Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Häcksler gesucht

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Halte es wie du willst

    Kommentar


    • Zitat von Electrodummy Beitrag anzeigen
      Halte es wie du willst
      Das ist nun wahrlich eine kuriose Antwort.

      Ich halte es jedenfalls am liebsten mit Fakten.

      Kommentar


      • Auch ich halte es am liebsten mit Fakten.
        Faktisch ist unsere Welt leider so, dass die Hersteller die Zahlen schönen so weit es geht.
        Bei der Flasche (um dieses Beispiel aufzugreifen) geht es nicht, weil eine 1l-Flasche aufgrund irgendwelcher Verordnungen oder Gesetze tatsächlich 1l Inhalt haben muss.
        Beim Häcksler kommt der Hersteller damit durch, wenn er ein 38mm durchmessendes gerades Weichholzstück häckseln kann von "bis zu 38mm Durchmesser" zu schreiben.
        Beim Auto kommen die Hersteller mit Verbrauchswerten durch, die ein Testfahrer auf einer genormten Teststrecke mit einem rohen Ei auf dem Gaspedal erreichen kann.

        Von daher halte ich 38mm-Äste (ohne das Gerät zu kennen) für grenzwertig unter Umständen möglich. Wenn ich aber regelmäßig 35mm(noch nicht mal 38) häckseln müsste würde ich ein Gerät wählen, dass zumindest 50, eher 60mm als Maximum verspricht.

        Kommentar


        • arathorn76

          Du hast doch das Flaschenbeispiel nicht tatsächlich für ein ernsthaftes gehalten? Mir ging es nur darum, die Absurdität geschönter Zahlen mit einem erheiternden Beispiel zu illustrieren.

          Apropos "rohes Ei":
          Achtung! Unsere Hühnereier könnten eventuell zwei Dotter enthalten!

          Kommentar


          • Ottomar
            Neinnein, ich hab schon zu viel von Dir gelesen um ein bewusst überspitztes Beispiel nicht zu erkennen (wobei ich den erheiterten Unterton tatsächlich nicht wahrgenommen hatte). Hat aber in meiner Argumentation als Beispiel, wo "Sie" nicht mit durchkommen ganz gut gepasst.

            Kommentar


            • arathorn76

              Da hast Du recht, DIN ist DIN.

              Man muss ja heute froh sein, wenn man wenigstens in Mittelerde auf sicherem Boden steht ...

              Kommentar


              • Na ihr macht mir ja Mut. Ist das Einzugsloch wirklich auf die paar Millimeter begrennzt?
                Na da bin ich gespannt auf meinen Test und froh das mein Händler das Gerät in der Vermietung hat.

                Kommentar


                • Nein, es ist , zumindest bei meiner Maschine, kein kleines Loch, sondern ein regelrechter Schacht, der als rechteckiger Trichter ausgeformt ist.

                  Die Maße sind nur grob gemessen. Oben hat der Trichter 24 mal 12 cm, verengt sich aber dann auf 12 mal 7 cm. Außerdem ragen, von den längeren Seiten ausgehend, je zwei massive Stege in die Öffnung.
                  ich vermute, dass diese das eingefüllte Material in eine halbwegs senkrechte Position zwingen sollen. Und da findet sich immo die Crux der Konstruktion. Wenn nämlich ein unflexibler, etwas dickerer Ast eingeführt wird und, warum auch immer, eben nicht lotrecht in die Mühle rutscht, dann verklemmt er sich zwischen Steg und Mahlwerk.

                  Geschieht dies nicht, aber der besagte Ast ist zu dick, passt er zwar oben rein, jedoch nicht zwischen die Walze des Mahlwerks und die Prallplatte. Dann dreht sich die Walze leer. Oder, noch erfreulicher, ein Zipfel des Astes wird wie vorgesehen zwischen Mahlwerk und Platte eingezogen - dann aber kommt der dickere Teil des Astes, der sich nicht bequemen will, der Vorhut zu folgen. Die Kiste steht.

