Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Black und Decker Tischhobelmaschine - Wer kennt so ein Gerät?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Black und Decker Tischhobelmaschine - Wer kennt so ein Gerät?

    Guten Morgen,

    im Fundus eines Kollegen (bzw. dessen verstorbenen Schwiegervaters) befindet sich eine Tischhobelmaschine von Black und Decker, die er mir angeboten hat. Es handelt sich um eine DN 840, also eine reine Abrichte. Da ich noch keinen stationären Hobel habe, könnte des erst einmal eine gute Lösung sein um ein paar Dachlatten aufzubereiten.

    Jetzt stellen sich natürlich ein paar Fragen:

    - Worauf muss ich bei der Maschine achten?
    - Was ist ein solches Gerät noch wert?
    - Lohnt sich sowas überhaupt?

    Leider konnte ich bei eingehender Suche bei Google nichts finden und hoffe nun auf Erfahrungsberichte.

    Danke und Gruß

  • Ich habe mir ein paar Fotos angesehen. Mir scheint das Ding aus dem späten Siebzigern oder frühen 80ern zu sein. Ich würde als erstes mal klären, ob es dafür noch Teile gibt. Antriebsriemen werden wohl noch angeboten, Hobelmesser habe ich jetzt keine gesehen. Und was so ein Teil wert ist? Gegenfrage: Was kostet eine vergleichbare Abrichte heute?

    Kommentar


    • Genau das ist es ja, man findet außer ein paar Bildern fast nix zu der Maschine. Riemen ist eigentlich kein Problem, die kann man auch nach länge kaufen. Da wird man immer was finden. Aber bei den Hobelmessern geht es schon los. Ich habe da auch nichts gefunden.

      Als neue, vergleichbare Maschine, kann ich nur eine Silverline für 150 Teuros finden.

      Kommentar


      • Mal anders gefragt: Was möchte er dafür haben und was ware es Dir wert?
        Angenommen er sagt 50 € würde ICH zugreifen.
        Bei 100€ würde ICH überlegen.
        Bei allem was über 100€ geht wäre ICH raus.

        Was kostet ein vergleichbares Gerät neu? Wieviel ist Dir der ungewisse Spaß wert?
        Das kannst nur du selbst beantworten.

        Kommentar


        • Wenn ich nicht mal weiß, ob ich dafür noch Messer bekomme, wäre es mir nicht mal 50 € wert.

          Kommentar


          • Zitat von Toby Beitrag anzeigen
            Mal anders gefragt: Was möchte er dafür haben und was ware es Dir wert?
            Angenommen er sagt 50 € würde ICH zugreifen.
            Bei 100€ würde ICH überlegen.
            Bei allem was über 100€ geht wäre ICH raus.

            Was kostet ein vergleichbares Gerät neu? Wieviel ist Dir der ungewisse Spaß wert?
            Das kannst nur du selbst beantworten.
            Wir haben noch über keinen Preis gesprochen. Deshalb ja meine Frage, was sowas Wert sein könnte.
            Unter Kollegen sollte man ja eigentlich keine Geschäfte machen und wenn, dann nur faire. Grundsätzlich ist es wirklich die Frage wie Chief auch schreibt, ob ich überhaupt noch Messer etc. bekomme. Wenn nein, ist es eigentlich schon nix mehr wert.
            Bekomme das Gerät heute und dann kann ich sie mal genauer betrachten. Dann kann ich vielleicht auch mal mal die Hobelmesser ausbauen und vermessen.
            Zuletzt geändert von –; 04.10.2019, 09:45.

            Kommentar


            • Zitat von chief Beitrag anzeigen
              Wenn ich nicht mal weiß, ob ich dafür noch Messer bekomme, wäre es mir nicht mal 50 € wert.
              Die kannst du doch schärfen.
              Und ich glaube, Messer erfindet nicht jeder neu. Da gibt es doch sicher irgendein Standard der in vielen Maschinen verbaut wird.
              Für 50 € würde ich da zuschlagen.
              Aber warten wir mal ab was sein Kollege dafür haben will. Wenn er 300€ sagt hat sich das eh erledigt.

