Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ASB 10,8 Li - Warum nicht endlich mit Wechselakku?

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Rainerle
    Ich nicht. Eine Akkuheckenschere verwenden auch zierliche Frauenhände. Viele kaufen das Gerät nach Griffigkeit und Leichtigkeit, Haptik. Es gibt auch Leute, die keinen Wechselakku wollen. Die keinen Platz haben ein Ladegerät aufzustellen ...

    Ich hab meiner Tante einen Isio gekauft. Sie versteht den Blattwechsel schon nicht und bin froh, dass sie das mit den zwei Druckschaltern verstanden hat.

    Die Marktforschung insgesamt anzuzweifeln halte ich nicht für gerechtfertigt.
    Also die Heckenscheren haben alle einen Wechselakku.

    Keinen Platz um ein Ladegerät aufzustellen. Also dieses Argument muss ich mir mal aufschreiben...herrlich. Denn wenn ich das Gerät an den Netzadapter hänge...muss es auch irgendwo stehen oder halten diese Leute es dann in der Hand und das Gerät ist größer als z.B. ein 1115.

    Griffigkeit, Leichtigkeit und Haptik...nun...in der Griffigkeit unterscheidet sich ein Gerät mit Wechselakku nicht von dem mit festem Akku, es ist auch nicht schwerer und auch die Haptik ändert sich nicht. Die ist bei den Geräten eh nicht so prall im Vergleich mit den Grau/Orangenen. Aber das ist ein anderes Thema.

    Der Blattwechsel beim Isio ist auch sicher schwieriger als der Akkutausch...und der Akkutausch ist leichter als der filigrane 4-polige Stecker.
    Sehe es doch bei meinen Eltern...und die sind über 70. Wechselakkus sind überhaupt kein Problem für die. Große Kontakte...und die Akkus passen nur in einer Richtung in die Ladegeräte. Aber bei dem kleinen Stecker gibt es immer Probleme...hat mich schon ein Ladegerät gekostet und jetzt löte ich lieber neue Stecker an.

    Ich zweifele auch nicht die Marktforschung insgesamt an...aber einen großen Teil davon...denn wenn man 100 Leute fragt...bekommt man auch 100 Antworten und nicht immer lassen sich daraus Ergebnisse ableiten. Geräte müssen Praktisch/Praxisgerecht gebaut werden...und dazu braucht es keine Befragungen. Sie müssen so gebaut werden dass nicht nur eine technisch begabte Person damit klar kommt, sondern auch ein völlig ungeübter.

    Bei den 3,6V-Geräten kann man den festen Akku ja auch lassen, aber bei 10,8V gehört ein Wechselakku rein.

    Gruß GW

    Kommentar


    • Ein Aspekt der hier noch gar nicht zur Sprache gekommen ist:

      Die eingesetzten Lion Accu´s habe eine endliche Lebensdauer, da bereits spätesten nach 3 Jahren ein deutlich spürbarer Kapazitätsverlust statt findet (und nicht erst nach 1000 Ladezyklen!!), d.h. der Accu müsste dann ausgetauscht werden. Ich bin sicher das ein fachgerechter Austausch zwar möglich, aber kostentechnisch den Anschaffungwert übersteigt.
      Die Folge: Welches Gerät auch immer wird mit fest installiertem Accu zum E-Schrott.
      Da wird im Haus Bosch Nachhaltigkeit "besonders" groß geschrieben.

      Na ja, macht ja nix ... in ein paar Jahrzehnten können wir ja wahrscheinlich auch noch den Mars aller Ressourcen berauben.

      Kommentar


      • Mir ist das mittlerweile egal. Im Frühjahr steige ich hier um auf Stihl. Bei den Benzinern bin ich von Stihl umgestiegen auf Bosch Blau...aber bei den kleinen Akkugeräten geht's jetzt zu Orange/Grau. Keine Lust mehr auf unsinnige Diskussionen mit Leuten die nur Scheuklappen tragen.
        Grad vor Kurzem erst wieder gehabt...in Bezug auf diese Geräte. Was da an Begründungen kam war schon abenteuerlich. War evt. auch einer der Gebrüder Grimm...wer weiß.

        Gruß GW

        Kommentar


        • Mich nervt zu dem Thema mein ISIO ein bisschen.

