Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Oberfräse beim Oberfräsentischbau gestorben, wie ersetze ich die?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Oberfräse beim Oberfräsentischbau gestorben, wie ersetze ich die?

    Moin!

    Beim Eigenbau meines allerersten Frästisches ist die die "Black & Decker KW850E" leider eingegangen, sie fräst leider nicht mehr.

    Nun ist alles auf diese Fräse ausgelegt: Die Bohrungen in der Siebdruckplatte entsprechen den Bohrungen der Gleitplatte der Fräse, unter der Tischplatte ist ein "Korb" aus Multiplex (ca. 30x30xm) der die Fräse hält. Fertig ist der Tisch nicht, aber ärgerlich ist es schon.

    Eine KW850E kostet gebraucht ca 100€ bei Ebay, Vertrauen habe ich zu der aber wenig. Vielleicht haben ja die neuen B&D die gleiche Sohle?

    Alle anderen Fräsen haben vermutlich andere Bohrungen, der Korb unter der Tischplatte begrenzt die seitlichen Maße. Ich werde die Fräse da wohl selten rausholen und sie nur zum Abrunden von Werkstücken verwenden. Die KW850E hatte ich mal geschenkt bekommen.

    Habt ihr eine Idee?

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Fräse.jpg Ansichten: 1 Größe: 71,2 KB ID: 3564951


    Danke,

    Jan
    Zuletzt geändert von –; 29.01.2018, 08:48.

    Gib doch mal den Abstand der Bohrungen bekannt dann hast Du eher eine Chance daß wir was passendes finden. Schon ärgerlich wenn das Ding mitten im Bau das Zeitliche segnet.....

    Kommentar


      Sollen wir jetzt die Maße der Grundplatte selbst raten um zu überlegen welche Marke und welches Modell alternativ passen könnte?

      Kommentar


      • Anbei die Maße der Bohrungen, die ich in die Tischplatte übertragen habe.


        Der in die Platte gesenkte Kreis hat einen Durchmesser von ca. 16cm...

        Danke für Eure Tipps,

        Jan

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: KW850E.jpeg
Ansichten: 61
Größe: 30,3 KB
ID: 3564967
        Angehängte Dateien

        Kommentar


        • Hallo JOOHH,
          so wie Deine Konstruktion aussieht hast Du die Bohrungen an der Oberseite Deines Korbes angebracht und dort die OF befestigt. Dier Frästisch ist auf den "Korb" montiert und hat lediglich ein Loch für den Fräser. Stimmt meine Vermutung so?
          LG Holzpaul, der mit dem Holz tanzt

          Kommentar


            Sieht auf den ersten Blick so aus wie die Grundplatten der Billigheimer wie z.B. Einhell und Mannesmann.

            Kommentar


              Zitat von Dog Beitrag anzeigen
              Sieht auf den ersten Blick so aus wie die Grundplatten der Billigheimer wie z.B. Einhell und Mannesmann.
              Nein, die haben nur 4 Bohrungen/Gewinde und im Raster 9,6/5,2cm (gerade gemessen). Deren Grundplatten sind auch beidseitig abgeflacht.
              Zuletzt geändert von –; 28.01.2018, 16:45.

              Kommentar


                Ich würd ja die Fräskörbe meiner Oberfräsen messen aber ne POF 600 ACE passt so oder so nich in den Tisch.

                Kommentar


                • Ich habe die KW900E im Frästisch. Die Befestigungsbohrungen sind jeweils von Lochmitte zu Lochmitte: 98 x 56 mm.
                  Die Rutschsohle lässt sich demontieren und dadurch Fräshub gewinnen.

                  Ich habe mir eine Aluplatte in den Frästisch eingelassen, und an diese Aluplatte die OF geschraubt.

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2011_08210074.JPG
Ansichten: 64
Größe: 313,2 KB
ID: 3565018

                  Kommentar


                  • Danke Electrodummy,

                    nun kann ich schonmal sagen, dass der Nachfolger auch nicht mehr passen würde. Deine Lösung mit der Platte ist natürlich viel flexibler - leider habe ich mich dagegen entschieden.

                    Ich habe übrigens die Bohrungen der Rutschsohle auf den Tisch übertragen. Der Fräskorb und die Rutschsohle haben auch noch vier weitere, auf der Skizze nicht gezeigte Löcher. Für zukünftige Referenzen haben die den Abstand: 7,0cm horizontal und 5,0cm vertikal. Aber auch die sind ja bei der KW900E schon anders.

                    Kommentar


                    • Warum baust Du dir nicht einfach eine neue Einlegeplatte für die neue Fräse? Also ne Aussparung gemacht die etwas größer ist als die neue Grundplatte der Fräse und dann in den Tisch eingelegt?

                      Kommentar


                      • Genau so wie mein Vorredner würde ich das auch machen. Mit der neuen OF einfach eine Stufe einfräsen, in die du dann die Platte legst. Und dann könntest du sogar einfach Platten tauschen.

                        Kommentar


                        • Zitat von Electrodummy Beitrag anzeigen
                          Genau so wie mein Vorredner würde ich das auch machen. Mit der neuen OF einfach eine Stufe einfräsen, in die du dann die Platte legst. Und dann könntest du sogar einfach Platten tauschen.
                          Er müsste natürlich noch einige Bohrungen für die Befestigung der Platte machen da er mit einem Scherenwagenheber die Höhenverstellung der OF bewerkstelligt. Ansonsten würde er eventuell OF samt Platte oben rausdrücken.
                          LG Paul

                          Kommentar


                          • Da geb ich dir recht. Aber meiner Ansicht nach ist es die kostengünstigste universellste Lösung

                            Kommentar


                            • Zitat von andreasteufel Beitrag anzeigen
                              Da geb ich dir recht. Aber meiner Ansicht nach ist es die kostengünstigste universellste Lösung
                              und von der Fräshohe die bessere Wahl.
                              LG Paul

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X