              Kommentar


              • Mir wäre wichtig, dass die Welle rund läuft und der Tisch gerade ist.
                Wenn die Maschine vor dir steht, bau die Messer mal aus und messe sie. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es da keine neuen zu kaufen gibt.

                Edit: Das günstigste Angebot im Netz war übrigens 35€ für die Maschine

                Kommentar


                • Zitat von Toby Beitrag anzeigen

                  Die kannst du doch schärfen.
                  Und ich glaube, Messer erfindet nicht jeder neu. Da gibt es doch sicher irgendein Standard der in vielen Maschinen verbaut wird.
                  Für 50 € würde ich da zuschlagen.
                  Aber warten wir mal ab was sein Kollege dafür haben will. Wenn er 300€ sagt hat sich das eh erledigt.
                  Zustandsabhängig. Wenn das Messer so gelitten hat, das es nicht mehr zu retten ist, braucht er ein neues.

                  Kommentar


                  • Zitat von chief Beitrag anzeigen

                    Zustandsabhängig. Wenn das Messer so gelitten hat, das es nicht mehr zu retten ist, braucht er ein neues.
                    Da hast Du Recht. Ich glaube aber, die wird man bekommen.

                    Kommentar


                    • Ich hatte das bei meinen 2 geerbten Handhobeln. Ich habe beide Klingen zum Werkzeugschleifer gebracht. Und bei einer sagte mir der gute Mann, dass er die nicht mehr retten könne... Wurde dann beerdigt...

                      Kommentar


                      • Nabend,

                        also die Maschine hat sich schon erledigt. Leider hat der Kunststoff offensichtlich in den letzten Jahren alle Weichmacher verloren. Da hat es Teile einfach zerbröselt. Außerdem schlägt/klackert irgendwas und der Motor wird schnell heiß und riecht unschön.
                        Also schlicht Schrott.

                        Kommentar


                        • Was für ein Zufall... Habe Anfang diesen Jahres das gleiche Modell für 37,50 Euro in der Bucht ersteigern können. Steht bei mir zu Hause unter der Werkbank teilzerlegt. Warum? Hobelmesser falsch eingestellt und daher schief gehobelt.
                          Die Messer sind Wendemesser, also quasi zweimal benutzbar (einmal von der einen und einmal von der anderen Seite wenn die erste Seite stumpf oder durch Nagel kaputt gegangen ist). Dazu habe ich im Netz nach einigem Suchen auch Ersatzmesser gefunden die da angeboten wurden. Link habe ich nicht parat, könnte ich aber raussuchen, ebenfalls die Hobelbreite falls gewünscht.

                          Der Hobel selbst ist qualitativ recht ordentlich abgesehen vom Anschlagswinkel. Der verdient seinen Namen kaum bis gar nicht. Daher auch mit ein Grund des Zerlegens, da ich den neu bauen wollte. Leider sind mir tausend andere Projekte dazwischen gekommen, sonst wäre der längst in Betrieb.

                          Isngesamt für kleines Geld ein Abrichthobel der für einfache Anwendungen vollkommen ausreicht. Heimwerkerqualität, KEINE Handwerkerqualität!

                          Kommentar


                          • Hat sich während des Schreibens überschnitten... Schade um die Maschine...

                            Kommentar


                            • Das stimmt. Hatte mich auch ein wenig gefreut, zumindest erst einmal abrichten zu können. So ist das halt manchmal. Jetzt mal schauen was ich mir dann gegen Jahresende zulege. Hatte schon Kontakt mit Nightdiver bzgl. der Kombi von Zipper.

                              Hatte erst überlegt nur einen Dickenhobel zu kaufen wie z.B. Metabo. Da ich aber Zaun und Sichtschutzzaun selber bauen will/muss, wäre es schon gut auch Latten abrichten zu können. Muss mich mit dem Thema jetzt mal etwas intensiver beschäftigen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X