Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

POF 400A Sachnummer: 0603261103 Betriebsanleitung als .pdf ?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    MelanieO
    wird sich vermutlich in Bälde wg der BDA melden, denke ich 🤔

    Für solche alten "Schätzchen" finden sich online leider keine BDAs mehr.
    Selbst für die späteren Modelle POF 500 o. 600 ist bei Bosch selber nix zu finden.
    Hierzu gibts dann allerdings Treffer per Goggle.
    Vom grundsätzlichen Betrieb, Verwendung und Sicherheitshinweisen ließe sich anhand derer Anleitungen einiges auch für die POF 400 übernehmen.

    Das, wie Dog weiter oben schrieb, die POF 400 den gleichen Fräskorb wie die anderen POFs hat, ist jedoch falsch.
    Die Modelle POF 50, 52, 500, 600, PAM 500 und PKF 25 haben bzw. passen an den gleichen Fräskorb ("S2"), da sie vorne am Gehäuse einen 43mm "Eurohals" (ähnlich einer Bohrmaschine) haben, und somit außer in den Fräskorb z.b. auch in einen Bohrständer (z.b. "S7") montiert werden können.

    Zudem sind sie dank ihrer schlanken Gehäuseform mit nur einer Hand "umgreifbar" und können daher (ohne Fräskorb) als Fräsmotor/Geradschleifer mit entsprechenden Fräsern, Schleifstiften oder Schleifhülsen auch zum Bearbeiten von anderen Werkstoffen als Holz (Metall, Kunststoff...) eingesetzt werden.
    Bei diesen POFs wurde daher von vornherein der Antriebsmotor (die POF) und der Fräskorb (der S2) als getrennte, eigenständige Teile konstruiert.

    Dies ist bei der POF 400 (wie auch bei der POF 800 - POF 1400) eben nicht der Fall.
    Hier ist anstelle eines vom Nutzer demontierbaren Fräskorbs dann eine im/am Gerät verbaute "Grundplatte" vorhanden.
    Diese ist fester Bestandteil der POF und muss am Gerät verbleiben.
    Eine Nutzung der POF 400 ohne diese "Grundplatte" ist nicht möglich, nicht zulässig.

    Parallelen der POF 400 zu den anderen Modellen dürfte es bei den grundsätzlichen Einstellungen geben.
    Der runde Halteknauf an der einen Seite der POF ist gleichzeitig der "Feststeller" für die Hubbewegung (Auf und Ab), dreht man ihn links herum, läßt sich die POF absenken bzw. anheben, dreht man ihn rechts herum, arretiert man in der jeweiligen Position.
    Vorne an der Scala läßt sich die Tiefe ablesen und einstellen (Tiefenstop).

    Ansonsten gelten für die POF 400 die üblichen Hinweise für Oberfräsen.
    - nur im Gegenlauf fräsen - nur eingeschaltet ans Werkstück heranführen
    - nur scharfe u. intakte (HM-)Fräser benutzen
    - gleichmäßiger und eher "gedrosselter" Vorschub
    - lieber kleinere "Abnahmen" als zuviel auf einmal - die Netzleitung vom Fräsbereich wegführen
    - Gerät erst ausschalten, wenn Fräser "frei"
    - keine "lose" Kleidung o.ä. bei drehenden Maschinen

    - ...



    ​​​​​

    Kommentar


      Zitat von whitecreek Beitrag anzeigen
      Ich habe von meinem Vater seine alte POF400 geschenkt bekommen.
      Wäre jemand so nett, mir das Handbuch als pdf zukommen zu lassen?
      Gruß, Michael
      Hallo Michael,

      gerne senden wir dir die Bedienungsanleitung per PN direkt zu.

      Kommentar


        Super,
        Danke Melanie. Top Service hier.

        Danke Schlacke für die Tips

        Kommentar


          Hallo Liebes Bosch-Team,

          Wäre super wenn ihr mir auch die Anleitung der POF 400 zusenden könntet.

          Kommentar


            Vielleicht wäre es sinnvoller und vor allem einfacher, die BDAs solcher älteren (angefragten) Geräte dauerhaft in den Bereich der herunterladbaren Anleitungen mit aufzunehmen, statt sie hier jeweils nur auf Anfrage herauszurücken.
            Wär doch mal ne sinnvolle Aufgabe für einen "Praktikanten", Archiv durchforsten, gefundene BDA einscannen und abschließend hochladen.
            Ich könnte z.b. die BDA für eine PKS 40S (nicht PKS 40 !) noch gebrauchen.

            Kommentar


              Schlacke
              Dir hätte ich eher "unterstellt", daß du noch diverse Bedienungsanleitungen in deinem persönlichen Antiquariat parat hast...

