Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wir suchen Produkttester für die Heckenschere AHS 35-15 LI

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mal ne blöde Frage von mir: Darf man überhaupt im Testzeitraum Hecken schneiden? Gab es da nicht diese Ruhephase von März bis September? Oder gilt die nur für den Hauptrückschnitt?

    Kommentar


      Ich hätte eine Hecke für den Test und eine ca. 35 Jahre alte Heckenschere die man in Rente schicken sollte. Aber da ich schon den Bandschleifer testen darf verzichte ich natürlich auf eine Bewerbung, muß halt die alte Back und Decker noch etwas warten mit der Rente. Vieleicht gibts ja mal wieder eine zum Testen

      Kommentar


        Zitat von bonsaijogi
        Ich sag jetzt mal: Nein

        Liegt aber wohl nur an den kleinen unterschiedlichen "Einschubbegrenzungen" unten am Akku:

        Das wär ja auch mal gewesen wenn die Akkus von einem Hersteller in die Geräte gepasst hätten.......

        Kommentar


          Zitat von Holzwurm8686
          Das wär ja auch mal gewesen wenn die Akkus von einem Hersteller in die Geräte gepasst hätten.......
          Stimmt. Das wäre mal ein Novum.
          Das hätte ich mir bei dem DSLR-Hersteller meines Vertrauens auch gewünscht. :-)

          Kommentar


            Servus!

            Zitat von Fernton
            Mal ne blöde Frage von mir: Darf man überhaupt im Testzeitraum Hecken schneiden? Gab es da nicht diese Ruhephase von März bis September? Oder gilt die nur für den Hauptrückschnitt?
            ...da gibt es eine klare Aussage: JEIN...

            Nach dem Bundesnaturschutzgesetz (§29 Abs3 Nr1 NatSchG) ist das Schneiden von Hecken zwischen dem 1. März und dem 30. September VERBOTEN.

            Keine Regel ohne Ausnahme:

            Es gibt Gerichtsurteile, welche den Formschnitt ohne schädigenden Eingriff in die Substanz des Gehölzes, erlauben.

            Daher:
            VOR dem Schnitt prüfen, ob sich Vogelnester in der Hecke befinden - falls ja - kein Schnitt!

            Für die Thuja-Fraktion: hier muss nicht besonders aufgepasst werden, da die Thujen hierzulande selten bis nie von den heimischen Vogelarten als Brutstätte benutzt werden.

            ...soviel zur Rechtssicherheit

            (Dies stellt keine Rechtsberatung dar, nur eine Wiedergabe existierender Gesetzestexte!)

            mfg Dieter

            Kommentar


              Zitat von Kneippianer
              ... ...soviel zur Rechtssicherheit
              ... kann ich also die (schrägen) Vögel die eventuell in meiner Thuja nisten verklagen

              Kommentar


                Hmmmmm!
                Keine wirkliche Hecke, lediglich einige Thuja, da reicht die handbetriebene ! Bin also raus !

                In unseren haben allerdings auch schon Vögel genistet ! Insofern, bitte nachgucken!

                Kommentar


                  Zitat von Kneippianer
                  Nach dem Bundesnaturschutzgesetz (§29 Abs3 Nr1 NatSchG) ist das Schneiden von Hecken zwischen dem 1. März und dem 30. September VERBOTEN.
                  Huch? §29, Abs. 3 besagt:
                  (3) Vorschriften des Landesrechts über den gesetzlichen Schutz von Alleen bleiben unberührt.
                  Es ist §39, Abs. 5 des BUNDESnaturschutzgesetzes (BNatSchG) ;-)
                  Es ist verboten, [...] Röhrichte in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September zurückzuschneiden; außerhalb dieser Zeiten dürfen Röhrichte nur in Abschnitten zurückgeschnitten werden,
                  Auf Ausnahmeregeln verlasse ich mich nicht. Wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt, hat man allerwenigstens wochen- und monatelang (Hecken-)Scherereien.

                  Ich werde mich daher für den Test nicht bewerben.

                  Kommentar


                    § 39 NatSchG (Allgemeiner Schutz der Pflanzen und Tiere)

                    ...
                    (5) Es ist verboten,
                    1. die Bodendecke auf Wiesen, Feldrainen, Hochrainen und ungenutzten Grundflächen sowie an Hecken und Hängen abzubrennen oder nicht land-, forst- oder fischereiwirtschaftlich genutzte Flächen so zu behandeln, dass die Tier- oder Pflanzenwelt erheblich beeinträchtigt wird,
                    2. Bäume, die außerhalb des Waldes, von Kurzumtriebsplantagen oder gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen, Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abzuschneiden oder auf den Stock zu setzen; zulässig sind schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses der Pflanzen oder zur Gesunderhaltung von Bäumen,
                    3. Röhrichte in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September zurückzuschneiden; außerhalb dieser Zeiten dürfen Röhrichte nur in Abschnitten zurückgeschnitten werden,
                    ...

                    ...das heißt, das der "Formschnitt" zulässig ist...

                    Kommt halt darauf an, wie weit die Hecke zu beschneiden ist...

                    Bisher hatte ich diesbezüglich bei uns noch nie Schwierigkeiten.

                    mfg

                    ...haste Recht, bin noch meinen (Uuuuuhr-)alten Gesetzestexten aufgesessen...

                    Kommentar


                      Richtig, gemeint ist damit der radikale Rückschnitt, nicht der normale Formschnitt.

                      Kommentar


                        erstens müsste man schon sehr üble Nachbarn haben die einem Ärger machen könnten, außerdem müssen die das Gesetz auch noch kennen! :-D

                        Kommentar


                          Ich hindere niemanden daran, sich zum Testen zu bewerben

                          Kommentar


                            Zitat von § 39 NatSchG (Allgemeiner Schutz der Pflanzen und Tiere)

                            (5) Es ist verboten,
                            ....
                            2. Bäume, die außerhalb des Waldes, von Kurzumtriebsplantagen oder gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen, Hecken, lebende Zäune, Gebüsche und andere Gehölze in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abzuschneiden oder auf den Stock zu setzen; zulässig sind schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses der Pflanzen oder zur Gesunderhaltung von Bäumen,
                            3. Röhrichte in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September zurückzuschneiden; außerhalb dieser Zeiten dürfen Röhrichte nur in Abschnitten zurückgeschnitten werden,
                            ....
                            Ich denke, die Lage ist eindeutig und das hat nichts mit Ausnahmen zu ton. Röhricht würde ich nicht mit der Heckenschere schneiden.

                            Kommentar


                              @Michael_ZZ: ich wollte Dich hier nicht vom Testen bzw. der Bewerbung hierzu abhalten, sondern eher Rechtssicherheit schaffen...

                              Ricc hats ja auch nochmal angesprochen...

                              Kommentar


                                Klingt ja interessant, aber ich habe auch keinen Garten.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X