Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erste eigene Gartengeräte - (was) kaufen oder leihen?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erste eigene Gartengeräte - (was) kaufen oder leihen?

    Hallo zusammen!

    Da ich nach meinem Umzug statt Balkon das erste Mal einen richtigen Garten habe, möchte ich das Ganze auch richtig angehen. Daher habe ich überlegt, mir die grundlegenden Gartengeräte, also die, die man quasi immer braucht, zuzulegen. Nun meine Frage: wirklich alles gleich kaufen oder lohnt es sich auch Geräte zu leihen? Falls ja, welche Geräte würdet ihr kaufen und bei welchen bietet es sich an, wenn man sie nur leiht? Ich möchte mir ungern ein teures Gerät kaufen und dann steht es doch nur in der Ecke herum... Freu mich über eure Tipps!

    LG Laura

  • Hi Mila208, erstmal wilkommen im Forum.
    Wenn Rasen vorhanden ist macht die Anschaffung eines Rasenmähers 7 Mähroboters auf jeden Fall Sinn.
    Alles andere kommt darauf an, wie dein Garten aussieht.
    Ich habe einen Rasenmäher, verschiedene Spaten und Schaufeln, da ich mehrere Gemüsebeete und Tomaten habe. Da ich nur wenig Hecke habe leihe ich mir die Heckenschere zwei mal im Jahr bei freunden aus. DIe bekommen dann ab und zu meinen Bohrhammer.
    Von meinem Dad leihe ich mir ein-zwei mal im Jahr den Vertikutierer aus um den Rasen von Moos zu befreien.

    Am Besten überlegst du dir, was du mit dem Garten machen willst und fragst dann nochmal gezielter.

    Kommentar


    • Moin Laura, Deine Frage ist natürlich nicht ganz so leicht zu beantworten, da Gärten unterschiedlich angelegt sind und auch unterschiedlichen Nutzen erfüllen.
      Bei uns sind die meißt genutzten Geräte folgende:

      Spaten, Plattschaufel, Blumenschaufel, Besen, Rechen, Rosenschere, Astschere, Rasenmäher, Handschere für Rasen, Heckenschere, Schubkarre, Laubsack, Eimer, Dreizack Hacke, Gießkannen, Hochdruckreiniger.

      Diese Gartengeräte würden wir jederzeit wieder anschaffen da Sie immer wieder im Einsatzt sind.

      Vertikutierer leihen wir uns aus, da Dieser wenn überhaupt nur einmal im Jahr zum Einsatzt kommt und die Anschaffung eines Motorbetriebenen Vertikutierer zu Kostspielig ist und das Gerät auch zuviel platz weg nimmt.

      Ach Ja kleiner Tipp, falls Du genug Platz hast lass die Finger von diesen Gardena/ Wolf Wechsel Aufsätzen, Diese sind nicht nur extrem teuer sondern es nervt irgendwann immer zu wechseln. Letztendlich schafft man sich dann doch mehrere Stiehle an und es wird deutlich teurer.

      Zweiter Tipp spare nicht am Spaten kaufe ein anständiegen geschmiedeten Spaten (kostet leider zwischen 60 und 100 Euro) im Fachhandel (Leider führen nicht alle Baumärkte so etwas) Die billigen werrden einfach zu schnell Stumpf da diese aus schlechteren Stahl hergestellt worden sind. Wenn Du auf Flohmärkten gehst, (Irgend wann dürfen wir es bestimmt wieder) halte Ausschau,manchmal findet mann solche Spaten ab und zu für relativ wenig Geld.
      Zuletzt geändert von –; 19.03.2020, 12:55.

      Kommentar


      • Ich würde nicht "alles gleich kaufen" sondern erstmal abwarten.
        OK, wenn Du Rasen hast ist ein Rasenmäher sinnvoll. Vielleicht auch ein Rechen.
        Wenn Du Hecken oder Rosen hast zumindest eine vernünftige Astschere und ein Laubsack/Gartenabfallsack.
        Alles andere würde ich erst dann anschaffen, wenn Du einen akuten Bedarf hast.

        Als Beispiel: hier wurde mehrfach der Spaten genannt. Wenn Du jetzt keinen Bedarf hast (Baum pflanzen, Gemüsebeet anlegen, Gartenweg neu machen, Löcherbuddelfetisch,...) dann ist das eine Ausgabe die Du dir sparen kannst.

        Da jeder Garten anders ist gibt es meiner Ansicht nach eigentlich nichts, was "jeder" braucht oder was man "immer" braucht.
        Wenn Du etwas kaufst wovon Du einschätzen kannst dass Du es öfter brauchst: kauf Qualität. Das muss trotzdem nicht immer Marke sein.

        Kommentar


        • Ich habe Anfangs nur das gekauft, was aktuell benötigt wurde. Im Lauf der Zeit sammelt sich ohnehin einiges an. Was durchaus auch sinnvoll ist, in den Kleinanzeigen usw. zu schauen. Gebrauchte Gartengeräte sind oftmals noch ihr Geld wert und man spart dadurch einiges.

