Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

CityMower 18V

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • CityMower 18V

    Na endlich kommt mal ein grüner Rasenmäher mit 18V auf den Markt

    https://www.bosch-presse.de/presspor...nt-193600.html

    Wenn ich den mal irgendwo live testen kann, könnte die Verwendung der grünen 18V Akkus ein Kaufargument sein. Aber mit 36V das vierte Akkusystem (blau 12V/18V, grün 18V) ins Haus holen - nope.

  • Werden die 36V nicht einfach durch zwei 18V Akkus realisiert? So machen es andere auch. Wenn ja, passt es doch.

    Kommentar


    • So das habt ihr jetzt davon, ihr Namensverschandler der Produktbezeichnungen...
      ich hab jetzt CityMover gelesen, und dachte hey, ein LastMiler von Bosch... hört sich gut an.
      Bis ich draufgekommen bin, dass ein um einen RASENMÄHER geht, ja das deutsche Wort gibt es noch

      Kommentar


      • Zitat von Rookie Beitrag anzeigen
        Werden die 36V nicht einfach durch zwei 18V Akkus realisiert? So machen es andere auch. Wenn ja, passt es doch.
        Ich kenn von Bosch kein Gerät das 2*18V akzeptiert und nutzt

        Kommentar


        • Tante Google sagt, dass es ihn bei Obi schon geben soll.
          In der Beschreibung steht, dass alle 18V Heimwerker- und Gartengeräteakkus passen sollen. Schnittbreite 32cm bei 200m2 maximaler Flächenempfehlung

          Kommentar


          • Warten wir mal ab, bis es erste Stimmen dazu gibt. Wäre immerhin eine Möglichkeit die meist ungenutzen 18V Akkus zu verwenden. 4x1,5Ah gibt auch ne Wiese.

            Kommentar


            • Zitat von Rookie Beitrag anzeigen
              Werden die 36V nicht einfach durch zwei 18V Akkus realisiert? So machen es andere auch. Wenn ja, passt es doch.
              Ja, doch Bosch wehrt sich glaube an solchen kundenfreundlichenAkku-MMaschinen. Bleibt dann nur, nicht kaufen ... denn Privat reicht „ein“ Akkusystem ja völlig.

              Kommentar


              • Zitat von ascii4711 Beitrag anzeigen
                Na endlich kommt mal ein grüner Rasenmäher mit 18V auf den Markt

                https://www.sinnloser-stuff.de

                Wenn ich den mal irgendwo live testen kann, könnte die Verwendung der grünen 18V Akkus ein Kaufargument sein. Aber mit 36V das vierte Akkusystem (blau 12V/18V, grün 18V) ins Haus holen - nope.
                Hat von euch mittlerweile jemand Erfahrung mit dem Akku Rasenmäher?
                Zuletzt geändert von –; 22.08.2019, 09:33.

                Kommentar


                • Wenn man wenigstens den 36 V Akku vom E-Bike verwenden könnte.

                  Kommentar


                  • Zitat von HOPPEL321 Beitrag anzeigen
                    Wenn man wenigstens den 36 V Akku vom E-Bike verwenden könnte.
                    Dann hättest du auch mehr Ah.
                    Der kleine Citymower hat ja nur 4 Ah bei 18 V. Wenn ich mir überlege, dass der wirklich 200 qm mähen soll ohne nachzuladen, dann muss das Gras da aber schon sehr kurz geschnitten sein, damit der das schafft.

                    Kommentar


                    • Das wäre auch egal, denn wer nur einen einzigen Akku hat und meint damit auskommen zu müssen, hat ein Akkusystem und das arbeiten damit nicht ganz verstanden ... sollte dann lieber bei Kabel bleiben.


                      Doch verstehe es dennoch nicht, warum "Bosch" kein 2x18V System für seine Kunden einführt?
                      Denn Nachhaltiger kann man Privat die 18V Akkus nicht ausnutzen ... finde es zumindest top, wenn man allerhand 18V Maschinen und auch leistungsstärkere 36V Maschinen mit den selben 18V Akkus betreiben kann - besser geht's doch nicht.

                      Kommentar


                      • In der PDF Bedienungsanleitung steht: Sehr dünnes, trockenes Gras. Also max. so wie meine Restkopfbehaarung. Es heißt ja auch "bis zu...", aber das kennen wir von DSL und Mobilfunk
                        Da unsere Rasenfläche durch div. Baumaßnahmen etwas kleiner wurde, reizt mich der schon. Aber so ganz ohne Test mag ich das Ding nicht kaufen.

                        Kommentar


                        • Zitat von ascii4711 Beitrag anzeigen
                          In der PDF Bedienungsanleitung steht: Sehr dünnes, trockenes Gras. Also max. so wie meine Restkopfbehaarung. Es heißt ja auch "bis zu...", aber das kennen wir von DSL und Mobilfunk
                          Da unsere Rasenfläche durch div. Baumaßnahmen etwas kleiner wurde, reizt mich der schon. Aber so ganz ohne Test mag ich das Ding nicht kaufen.
                          Sehr dünnes, trockenes Gras, das wären immer nur ideale Bedingungen. Aber was ist, wenn das Gras mal nass ist, oder eben nicht sehr dünn und erst vor einer Woche gemäht? Geht dann der Akku sofort in die Knie, der Mäher beginnt und verschluckt sich dann ? Ich warte lieber erst einmal auf Testergebnisse.

                          Kommentar


                          • Grob überschlagen dürften beim 4Ah Akku so ca. 20min Laufzeit zu erwarten sein. Macht 10m²/min. Bei 32cm Schnittbreite sind das ca. 30 lfd. Meter/min. Macht 0,5m/s, das ist schon zügig. Wenn ich mir den Lieferumfang so ansehe, entdecke ich eine große Schwachstelle: Das Ladegerät braucht 4h um den 4Ah Akku zu laden.
                            Wenn das Dingens 100m² unter Normalbedingungen (also so alle 1-2 Wochen mal von 8 auf 4cm mähen) mit einer Akkuladung packt, wäre das noch ok. Kleinere Akkus aus den Werkzeugen machen da vermutlich nicht viel Sinn, es sei denn man trägt die alle schön wie am Patronengurt mit sich und ist geübt im Schnellwechseln. Bin gespannt auf die ersten Tests. Biete aber auch gerne unseren Rasen als Testfläche (definitiv kein englischer Rasen, eher Multikultikarnevalsplatz unzähliger Gräser und (Un-)Kräuter wie Vogelmiere) an.

                            Wenn mit "City" allerdings die neumodischen Grünstreifen um Neubauhäuser gemeint sind...

                            Kommentar


                            • Nachtrag: Im Akkurasenmähertest von selbst 06/2019 kamen die mit einem Advanced Rotak 36-600 und 72Wh Akku (36V/2Ah) auf hochgerechnete 335m² pro Akkuladung. Dann wären die angegebenen 200m² doch nicht so unrealistisch. Kann ich mir noch nicht so richtig vorstellen, aber lasse mich gerne überzeugen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X