Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hat dieses Problem noch jemand mit den Rotak 32 ?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hat dieses Problem noch jemand mit den Rotak 32 ?

    Unsere Nachbarin hat den Rotak 32 . Sie hat ihn sich gekauft, weil er klein handlich und leicht ist. Aber sobald sich im Grasfangkorb etwas mehr Gras befindet , dann mach er hübsch .Das heißt , je voller der Korb wird, je mehr muß sie den Rasenmäher nach vor herunter drücken ,das ist ziemlich anstengend .Ich habe es selber ausprobiert .
    Hat dieses Problem noch jemand , und wie kann man das Problem beheben .

  • Bedeutet hübsch machen, dass er durch den gefüllten Behälter vorn zu wenig Gewicht hat und nach hinten kippt?
    Okay, das ist natürlich blöd. Allerdings sollte das nur beim ersten Mähen im Frühling passieren, wenn das Gras hoher steht. Sobald eine gewisse Grundlänge erreicht ist und man regelmäßig mäht, füllt sich der Behälter ja viel langsamer.

    Im Extremfall muss man ihn vorne herum schwerer machen. Aber es melden sich sicherlich noch User,die das Gerät tatsächlich in Benutzung haben.

    Kommentar


    • Ich habe zwar nicht den Rotak 32 aber den Rotak 43 und da habe ich das gleiche Problem .
      Wenn der Grasfangkorb voller wird , liegt er hinten aufm Korb auf. Also Kippt zum Griff hin.
      Da ich jetzt nur noch mulche ( Rasenschnitt liegen lasse ) besteht das Problem jetzt nicht mehr . Ansonsten Fangkorb früher leeren oder Mäher vorn mit Gewichte beschweren wie Rookie schon vorgeschlagen hat

      Kommentar


      • Könnte auch sein, dass das Gras noch zu nass ist beim mähen und somit schwer.

        Aber ich mulche auch nur noch. Das spart mir das Entsorgen des Grasschnitts.

        Kommentar


        • Prinzipiell sollte es egal sein, ob das Gras nass oder der Korb randvoll ist. Kippen darf ein Mäher deshalb nicht. Bei einem guten Mäher sollte man einen vollen Fangbehälter entweder an einem mechanischen Hinweis erkennen, oder weil er den Grasschnitt nicht mehr aufnimmt. Aber sicher nicht durch kippen nach hinten, egal wie nass das Gras ist.

          Kommentar


          • Ich habe auch einen Rotak32 und ungefähr 3 Jahre lang genutzt.
            (Dann kam ein AdvancedRotak 750, also 45cm Schnittbreite und 50l-Fangkorb) daher, seither nutz ich ihn nur noch selten an engen Stellen.

            Das Kippen bei sehr vollem Korb kenne ich vom großen, aber nur wenn das Gras auch recht feucht bis nass ist.
            Beim kleinen kann ich mich nicht daran erinnern. Und es kommt vor, dass ich den Korb erst leere, wenn ich eine deutliche Rasenschnittspur als Indikator für "Korb voll" habe

            Meiner Ansicht nach ist das ein Anwenderfehler (zumindest bei mir. Meine Frau ist aber nicht davon zu überzeugen, den Anwender auszutauschen - ich muss immer noch mähen) und deutet auf zu spätes Entleeren hin.

            Nightdiver in Zeiten, wo Rasenmäher mit "leicht" sowie "großer Fangkorb" beworben werden und fast nur aus Kunststoff bestehen ist die Kippneigung bei einem Auffangkorb randvoll nassem Rasenschnitt eine logische Folge des gewählten Kompromisses in meinen Augen

