Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Oberfräse Teil 2 - Workshop für Einsteiger(innen) Abrundfräsen u.m.

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Oberfräse Teil 2 - Workshop für Einsteiger(innen) Abrundfräsen u.m.

    Endlich ist es soweit - Wir lassen die Späne fliegen! Das zweite Video ist fertig. Wie schon im ersten Video angekündigt werden wir die Möglichkeiten eines Abrund- bzw. Viertelstabfräsers ausprobieren. Wir werden "abrunden" und sogar "profilieren". Dabei werden wir sehen das kleine Werkstücke und dünne Leisten auch ohne Frästisch mit der OF fräsbar sind. Es führen natürlich mehrere Wege zum Ergebnis. Ich möchte hier aber einfache und leicht nachvollziehbare Möglichkeiten aufzeigen und immer den Sicherheitsfaktor berücksichtigen. Ich glaube auch das einige Fortgeschrittene hier schon im zweiten Video staunen werden. Also viel Spaß beim Ansehen - ich freue mich wieder auf Euer Feedback.



    LG Holzpaul - der mit dem Holz tanzt


    Teil 1 "Einführung" findest du hier: Klick
    Teil 2 "Abrundfräsen u.v.m." findest du hier: Klick

    Teil 3 "Der Nutfräser" findest du hier: Klick
    Teil 4 "Nuten und Fälzen" findest du hier: Klick
    Teil 5 "Fräserwechsel und Reinigung" findest du hier: Klick
    Teil 6 "Der Revolveranschlag im Detail" findest du hier: Klick
    Teil 7 "Abgesetztes Nuten u.v.m." findest du hier: Klick
    Teil 8 "Sternspitzen abrunden" findest du hier: Klick
    Teil 9 "Halbverdeckte Schwalbenschwanz-Zinken" findest du hier: Klick
    Teil10 "Einstellen und Einmessen eines Zinkenfräsgrätes" findest du hier: Klick
    Teil 11 "Tipps zum Zinkenfräsgerät halbverdeckter Zinken" findest du hier: Klick
    Teil 12 "Der Templatemaster eine Schwalbenschwanzzinkenvorrichtung" Klick
    Teil 13 "Der Templatemaster v. Milescraft Teil 2 – Interessante Variationen" Klick
    Teil 14 "Die Zauberkiste - das Multitalent der Holzverbindungen für die OF" Klick
    Teil 15 "Freihandfräsvorrichtung mit LED für die OF - einfach genial" Klick
    Teil 16 "Der Frästisch - eigentlich ein Muss für den infizierten Oberfräser" Klick
    Teil 17 "Fingerzinkenvorrichtung für den Frästisch - ohne Schablonen!" Klick
    Teil 18 "Frästisch mit oben eingebauter Fräse - eine Alternative"Klick
    Teil 19 "Der Fräshub das meist überschätzte Feature einer OF" Klick
    Teil 20 "Fräsen mit dem Kopierring" und einiges mehr!"Klick
    Teil 21 "Kopierfräsen mit dem Pantograph" Klick
    Zuletzt geändert von –; 29.10.2018, 09:13.

    Wieder toll gemacht!

    Das mit dem Klebeband geht wenn man nicht viele Teile machen muß aber da ist mir der Tisch doch wesentlich lieber.

    Kommentar


    • Zitat von kjs
      Wieder toll gemacht!

      Das mit dem Klebeband geht wenn man nicht viele Teile machen muß aber da ist mir der Tisch doch wesentlich lieber.
      Wer viele Kleinteile fräsen muß oder will, da hat natürlich ein Frästisch seine Vorzüge. Aber hier geht es mir hauptsächlich um Neueinsteiger(innen) für die OF zu begeistern ohne gleich sich teure Zusatzfeatures wie ein Frästisch oder Ähnliches zuzulegen. Sie sollen erst einmal ein Gefühl für die Maschine entwickeln und eventuell später entscheiden in wieweit sie bereit sind zusätzlich zu investieren.
      LG Holzpaul - der mit dem Holz tanzt

      Kommentar


        Da gebe ich Dir völlig Recht! Hatte gerade nur das Vergnügen 28 Räder mit etwa 50mm Durchmesser abzurunden damit die Kleinen im Kindergarten ihre Autos basteln können und da wäre ich mit Klebeband wahrscheinlich verzweifelt.