          Meine Frau nutzt das Teil um die Spireen-Sträucher in Form zu bringen (Spitzen schneiden). Nach 80% der Sträucher muss sie die Arbeit auf 3 Std später, oder den nächsten Tag verschieben.
          Ich habe schon überlegt, den Li-Akku durch eine 3000mA-Version zu ersetzen,
          da die Garantie eh schon vorbei ist...

          Oder:
          Gibt es ein ähnliches Gerät von Bosch mit 10,8V Wechselakku?
          (50g-80g mehr Gewicht wäre kein Problem)
          @ Ich sehe gerade, dass es solch ein Gerät gibt: Den ASB 10,8V vom Threat-Ersteller.
          Warum dieses Gerät keinen Wechsel-Akku hat verstehe ich mal echt nicht.
          Das macht ja 0,0 Sinn.

          Kommentar


          • [Quote ]Überlege auch schon die ganze Zeit wie ich das Ding umbaue [/Quote ]

            Hat schon jemand versucht eine ASB 10,8 Li auf Wechselakku umzubauen?

            Gibt es die Aufnahme für die 10,8 Li Akkus irgendwo zu kaufen?
            - Könnte mir vorstellen eine gebrauchte ASB zu besorgen und es testweise zu probieren.

            Kommentar


              Zitat von StepeWirschmann
              [Quote ]Überlege auch schon die ganze Zeit wie ich das Ding umbaue [/Quote ]

              Hat schon jemand versucht eine ASB 10,8 Li auf Wechselakku umzubauen?

              Gibt es die Aufnahme für die 10,8 Li Akkus irgendwo zu kaufen?
              - Könnte mir vorstellen eine gebrauchte ASB zu besorgen und es testweise zu probieren.
              Wenn es so ist wie bei all den Maschinen die ich bisher in der Hand hatte ist die Aufnahme Teil des Gehäuses der Maschine und die beiden Kontaktfedern werden darin gehalten. Das wird wahrscheinlich eine größere Operation am offenen Herz.......

              Kommentar


              • Hab jetzt mal ein ASB-Set für rund 40,- bei *.Kleinanzeigen besorgt.
                Wenn der Akku nix mehr ist, versuche ich mein Glück auf Wechselakku umzubauen.
                Einfach wird es sicherlich nicht. - Ich hatte ja auf eine möglichst passende Aufnahme gehofft, aber bisher online nichts gefunden.

                Ich stelle es mir irgendwie als gerade Verlängerung nach hinten vor.
                Wäre ein ideales 3D-Drucker-Projekt - da ich und kein Kumpel einen hat wird's eher ein Kunststoff-Drehteil + Verguß.

                Kommentar


                • Da man ja seitens Bosch nur Ausflüchte und Erklärungen hört, die einem die letzten Haare zu Berge stehen lassen...
                  ...und mein Vater mittlerweile das 3. Ladegerät aufgrund des tollen Steckers geschrottet hat...steige ich jetzt auf Stihl um.

                  Es nervt einfach nur noch.

                  Das Thema ist also hier zu Ende

                  Gruß GW

                  Kommentar


                  • Kleines Update.

                    Bis Heute hat sich bei den Geräten nichts geändert. Null...und auch mehrfach zugesagte Kontaktaufnahmen mit den entsprechenden PM's sind nie erfolgt. Dachte immer Bosch Blau ist schon schwierig, aber Grün toppt hier mal wieder.

                    Haben nun seit geraumer Zeit die Stihl HSA im Einsatz. Gar kein Vergleich. Das Gerät ist nicht nur leiser und stärker, nein...auch viel durchdachter. Man meinte mal, dass ein Akku den Griffdurchmesser zu groß für Frauenhände machen würde. So ein Schmarn...ist bei der Stihl nicht dicker als bei der Bosch.

                    Der Messerwechsel ist richtig genial. Kein Gefummel mehr.

                    Tja...und das Ganze noch als Version mit Wechselakku...und nicht teurer.

                    Auch hier schläft Bosch wieder auf ganzer Linie. Was Stihl da derzeit im Akkubereich bringt hat Hand und Fuß. Bei Bosch leider nicht. Ja...diese Einstellung wird auf Dauer Arbeitsplätze kosten...und es wird auch viele Leute treffen die das nicht verdient haben...und die Verursacher werden sich vermutlich wieder irgendwo einnisten und an anderer Stelle ihr Unwesen treiben.


                    Ihr wollt nicht, ihr könnt nicht...und ihr versteht nicht.

                    Gruß GW

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X