr Fragen zu euren Berichten, zur Formatierung oder Ergänzungen, dann wendet euch bitte an einen Moderator oder nutzt unser E-Mail-Postfach redaktion@1-2-do.com


    Die Fragen zu dem Produkttest sind:

    1. Wie gefällt dir das Design der Universal HedgeCut 50?
    2. Wie würdest du das Ein- und Ausschalten der Heckenschere bewerten?
    3. Welche Art von Hecken/Sträuchern hast du geschnitten?
    4. Wie würdest du die Schnitt Leistung der Heckenschere beurteilen?
    5. Würdest du die Universal HedgeCut 50 weiterempfehlen?
    6. War der durchschaubare Handschutz vorne am Gerät während des Gebrauchs hilfreich?
    7. Was ist dein Eindruck von der Lautstärke des Produkts während der Anwendung?
    8. War die Heckenschere bequem zu nutzen und gut ausbalanciert?
    9. Wie oft hast du die Universal HedgeCut 50 benutzt?
    10. Hast du die Heckenschere nach ihrer Nutzung gereinigt, z.B. mit einem Tuch, einem Spray, etc.?
    11. Hast du die Säge-Funktion genutzt? Wenn ja, war sie dir nützlich?
    12. Wenn es eine Sache gäbe, die du am Produkt verbessern könntest, welche wäre es und warum?


    Liebe Grüße
    euer 1-2-do.com Team

    Liebe Tester, zuerst möchten wir euch gerne das Dankeschön unseres Produktmanagers weiterleiten:

    Ein großes Dankeschön an alle, die einen Bericht über das Testen der neuen UniversalHedgeCut 50 geschrieben haben. Neben dem schriftlichen Feedback wurden auch die Fotos und Videos sehr geschätzt.

    Bei Bosch geben wir viel Geld für das Design und Testen unserer Produkte aus und bauen vor dem Start so viel Benutzerwissen wie möglich ein. Nach der Produkteinführung ist direktes Feedback von echten Nutzern von entscheidender Bedeutung, da es frühzeitig anzeigt, ob wir die Erwartungen unserer Nutzer erfüllen.

    In diesem Fall schien es eine starke Wertschätzung zu geben, dass die UniversalHedgeCut leise ist und eine hohe Leistung für eine Vielzahl von Hedge-Cutting-Aufgaben liefert, was eine gute Nachricht ist. Ihr alle scheint sehr gut informiert zu sein über das, was ihr geschnitten habt, und sehr fleißig bezüglich dem Reinigen der Heckenschere nach dem Gebrauch, darüber waren wir sehr beeindruckt!!

    Euer Feedback wurde bereits an unsere Produktentwicklungs- und Entwicklungsteams weitergeleitet. Einige der Vorschläge, die kurzfristig geändert werden können, beispielsweise in Bezug auf die Verwendung von Materialien zum Verpacken und Etikettieren, werden bereits geprüft, ebenso wie eine Anpassung an die Größe der Kabelklemme. Nochmals vielen Dank und gut gemacht.



    Damit beginnen wir auch direkt mit den ersten beiden Testberichten:
    HerbertHofmann
    und
    Eiguggema

    Kommentar


      Es geht direkt weiter mit den nächsten beiden Testberichten:

      Silencer13
      und
      Speedy300382

      Kommentar


        Die bisherigen Berichte decken sich gut mit meinem Eindruck.

        Kommentar


          Wir bräuchten auch eine neue Heckenschere. Ich denke, wir warten mit dem Kauf noch bis die anderen Testberichte kommen. Die meisten Sachen sind für den Herbst sowieso schon geschnitten. Aber Black Fryday würde vielleicht ein günstiges Angebot dafür bringen, also beeilt Euch...

          Kommentar


            Hier kommen auch schon die nächsten beiden Testberichte für euch:

            Nightdiver
            und
            gnagflow

            Kommentar


              Es geht weiter mit diesen beiden Testberichten:

              DerMacher08
              und
              Trixi

              Kommentar


                Wir schließen den Produkttest zur Universal HedgeCut 50 mit diesen beiden Testberichten ab und freuen uns auf eure Meinungen zu den Testberichten und dem Produkttest:

                WoodHawk
                und
                StefanK1976

                Kommentar


                  Geisterthread?

                  Nicht mal die Tester sind interssiert.
                  Hier ist noch viel weniger als bei der Säbelsäge.
                  Wenn die Resonanz so weiter geht, gibt es bald nichts mehr zu testen.

                  Kommentar


                    Zitat von Toby Beitrag anzeigen
                    Geisterthread?

                    Nicht mal die Tester sind interssiert.
                    Hier ist noch viel weniger als bei der Säbelsäge.
                    Wenn die Resonanz so weiter geht, gibt es bald nichts mehr zu testen.
                    Wundert mich auch.... aber ich mach hier nicht den Alleinunterhalter.

                    Kommentar


                      Ich lese mit, aber so ganz verstehe ich nicht, dass man damit auch gut sägen soll. Leider wird darauf zwar eingegangen, aber nicht so dass ich es verstehe. Das würde mich besonders interessieren. Verhaken die Messer beim sägen nicht, weil sie doch grob sind und weit auseinander stehen und man diese riesig lange Blatt hat, wo schneidet man da, am Anfang, in der Mitte, am Ende?
                      Kann das jemand, der die Heckenschere hat, etwas genauer erklären?

                      Kommentar


                        Zitat von Loha Beitrag anzeigen
                        Ich lese mit, aber so ganz verstehe ich nicht, dass man damit auch gut sägen soll. Leider wird darauf zwar eingegangen, aber nicht so dass ich es verstehe. Das würde mich besonders interessieren. Verhaken die Messer beim sägen nicht, weil sie doch grob sind und weit auseinander stehen und man diese riesig lange Blatt hat, wo schneidet man da, am Anfang, in der Mitte, am Ende?
                        Kann das jemand, der die Heckenschere hat, etwas genauer erklären?
                        Im vorderen Teil des Schwertes beträgt der Zahnabstand 25mm und damit ist es mühelos möglich dickere Äste zu schneiden. Das liegt an der Schärfe des Schwertes.
                        Ich habe beinahe unbemerkt dickere Äste mitgeschnitten. Gerade bei älteren Büschen ist das sehr sinnvoll. Aber wie eine Säge würde ich es nicht nutzen.
                        ​​​​​​​

                        Kommentar


                          HerbertHofmann Ich kann kaum nützliche Informationen entnehmen, das einzige Bild hilft da auch nicht weiter.

                          Eiguggema Das ist ein informativer Bericht mit aussagekräftigen Bildern, der eine Entscheidung ermöglicht. Gut gemacht.

                          Kommentar


                            Silencer13 Nichts auszusetzen. So soll es sein.

                            Speedy300382 Die Fragen werden erschöpfend beantwortet und bringen viele Infos, bei den Bildern sind wenige Detailaufnahmen dabei.

                            Kommentar


                              Nightdiver ein sehr guter aussagekräftiger Bericht, der eine absolute Entscheidungshilfe darstellt.

                              gnagflow informativ, die meisten Fragen werden beantwortet. Das wichtige Schnittbild wird wenig und bei den Bildern garnicht behandelt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X