Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

POF 1400 ACE Tiefenarretierung hakt sich aus (Konstruktionsfehler?)

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    POF 1400 ACE Tiefenarretierung hakt sich aus (Konstruktionsfehler?)

    Hallo zusammen,

    ich habe ien Problem mit der Tiefenarretierung an meiner POF 1400 ACE.
    Die Fräse ist relativ neu (ca. 20 mal genutzt). Beim letzten Betätigen (Lösen) der Tiefenarretierung gab es ein lautes "Knack" und der Spannhebel hatte keinen Federwiderstand mehr.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20210515_143112.jpg
Ansichten: 117
Größe: 331,7 KB
ID: 3912616

    Ich habe den Hebel also abgeschraubt und musste feststellen, dass die Spannfeder aus der Halterung gesprungen war. Die Feder spannt den Hebel in der Regel und arretiert durch das Festziehen der Sechskant-Schraube die Höhenverstellung.
    Das Federende wird oben von einer kleinen Plastiknut gehalten. Ich hatte erst befürchtet, dass die Nut gebrochen ist, aber konnte keine Beschädigung feststellen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20210515_142831.jpg
Ansichten: 113
Größe: 266,5 KB
ID: 3912617

    Bei dem Versuch die Feder wieder korrekt einzusetzen ist mir allerdings aufgefallen, dass das obere Federende extrem kurz bemessen ist. Durch das Betätigen des Hebels vekürzt sich das Federende im Prinzip noch weiter und führt schnell zu einem Überspringen der Feder aus der Nut, wenn der Hebel ein kleines Stück zu weit betätigt wird.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: IMG_20210515_142801.jpg
Ansichten: 114
Größe: 279,8 KB
ID: 3912618

    Da stellen sich mir einige Fragen:

    1. Sieht die Feder bei allen Geräten so aus, oder ist meine Feder einfach (produktionstechnisch) zu kurz und muss ersetzt werden? Ich habe zu diesem "Phänomen" nichts im Internet gefunden.
    2. Warum hat die Feder soviel Spiel um die Sechkantschraube, dass sie sich weit nach oben und unten verschieben lässt?
    3. Die Länge der Nut lässt darauf schließen, dass sie für ein deutlich längeres Federende konstruiert wurde. Wird hier am Material gespart?


    Viele Grüße aus Hamburg
    Angehängte Dateien

    Ich nutze selber seit vielen Jahren diese POF, hatte aber das Problem noch nie. Den Griff habe ich deshalb auch noch nie angeschraubt und weiß auch nicht, ob Deine Feder zu kurz ist.
    Anhand Deines Fotos würde ich aber meinen, dass das eine Ende der Feder in dem Haken einhaken sollte und - da das bei Dir nicht passiert - zu kurz ist.
    Ob man die Feder als Ersatzteil bekommt, weiß ich nicht.
    Laut dieser Abbildung (https://www.boschtoolservice.com/de/...ace-3603B6C701) gehört sie zum Motorgehäuse, Bauteil 801.
    Deine POF sieht noch recht neu aus. Wenn Du noch Garantie hast, würde ich es über den Service melden.

    Kommentar


      Ich denke mal nicht, dass die Feder bei montiertem (roten) Hebel in der Position verbleibt, wie sie jetzt ohne Hebel zu sehen ist.
      Der rote Hebel dürfte, wenn er wieder dran montiert wird, wohl auch über die Feder gehen und diese so anheben und um die Schraube herum zentrieren.

      Ob hier tatsächlich ein Mangel (also z.b. eine "Ausschuss-Feder") oder eher eine "Fehlbedienung" vorliegt, läßt sich aus der Ferne nicht beurteilen.

      Sollte noch Garantie bestehen, würde ich das ganze über den Bosch-Service abwickeln.

      ​​​​​​

      Kommentar


        Hallo WorkHH, deine Fragen haben wir an unser Service-Team weitergeleitet und bereits die Antworten erhalten:

        Zitat von WorkHH Beitrag anzeigen

        Da stellen sich mir einige Fragen:

        1. Sieht die Feder bei allen Geräten so aus, oder ist meine Feder einfach (produktionstechnisch) zu kurz und muss ersetzt werden? Ich habe zu diesem "Phänomen" nichts im Internet gefunden.
        2. Warum hat die Feder soviel Spiel um die Sechkantschraube, dass sie sich weit nach oben und unten verschieben lässt?
        3. Die Länge der Nut lässt darauf schließen, dass sie für ein deutlich längeres Federende konstruiert wurde. Wird hier am Material gespart?
        1. Die Feder sieht bei allen Geräten so aus.

        2. Die Feder wird über den roten Hebel und das Gehäuse geführt, das Spiel zur Schraube ist daher nicht relevant.

        3. Hier wird nicht am Material gespart, aber wir nehmen den Hinweis natürlich auf und prüfen, ob wir eine Anpassung vornehmen.


        Gerne kannst du bei weiteren Fragen unser Service-Team auch direkt kontaktieren: Service & Support

        Kommentar


          Danke für die Rückmeldungen und auch die Antworten vom Service Team.
          Ich werde mit dem Service Team mal das weitere Vorgehen besprechen.

          Kommentar

          Lädt...
          X