                  Dann darf man rückwärts drehen lassen, wieder vorwärts, ziehen oder drücken usw., bis man den Ast endlich aus seiner Notlage befreit hat.

                  Ich kann mir vorstellen, dass dieses neue Modell mit dem Schnitzelwerk deutlich besser arbeitet. Bin gespannt auf Deine Erfahrungen.

                  Kommentar


                  • Zitat von Electrodummy Beitrag anzeigen
                    Der Bosch AXT 25 TC ist eine gute Wahl.

                    Das Gerät hat ein Turbinenschneidsystem. Das ist ein schräg gestellter Korb mit vielen Schneiden. Die schneiden einfach alles, egal ob Blätter, Strauchschnitt, Stauden oder Baumäste. Und das so gut wie ohne Verstopfung. Das Turbinenmesser ist verschleißfrei.

                    Zum Vergleich:

                    - Der Walzenhäcksler (AXT 2x D) quetscht weiches Fasermaterial nur durch. Dafür zerreißt er harte Hölzer problemlos, da er sie bauart bedingt selbst einzieht. Verschleißteil ist die Gegenplatte, die auch regelmäßig eingestellt werden muss.

                    - Der Messerhäcksler (AXT Rapid 2xxx) schneidet mit seiner Messerplatte weiches Pflanzenmaterial sehr gut, hat dafür bei hartem Holz seine Probleme, weil er die Äste scheibchenweise schneiden muss. Verschleißteil ist das Wendemesser, kann man nachschärfen.
                    Ich kann dir nur zu stimmen. Der Bosch AXT 25 TC ist eine hervorragende Wahl.

                    Wenn du Blätter häckseln möchtest rate ich dir diese vorher zu trocknen, denn mit nassem Material haben die Häcksler so ihre Probleme.

                    Kommentar


                    • Mit dem Strauchschnitt und dickeren Ästen solltest du auch keine Probleme bekommen!!

                      Kommentar


                      • Wenn die Öffnung nur 38 mm hat,und der Ast krumm ist geht der da nicht rein,auch wenn er nur 35 mm durchmesser hat.
                        Astgabeln müssen sowieso vorher auf mass gebracht werden.
                        Ein 38mm Besenstil würde gehen,wenn er grade ist.

                        Kommentar


                        • Zitat von HOPPEL321 Beitrag anzeigen
                          Wenn die Öffnung nur 38 mm hat,und der Ast krumm ist geht der da nicht rein,auch wenn er nur 35 mm durchmesser hat.
                          Astgabeln müssen sowieso vorher auf mass gebracht werden.
                          Ein 38mm Besenstil würde gehen,wenn er grade ist.
                          Über welchen Häcksler schreibst Du?

                          Solltest Du das Modell AXT 22 D von Bosch meinen, dann hast Du wahrscheinlich nicht gelesen, was ich zum Thema Größe der Öffnung am 23.08.2018 um 19:24 Uhr geschrieben habe.

                          Kommentar


                          • Freitag und Samstag war wieder Tag der offenen Tür bei dem Händler meiner Wahl.
                            War Samstag früh da und wurde mit den Worten begrüsst: Gut dass du da bist. Wir haben dir einen Häxler weg gestellt. Die sind gegangen wie sonst was. Keiner mehr da.
                            Also nach hinten und die Maschine angesehen. Hing schon ein Lieferschein dran mit meinem Namen. Und der Preis stand auch drauf.
                            Sage ich so zu meinem Verkäufer: Der Preis ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder?
                            Na gut sagte er, ich rechne noch mal. Bei dem was dann raus kam konnte ich nicht nein sagen.
                            Also eingeladen und Abfahrt.
                            Bin gespannt. Aber noch habe ich nichts geschnitten. Muss erstmal den Holzschuppen fertig bauen.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X