          Leihgeräte kommen bei mir nur in Betracht, wenn es sich um (meist größerer Geräte) handelt welche ich mir aufgrund des geringen Bedarfs nicht zulegen möchte. Man muss nicht alles besitzen doch die Zeit zeigt auf, was man besitzen sollte und was eher nicht.

          Kommentar


          • Wie ist den dein Garten beschaffen?

            Rasen = Rasenmäher
            Bäume = Astschere
            Hecken = Heckenschere
            usw.

            Mehr Informationen wären hilfreich.

            Kommentar


            • Ja, mehr Infos würden durchaus helfen.

              Ich habe nur einen Mini-Garten und dafür mehrere Geräte mit wechselbaren Stiel. Hier möchte ich Krusse widersprechen. Die Idee und Qualität ist gut und so oft wechselt man die Aufsätze nun auch nicht

              Kommentar


              • Kommt ja ganz auf dein Garten und deine Art der Bearbeitung an.
                Sprich kann dir nur raten, das Zeugs nach und nach zu kaufen, also du merkst recht schnell was du benötigst und dann recherchiere nach Produkt, Qualitätsanspruch und Geldbeutel.

                Kommentar


                • Wenn Du erst einsähen willst, macht es Sinn sich einen Umpflüger zu leihen und auch die Geräte wie Walze usw um den Rasen erst anzusähen. Danach braucht man einen Rasenmäher, Vertikutieren ist nur 1x Jährlich nötig, kann man günstig leihen. Größrere Bäume gibt es bei neuen Gärten kaum, aber auch Motorsägen kann man leihen. Ich würde auch abwarten und beobachten.

                  Kommentar


                  • Bis auf den Vertikutierer und Heckenschere welche man nur ca 2 x im Jahr braucht würde ich mir das andere auf jeden Fall kaufen.

                    Kommentar


                    • kaosqlco ich habe der Qualität nichts abgesprochen aber für den Preis eines Aufsatzes kann man zum Teil zwei bis drei Gartengeräte kaufen. Außerdem habe ich geschrieben wenn man Platz hat! Ansonsten ist das Wechselsystem für kleine Gärten/ Gartenbesitzer mit wenig Stauraum sicherlich nicht schlecht aber.... völlig überteuert und bei manchen Geräten ist die Verbindung zum Aufsatz doch etwas wackelig bzw, muss öffter nach gezogen werden.
                      Habe selbst einiges von Gardena und Wolf das meiste aber auf dem Flohmarkt/ Kleinanzeigenmarkt erworben oder aus Wohnungsauflösungen, habe also den Vergleich.

                      Kommentar


                      • ich würde mir eine Übersicht machen, welche Arbeiten wie oft in meinem Garten anfallen und wie oft ich sie machen möchte. Mancher mäht nur alle 10 Tage seinen Rasen, ein anderer alle 3 Tage. Anhand einer Übersicht über alle Arbeiten würde ich dann wählen, welche Geräte ich oft brauche, die kaufen und den Rest leihen.

                        Kommentar


                        • Erstmal,wie gross ist der Garten ?
                          Was möchtest du Anpflanzen ?
                          Rasenmäher und so was braucht man immer,wenn man Rasen hat.also wäre mieten zu teuer.
                          Vertikutierer mieten,die werden meist nur 1-2 mal im Jahr gebraucht.
                          Spaten,Rechen Harke usw.würde ich kaufen.

                          Kommentar


                          • Ja, das kommt auf die Größe vom Garten an und was dort angepflanzt ist.

                            Wir zum Beispiel haben nur ein Reihenmittelhaus mit paar Quadratmeter Rasen. Das ist überschaubar. Zudem ist da noch eine Hecke und ein Apfelbaum. Für den Rasen haben wir einen Elektrorasenmäher. Mit Kabel. Der reicht da alle mal. DEn haben wir uns gleich ziemlich zu Anfang gekauft und das klappt sehr gut. Für den Apfelbaum benötigen wir nur Handscheren und ab und zu bissle eine Säge. Da haben wir auch alles da. Für die Hecke leih ich mir 2 Mal im Jahr die elektrische Heckenschere bei meinem Vater aus. Diese ist zwar auch schon in die Jahre gekommen und mittlerweile auch nicht mehr das Gelbe vom Ei aber dafür reicht sie noch aus. Sollten mal wieder paar Euros übrig sein werde ich mir da auch noch was Passendes kaufen. Mal muß dann aber weiederrum bedenken, dass das ganze Zeugs auch irgendwo aufgeräumt werden muß.

                            Für die Hecke (Feuerdorn) bei meinen Eltern haben wir uns bisher alle paar Jahre im Baumarkt eine Benzinheckenschere (einmal auch eine Kettensäge) ausgeliehen um gleich mal einen halben Meter runterzusägen/schneiden.

                            Kommentar


                            • Auch von mir noch ein herzliches Willkommen.

                              Ich würde auch sagen, nicht alles auf einmal kaufen.
                              EInfach nach Bedarf, dann aber entscheiden, ob man es öfter braucht, oder nur einmalig.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X