              Kommentar


                Tja, ich habe den Großteil meiner "blauen" und "grünen" Geräte gebraucht gekauft und da waren die BDAs leider nicht immer dabei.
                Einige habe ich, einige sind noch bei Bosch oder im Netz zu finden, aber bei ein paar Geräten, wie eben der PKS 40S, war/ist nix zu finden.
                ​​​​​​

                Kommentar


                  Zitat von F3lix Beitrag anzeigen
                  Hallo Liebes Bosch-Team,

                  Wäre super wenn ihr mir auch die Anleitung der POF 400 zusenden könntet.
                  Hallo F3lix, gerne senden wir auch dir die Bedienungsanleitung per PN direkt zu.

                  Kommentar


                    Zitat von Schlacke Beitrag anzeigen
                    Vielleicht wäre es sinnvoller und vor allem einfacher, die BDAs solcher älteren (angefragten) Geräte dauerhaft in den Bereich der herunterladbaren Anleitungen mit aufzunehmen, statt sie hier jeweils nur auf Anfrage herauszurücken.
                    Wär doch mal ne sinnvolle Aufgabe für einen "Praktikanten", Archiv durchforsten, gefundene BDA einscannen und abschließend hochladen.
                    Ich könnte z.b. die BDA für eine PKS 40S (nicht PKS 40 !) noch gebrauchen.
                    Danke dir für deinen Vorschlag, gerne habe ich diesen an die zuständigen Kollegen weitergeleitet.

                    Bezüglich der BA für deine "PKS 40S": Kannst du uns hierzu bitte noch die 10 stellige Typ Nummer auf dem Tool mitteilen. Gerne kannst du mir diese auch direkt per PN zuschicken, falls dir das lieber ist.

                    Kommentar


                      Hallo zusammen, wir haben beim Umzug die Oberfräse POF 400 von meinem Schwiegerpapa gefunden und sie funktioniert noch. Leider weiß keiner von uns, wie man das Gerät richtig bedient. Nun bin ich bei meiner Suche nach der Betriebsanleitung hier im Netz auf diesen Beitrag gestoßen und hoffe, dass ich die Bedienungsanleitung ebenfalls als Pdf bekommen könnte. Das wäre wirklich toll.
                      Vielen Dank schon mal im Voraus.
                      Liebe Grüße, Anja 😊

                      Kommentar


                        Schlumpf71 Gerne senden wir dir die Bedienungsanleitung ebenfalls per PN direkt zu.

                        Kommentar


                          Vielen lieben Dank für die schnelle Zusendung.
                          Liebe Grüße 🙋‍♀️

                          Kommentar


                            MelanieO

                            Ich habe gerade erst registriert, dass du bezüglich meiner Anfrage zur PKS 40 S geantwortet hattest.
                            Dass du nach der Artikelnummer fragst, wundert mich nicht, da die Säge leider auch im Ersatzteilkatalog nur als (eine von vielen) Handkreissäge, 220 V gelistet ist und mit dem Suchbegriff "PKS 40 S" oder auch "PKS 40" nicht gefunden wird.
                            Auf der entsprechenden Ersatzteilzeichnung selber ist dann jedoch die Bezeichnung "PKS 40 S" vermerkt.

                            Die Artikelnummer der Säge lautet 0603236003.
                            Es gibt auch noch ein Modell (Sonderedition ?), wo dieser Artikelnummer ein /090 angehängt ist, die vollständige also 0603236003/090 lautet.
                            Ich habe beide Versionen, da ich nach dem Kauf des ersten Geräts im Ersatzteilkatalog gesehen hatte, dass fast keine Ersatzteile mehr verfügbar sind, und so habe ich das zweite Gerät, als ich es für ein paar Euro kriegen konnte, quasi als Backup zugelegt.

                            Rein äußerlich gibt es keinen wirklichen Unterschied zw. beiden Modellen, einzig die Schrift auf dem Aufkleber ist bei der einen Säge größer als bei der anderen.
                            Kurioserweise läuft, laut dem Etikett bzw. Typenschild der Geräte, die eine mit 6000 rpm und die andere mit 7000 rpm, obwohl die technischen Angaben zur Leistungsaufnahme (220 V,. 3,7 A, 800 Watt) ansonsten identisch sind.
                            Ich hatte sie zwar beide zwecks Reinigung und Wartung auch schon mal auseinandergebaut, aber nicht zeitgleich, und daher kann ich nicht sagen, obs im Bereich Motor/Getriebe Unterschiede gibt.

                            Ist aber für die Bedienungsanleitung nicht von Bedeutung und es dürfte da wohl auch nur eine einzige existieren.
                            Im Netz ist zu den alten Schätzchen leider kaum was zu finden.
                            Es soll sich aber wohl um eine "umlackierte" Holzher "Mosquito" handeln.

                            ​​​​​​

                            Kommentar


                              Danke dir für deine Rückmeldung Schlacke

                              Gerne frage ich hierzu bei meinen Kollegen nach und melde mich bei Antwort wieder direkt bei dir.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X