        Kommentar


        • Wieder absolut lehrreich und nicht nur für Anfänger.
          Ich habe mir nach dem Kauf der OF recht schnell den ersten Frästisch gebaut. Deshalb kam die Klebeband-Methode incl. Stützhölzer auch bei mir noch nie zur Anwendung.
          Werde ich mir aber merken. Ist für Einzelstücke sehr praktisch und schnell eingerichtet. Meinen Frästisch aufzubauen und die Fräse einzuspannen, dauert wesentlich länger.

          Kommentar


          • ich hab wiederum kein Vertrauen in diese doppelseitigen Klebebänder. Kurz dachte ich, jetzt kommt die Einblendung: anschrauben oder antackern .

            Wieder tolles Video, für mich lehrreich nur in punkto der Idee der Abstellmöglichkeit. Ich hab meine Fräse einfach immer auf den Kopf gestellt.

            Kommentar


            • Manches Mal sind die einfachsten Lösungen die besten ... und auch die, auf die man nicht selber kommt.
              Vielen Dank für das Zeigen Deines Fräsenständers. Bisher musste die Gute immer auf der Seite liegen und zeigte mir frech ihre Unterseite.

              Kommentar


                @Woody: bei den zweiseitigen Klebbändern gibt es gewaltige Unterschiede. Manche halten fast nichts, bei anderen hast Du hinterher eine Klebstoff-Sauerei auf beiden Flächen und dann gibt es aber auch welche die Super halten und praktisch rückstandsfrei abgehen.

                Kommentar


                • Zitat von Woody
                  ich hab wiederum kein Vertrauen in diese doppelseitigen Klebebänder. Kurz dachte ich, jetzt kommt die Einblendung: anschrauben oder antackern .

                  Wieder tolles Video, für mich lehrreich nur in punkto der Idee der Abstellmöglichkeit. Ich hab meine Fräse einfach immer auf den Kopf gestellt.
                  Natürlich sollte man kein Klebeband verwenden das schon 10 Jahre im Schrank lag .-) Das Band soll eigentlich nur dafür sorgen das das Werkstück nicht verrutscht. Das Gewicht der OF drückt bei richtigem Gefühl mehr auf das Werkstück als gegen das Werkstück. Normalerweise kann man beim richtigen Handling auf einer Antirutschmatte fräsen. Ich hab schon auf "Cookies" gefräst.
                  LG Holzpaul - der mit dem Holz tanzt

                  Kommentar


                  • Fünf Leute kommentieren, aber nur zwei stimmen ab ... da müssen drei aber sehr zurückhaltend gewesen sein.

                    Kommentar


                    • Zitat von Ottomar
                      Manches Mal sind die einfachsten Lösungen die besten ... und auch die, auf die man nicht selber kommt.
                      Vielen Dank für das Zeigen Deines Fräsenständers. Bisher musste die Gute immer auf der Seite liegen und zeigte mir frech ihre Unterseite.
                      Mich störte das auch immer. Auf die Seite legen oder den Fräskorb runterlassen. Dann klappte es wieder nicht wegen dem Kopierring etc.
                      Ehrlich gesagt habe ich diesen Ständer kurz vor den Videos gemacht. Werde wahrscheinlich noch etwas Schaumgummi draufkleben, das sie beim Auslaufen des Motors nicht mehr wandern kann.
                      LG Holzpaul - der mit dem Holz tanzt

                      Kommentar


                      • Zitat von Ottomar
                        Fünf Leute kommentieren, aber nur zwei stimmen ab ... da müssen drei aber sehr zurückhaltend gewesen sein.
                        wie wo was? Wo gibt es eine Abstimmung?

                        Ich hab Holzpauls Kanal abonniert, aber dort tauchen die OF-Videos gar nicht auf

                        Kommentar


                        • Herzlichen Dank Holzpaul auch für Video Nummer zwei.
                          Das mit der Abstellmöglichkeit wird am we nachgebaut!

                          Mit abstimmen meinte Ottomar bestimmt die Daumen oben... Von mir gabs 5 an der Zahl.

                          Kommentar


                          • Wieder ein tolles Video.

                            Kommentar


                            • Ich bin wieder voll begeistert..........einfach toll. Ich werde mir dieses Video auch wieder mehrfach ansehen. 5 Daumen gabs von mir sofort.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X