Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Teil 6 Der Coltanschlag im Detail -Tipps für Einsteiger(innen) im Umgang mit der OF

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Teil 6 Der Coltanschlag im Detail -Tipps für Einsteiger(innen) im Umgang mit der OF

    In unserem Workshop in Teil 4 hatten wir uns intensiv mit der Feineinstellung der OF beschäftigt. Ein wichtiges Detail das eigentlich zur Einstellung gehört ist der Revolver- oder Coltanschlag einer OF. In diesem Video werde ich seine Funktion erklären. Aufgrund einiger Nachfragen werde ich die "Bohrer" als Abstandshalter mit einem Beispiel detailliert erklären.
    Also viel Spaß beim Ansehen - ich freue mich wieder auf Euer Feedback.




    LG Holzpaul - der mit dem Holz tanzt


    Teil 1 "Einführung" findest du hier: Klick
    Teil 2 "Abrundfräsen u.v.m." findest du hier: Klick

    Teil 3 "Der Nutfräser" findest du hier: Klick
    Teil 4 "Nuten und Fälzen" findest du hier: Klick
    Teil 5 "Fräserwechsel und Reinigung" findest du hier: Klick
    Teil 6 "Der Revolveranschlag im Detail" findest du hier: Klick
    Teil 7 "Abgesetztes Nuten u.v.m." findest du hier: Klick
    Teil 8 "Sternspitzen abrunden" findest du hier: Klick
    Teil 9 "Halbverdeckte Schwalbenschwanz-Zinken" findest du hier: Klick
    Teil10 "Einstellen und Einmessen eines Zinkenfräsgrätes" findest du hier: Klick
    Teil 11 "Tipps zum Zinkenfräsgerät halbverdeckter Zinken" findest du hier: Klick
    Teil 12 "Der Templatemaster eine Schwalbenschwanzzinkenvorrichtung" Klick
    Teil 13 "Der Templatemaster v. Milescraft Teil 2 – Interessante Variationen" Klick
    Teil 14 "Die Zauberkiste - das Multitalent der Holzverbindungen für die OF" Klick
    Teil 15 "Freihandfräsvorrichtung mit LED für die OF - einfach genial" Klick
    Teil 16 "Der Frästisch - eigentlich ein Muss für den infizierten Oberfräser" Klick
    Teil 17 "Fingerzinkenvorrichtung für den Frästisch - ohne Schablonen!" Klick
    Teil 18 "Frästisch mit oben eingebauter Fräse - eine Alternative"Klick
    Teil 19 "Der Fräshub das meist überschätzte Feature einer OF" Klick
    Teil 20 "Fräsen mit dem Kopierring" und einiges mehr!"Klick
    Teil 21 "Kopierfräsen mit dem Pantograph" Klick
    Zuletzt geändert von –; 29.10.2018, 09:16.

  • Ganz großes Kino Holzpaul das du dir hier die Mühe machst um eine Einweisung im Umgang mit der OF gibst . Tausend dank an dich

    An die Moderatoren
    Kann man das nicht irgendwie gebündelt hinterlegen im Archiv oder so damit es nicht verschwindet ?

    Kommentar


    • Ich wußte es doch, so eine Oberfräse ist mords gefährlich. da gibt es tatsächlich Revolvergriff und Coltanschlag.....au weia....
      Aber dann gibt es da auch noch den Paul - und der erklärt ganz genau und ganz prima mit seinem Video, daß das gaaaanz anders ist...
      Vielen dank Paul, ich bin wieder begeistert.

      Kommentar


        Das nächste tolle Video!
        Den Revolveranschlag an meiner Billigfräse habe ich entfernt und durch eine stabile Kotflügelscheibe ersetzt. Die Abstufung hat eh nie gepaßt, war viel zu groß. Jetzt gibt es kein Problem mit mal viel, mal wenig Andruck mehr.

        Kommentar


        • Wieder ein super Video.

          Ich hätte da auch gleich eine Frage an dich, ich habe ja für meinen Sohn ein schönes gefräst und ich habe gleich die komplette Tiefe gefräst.
          Ist das so richtig oder sollte man das auch schrittweise Fräsen?

          PS es gibt von mir auch natürlich 5 Daumen

          Kommentar


          • Und wieder ein super lehrreiches Video! Herzlichen Dank Paul.

            Kommentar


              Soweit ich weis gibt es keine Coltanschläge sondern nur Revolveranschläge.....

              Kommentar


              • Zitat von roli909
                Wieder ein super Video.

                Ich hätte da auch gleich eine Frage an dich, ich habe ja für meinen Sohn ein schönes gefräst und ich habe gleich die komplette Tiefe gefräst.
                Ist das so richtig oder sollte man das auch schrittweise Fräsen?

                PS es gibt von mir auch natürlich 5 Daumen
                Wie im Video schon beschrieben, wenn man das Gefühl hat die OF und der Fräser vertragen das, also es ist kein zu großer Schiebedruck notwendig und das Fräsbild ist ok, wieso nicht. Falls du aber deinem Fräser zuviel abverlangst wird er frühzeitiger das Zeiliche segnen. Das kann dir bei zu wenig Spanabnahme nicht passieren. Also wenn Du unsicher bist, lieber einen Fräsgang mehr als zu wenig.
                LG Holzpaul - der mit dem Holz tanzt

                Kommentar


                • Zitat von Holzpaul
                  Wie im Video schon beschrieben, wenn man das Gefühl hat die OF und der Fräser vertragen das, also es ist kein zu großer Schiebedruck notwendig und das Fräsbild ist ok, wieso nicht. Falls du aber deinem Fräser zuviel abverlangst wird er frühzeitiger das Zeiliche segnen. Das kann dir bei zu wenig Spanabnahme nicht passieren. Also wenn Du unsicher bist, lieber einen Fräsgang mehr als zu wenig.

                  LG Holzpaul - der mit dem Holz tanzt
                  Danke für die Antwort.

                  Kommentar


                  • Zitat von Dog
                    Soweit ich weis gibt es keine Coltanschläge sondern nur Revolveranschläge.....
                    Wo du recht hast, hast du recht. Ich war mir nicht mehr sicher und habe mehrfach auch beide Ausdrücke verwendet. Wohne schon über 30 Jahre in Frankreich und bin der mit der deutschen Sprache auf Abwegen. Ich hatte mich auf "Colt" eingeschossen, da dieser Ausdruck nur vier Buchstaben hat und meine Schreibfaulheit unterstützt.:-) Vielen Dank für den Hinweis.
                    LG Holzpaul - der mit dem Holz tanzt

                    Kommentar


                      Das Sprachproblem kann ich nachvollziehen..... Nach 17 Jahren USA kämpfe ich auch noch damit auf Deutsch zu schreiben und bei vielen Fachbegriffen muß ich erst mal suchen wie das Zeug denn auf Deutsch genannt wird.

                      Kommentar


                        Gerne.....................................

                        Kommentar


                        • Zitat von kjs
                          Das Sprachproblem kann ich nachvollziehen..... Nach 17 Jahren USA kämpfe ich auch noch damit auf Deutsch zu schreiben und bei vielen Fachbegriffen muß ich erst mal suchen wie das Zeug denn auf Deutsch genannt wird.
                          Mir geht es ähnlich, allerdings vom bayerisch ins deutsche

                          Kommentar


                          • Vielen Vielen Dank Holzpaul, die 5 D sind ja schon ein Muss bei so tollen Videos.............man lernt viel und leichter und besser als in der Schule.............

                            Kommentar


                            • Ach ist das schön das es dich gibt. Vielen lieben Dank.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X