            Kommentar


            • arathorn76
              Ich habe, bevor mein Husqvarna Automower bei mir eingezogen ist, auch einen Vollplastik-Mäher besessen ( und besitze ihn für den bisher noch nicht eingetretenen Notfall noch immer). Es ist ein Brill Evolution 36 EM. Da kann der Korb noch so voll sein und der Rasenschnitt nass, was bei unseren Sommern hier im Norden recht oft vorgekommen ist. Da kippt nichts.
              Wenn die Hersteller nicht mal in der Lage sind, das Gewicht eines vollen Korbes mit nassem Gras bei der Berechnung des Schwerpunkts des Mähers mit einzuberechnen, sollten sie lieber die Finger von der Materie lassen. Bosch hat viele tolle und durchdachte Geräte, von der Werkstatt bis zur Küche. Aber Rasenmäher gehören definitiv nicht dazu; weder handbetrieben noch automatisiert.

              Kommentar


              • Ich habe auch den Rotak 32. sobald der Korb halb voll ist, wird er geleert. Ich sehe da kein Problem drin. Ich mähe allerdings häufig und so ist der Korb meist dann halb voll wenn ich fertig bin.

                Kommentar


                • Mein Rotak 43 zeigt das gleiche, obgleich ich das nicht als Problem ansehe. Das war bei meiner alte Brill genauso. Es liegt ja auch in der Natur der Sache denn, durch das hinten ansteigender Gewicht kommt eine gewisse Hebelwirkung zum Tragen. Wird es zu viel, hilft nur vorn beschweren.

                  Kommentar


                  • ... und Korb leeren. Ist der Korb zu voll, fällt der Luftstrom deutlich ab, da die Löcher abgedeckt sind und dann lässt er das Mähgut liegen. Insofern sehe ich das frühzeitige Leeren als normal an.

                    Wer sagt, denn, dass der Korb voll werden muss?

                    Kommentar


                    • Zu oft Korb entleeren kann mitunter recht nervig sein. Darum war ich froh den Rotak 43 zu bekommen denn, der Korb wird immer sehr voll ehe ich da etwas unternehmen muss. Ich achte im Grunde nur darauf ob der Mäher Grasschnitt unten auswirft und dann, weiß ich das der Korb sehr voll ist. Zuvor habe ich mit einem Brill 32 gearbeitet und da war ich mehr am Korbleeren als alles andere.

                      Kommentar


                      • Das Problem passiert auch schon, wenn der Korb nicht mal halb voll und der Rasen trocken ist .Bei ihren alten No Name Rasenmäher war das nie . Leider ist er kaputt gegangen ,aber ich denke nach ca. 20 Jahren dar auch ein Rasenmäher kaputt gehen .

                        Kommentar


                        • Hallo zusammen,

                          ich besitze seit kurzem den UniversalRotak 460 der 13.5 KG auf die Waage bringt.
                          Das gleiche Problem besteht bei mir auch. Der Mäher ist einfach zu leicht.
                          Ich besitze aber lieber einen leichten Mäher den ich gut tragen kann, als meinen alten schweren Mäher, der nicht kippt.
                          Das kippen fällt mir allerdings erst auf, wenn ich aufhöre zu mähen um den Korb zu leeren. Beim mähen selbst passiert es weniger, da man das automatisch ausgleicht ohne darüber nachzudenken (ist zumindest bei mir so).
                          Mich stört es eher, dass der Korb sporadisch einfach abfällt. Auch bei leerem Zustand. Kaum drei Schritte gemacht, dann fällt er ab.
                          Da ich meinen Mäher allerdings nur benutze um die Ränder und den Vorgarten zu mähen, kann ich damit leben.

                          Gruß

                          Stephan

                          Kommentar


                          • Im Moment machen wir es wie Bine, wir mulchen.

                            Kommentar


                            • Ich habe den Bosch ARM 34 R der neigt auch dazu nach hinten zu kippen. Durch das niedrige Designs des Mähers finde ich, dass die Hebelkraft von den langen Griffholmen herrührt. Dieser Plastikbomber aus China ist im Bereich Motor zu leicht. Mein alter Mäher machte diese mätzchen nicht.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X