Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Fräse für Eigenbau-Frästisch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Fräse für Eigenbau-Frästisch

    Guten Abend zusammen,

    ich bin im Besitz der Oberfräse Bosch POF 1400 ACE, die im übrigen hervorragend Ihren Dienst verrichtet. Doch beim planen meines neuen Frästisches Marke Eigenbau, stört mich der nicht feststellbare Schalter. Gibt es im Deutschland brauchbare Oberfräsen mit feststellbarer Taste zu kaufen, die unter 200Euro liegen?

    Würde ungerne auf die Variante mit dem Kabelbinder als Feststeller zurückgreifen wollen, selbst wenn ich am Tisch einen Maschinenschalter mit Unterspannungsauslösung verwende.


    Grüß
    Sven

  • Hallo
    Na klar gibt es sowas, ich habe eine alte Bleck&Decker Fräse, da ist ein fester Ein- und Ausschalter dran. Schau mal bei den Projekten rein da ist bestimmt was dabei.
    Ich hab mir auch einen Oberfräsentisch gebaut, vieleicht hilft dir das weiter.
    Oder schau einfach mal im Internet nach, denn nicht unbedingt die Neuen Maschienen tun`s sondern auch die gut Erhaltenen.
    Viel Spaß beim Bauen.

    Kommentar


    • Hallo Sven_L, die kleine Bosch POF 500 A ist eine einfache aber brauchbare Oberfräse die sich gut zum einbauen verwenden lässt,oder schau dich mal bei Kress um.

      Ich habe mir dazu eine Fräseinheit gebaut und verwende auch einen 800 Watt Kressfräsmotor und zum Zinken die kleine Bosch, gehe einmal die Projekte durch... Gruß Lowtec

      Kommentar


      • Vor dem gleichen Problem steh ich auch. Ich werd mir jetzt die Bosch GKF 600 kaufen die bekommt man bei www.billiger.de schon für 165 euro die hat einen Schalter zum feststellen.

        Kommentar


        • Alle gängigen Oberfräsen sind hervorragend zum fräsen von <oben> aber sie sind nicht optimal zum betreiben unter einem Frästisch geeignet, ob der Tisch selbstgebaut oder gekauft ist es bleibt immer eine halbherzige Lösung. Allein die Befestigung ist bei den kostengünstigen Frästischen mangelhaft ganz zu schweigen von den Anschlägen und deren Zustellungsmöglichkeiten, im besten Sinne spielerei. Da mir eine robuste aber präziese Lösung vorschwebte habe ich zur selbsthilfe gegriffen siehe Foto. Der Fräsmotor den ich dazu einsetze hat einen Feststellschalter dem ein Maschinenschutzschalter vorgeschaltet ist und beim einschalten des Fräsmotors schaltet sich der Staubschauger mit zu und ab. Die Zustellunggenauigkeit beträgt 0,1mm, die Säulenführung läuft in einer Bronze-buchse und ist nicht anfällig gegen Staub...

          Kommentar


          • @lowtec: Sehr schöne Bilder, du scheinst wohl im metallverarbeitenden Industrie tätig zu sein oder jemanden zu kennen. Von der Stange scheint die Befestigung nicht zu sein.

            @Holzwurm8686: Sind 600 Watt nicht ein wenig unterdimensioniert? Hast du in der Leistungsklasse Erfahungen?

            @GeneralBaba: Gebraucht würde ich eher ungern kaufen. Von Bildern kann man nicht auf Laufzeit und Umgang mit der Maschine schließen. Neu wäre schon cool.

