Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Suche Mini-Oberfräse

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Verständnisfrage:

    Wozu muss man unbedingt Modellbaumaschinen nehmen für Arbeiten bei denen eine Einhand-Kantenfräse prädestiniert ist?

    Ich hab zwar die Dremel OF aber ich käme nicht auf die Idee mit dem "Spielzeug" Kanten zu bearbeiten. Da bin ich mit jeder Kantenfräse schneller und günstiger fertig.

    Kommentar


      @Dog
      Ich habe eine GKS600 von Bosch und liebe dieses Gerät!
      Für kleine Fräsarbeiten hatte ich aber gerne die handliche kleine Fräse von Proxxon zur Hand.
      Damit habe ich auch mal an einer Kante von dünneren Platten (Sperrholz) eine kleine Rundung anbringen können und das auch in kleinsten Radien.

      Kommentar


        Ich wusste gar nicht, dass es spezielle Kantenfräsen gibt. Erzählt mir mehr.

        Den OFV habe ich hauptsächlich deswegen, weil er preisgünstig ist und ich eh schon den passenden Bohrschleifer habe. Ich nehme ihn für kleine Sachen. Ich erwarte nicht, dass ich damit die gleichen Projekte angehen kann wie mit ausgewachsenen Heimwerker-Oberfräsen.

        Kommentar


          Spezielle Kantenfräsen sind eigentlich ganz normale Fräsen nur in kleinerer Bauform für Einhandbedienung. Bei Bosch die GKF600 die ich in der US Ausführung Bosch Colt habe.
          Beliebt ist auch die kleine Makita RT die es als Clone unter dem Namen Katsu für 50€ gibt. Die Dinger gibt es aber auch von anderen Herstellern (DeWalt, Milwaukee, Porter Cable) und mit üblicherweise um die 500-750W ausreichend Leistung.
          Da passen eben normale 6 und 8mm Fräser rein und man hat eine große Auswahl.

          Kommentar


            Kantenfräsen setzt man immer dort ein wo ne große OF zu unhandlich ist.Damit kann man halt wunderbar runden, fasen, bündig fräsen......

            Kommentar


              Zitat von RostigerRumpott
              Ich wusste gar nicht, dass es spezielle Kantenfräsen gibt. Erzählt mir mehr.

              Den OFV habe ich hauptsächlich deswegen, weil er preisgünstig ist und ich eh schon den passenden Bohrschleifer habe. Ich nehme ihn für kleine Sachen. Ich erwarte nicht, dass ich damit die gleichen Projekte angehen kann wie mit ausgewachsenen Heimwerker-Oberfräsen.
              Wie schon gesagt besitze ich die kleine Makita-Kantenfräse welche Guido Henn hier auch mal vorgestellt hat. Bisher habe ich keine Arbeit gefunden die ich mit ihr nicht machen konnte. Wie die anderen schon sagten liegen die Vorteile eindeutig im geringen Gewicht und dem leichten Handling. Mein Modell kam direkt mit einem ganzen Haufen zusätzlicher Körbe und ist an sich nur ein Fräsmotor, eben mit verschiedenen Körben welche dann verschiedene Anwendungen ermöglichen. Große Abplattfräser würden sie wahrscheinlich überfordern aber wenn man einen oder zwei Gänge mehr einplant, sprich weniger Material weg nimmt in einem Gang, habe ich auch mit den 27mm Profilfräsern oder einem 11 mm Nutfräser keine Probleme gehabt.

              Kommentar


                Oberfräsen-Vorsatzgerät angeblich passend für Dremel. Ob es gut ist, weiß ich nicht.
                Bin bloß darüber gestolpert und hab mich an diesen Beitrag erinnert.

                Kommentar


                  Sieht super aus das Teil, der Preis aber leider auch.............................................. ...

                  Kommentar


                    Zitat von Dog
                    Sieht super aus das Teil, der Preis aber leider auch.............................................. ...
                    Anders als bei vielen anderen Produkten wird man hier aber auch Qualität bekommen. Ich habe dieses spezielle Teil nicht aber alle Veritas Produkte die ich habe sind hervorragend. Echte Qualität! Wenn man viel mit solchen kleinen Fräsen arbeitet ist das, glaube ich gut angelegtes Geld.

                    Kommentar


                      Da hast du sicherlich recht,ich hab nur immer ein Grundsatzproblem wenn mich das Zubehör am Ende ein vielfaches vom Anschaffungspreis der Maschine kostet.

                      Kommentar


                        @Dog: Das ist absolut verständlich.

                        Bei Feine Werkzeuge gibt es die Teile auch einzeln zu kaufen was aber immer noch 79,-€ für den Fräskorb bedeutet.

                        Kommentar


                          Is ja mal gut das ich aktuell keine Verwendung für das Set habe, sonst wäre es schon bestellt.

                          Kommentar


                            Wenn man eine Dremelbasierende Alternative sucht, kann man auch den Fräskorb von Proxxon nehmen. Preislich bei 20-25€.
                            http://www.proxxon.com/de/micromot/28566.php
                            Er hat zwar keine Aufnahme für den Dremel, sondern eine 20mm Passung, aber man bekommt z.B. in der elektronischen Bucht Adapter aus Edelstahl oder Alu vom Dremelgewinde auf die 20mm Passung. Die kosten rund 10-15€.
                            Ich nutze das Teil für meinen blauen GRO 10,8. Das Gewinde ist beim GRO und beim Dremel identisch.

                            Kommentar


                              Die Adapter gibt es sogar preiswerter wenn man google bemüht und dann findet man auch welche für die China Clones mit M18 Gewinde (Dremel hat 19 bzw. 3/4").

                              Kommentar


                                Wie ist der stand? Also ich könnte meinen Schwager Fragen wir treffen uns dieses Wochenende in Österreich er wohnt in München vielleicht kann er auf der Fahrt nach Österreich die Oberfräse abholen ich könnte sie dir dann schicken

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X