            Kommentar


            • ja Sven_L ich komme aus dem Werkzeugmaschinenbau und habe auf dem Heimwerkermarkt nichts gefunden das mich überzeugt hätte deshalb entschied ich mich zum selbstbau. Der kleine Boschfräsmotor mit 500 Watt ist für längere Fräsarbeiten etwas zu schwach. Von Bosch gab es mal in gleicher Bauform einen Fräsmotor mit 800 Watt und elektronischer Regelung, der ist nicht mehr im Handel deshalb arbeitet jetzt ein Motor (800 Watt) von Kress in meinem Frästisch ohne Beanstandungen. Mit Staubprobleme muss ich mich bei meiner Fräseinheit auch nicht herumplagen. Die Oberfräsen die heute angeboten werden sind nicht besonders geignet ( Feststellschalter fehlt ) um sie optimal unter einem Frästisch zubetreiben... Gruß Lowtec

              Kommentar


              • Leider war. Im Hobbybereich werde ich wohl mit einem Kompromiss leben müssen. Solch einen Frästischunterbau, wie du ihn dir gebaut hast, werde ich kaum für schmales Geld fertigen lassen können.


                Gruss
                Sven

                Kommentar


                • lass den Kopf nicht hängen, hast Du schon einmal an einen etwas besseren Bohrständer gedacht! Die Säule kürzen, auf eine Alu-Platte verschrauben ( 8-10mm stark ) und das ganze in eine Siebdruckplatte versenken und Du hast mit Fräsmotor einen Kostenaufwand von nicht mehr als 250 € und Deine jetzige Oberfräse bleibt frei für die arbeiten für die sie erdacht wurde! (natürlich musst Du die Bodenplatte vom Bohrständer vorher entfernen )

                  Kommentar


                  • Ich bin recht optimistisch, dass meine geplante Kostruktion so auch ganz gut funktionieren wird.

                    Die Idee mit dem Bohrständer ist gut. Werd mich mal im Baumarkt mal umschauen, wie gut die Qualität deren Modelle ist.

                    Gruss
                    Sven

                    Kommentar


                    • Ich hab zum Beispiel einer mit 1400 Watt aber ich wüsste nicht das ich mal einen Fräser mit einem Durchmesser von 50mm dringehabt habe.... laut Hersteller geht das. Es kommt auch drauf an was du Fräsen willst wenn du nur Kanten fasen willst reicht es aus aber wenn du öfter mal Nuten fräsen muss, dann würd ich dir zu was größerem raten

                      Kommentar


                      • @sven_l
                        In einem anderen Thread ist schon einmal über den Schalter diskutiert worden. Sau doch mal unter diesem Link:
                        LINK

                        Ansonsten rate ich dir zu einer Fräse mit mindestens 1000 Watt um sie in einem Tisch zu befestigen. Gerade wenn man die Fräse in einem Tisch benutzt sollte die Leistung höher sein.
                        gruß günter

                        Kommentar


                        • @Guenter: Danke für den Link, hatte wohl doch nicht gut genug im Forum gesucht, denn dieses Thema hab ich noch nicht gesehen. Die da von dir gezeigten Bilder deines Frästischs, gefallen mir. So in etwa habe ich auch meine Konstuktion geplan.

                          Bei dem Schalter ist es mir wichtig, das dieser eine Unterspannungsauslösung hat. Sprich der Schalter springt automatisch auf AUS, wenn der Strom weg ist (Stromausfall/Stecker gezogen). Link

                          Und wegen der Fräse, ich glaub ich nehme erstmal meine Bosch POF 1400 (+Kabelbinder +Motoschalter) und spare auf etwas besser geeignetes. Die Konstuktion von lowtec fasziniert mich doch zu sehr.

                          Kommentar


                          • @sven_l : der Bau des Frästisches ist hier im Forum als Projekt abgelegt. Kannst ja mal schauen.

                            Link

                            Kommentar


                            • Hallo liebe Eigen-(um)bauer,

                              Eure Ideen sind wirklich sauber umgesetzt, aber an dieser Stelle müssen wir unserer Fürsorge genüge tun und Nachahmer vor Eigenumbauten warnen.
                              Sie entsprechen letztlich nicht der Prüfnorm und können gefährlich sein.

                              Viele Grüße

                              Susanne

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X