Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Testberichte zum Farbsprühsystem PFS 1000 und PFS 5000 E

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Danke ruesay,
    dann machen wir das hier eben alleine

    Unsere letzten Testberichte:

    Mein Test zum PFS 5000 E von GuentherFr
    und
    Testbericht PFS 5000 E: Übung macht den Meister – Sprühen in Rekordzeit! von vitalman

    Der Test wird jetzt ins Archiv überführt.
    Viel Spaß beim Lesen!

    Kommentar


    • Puhhh... nun hab ich mich mal durch die Texte durchgelesen.
      Es gibt wie immer die Superberichte und die "nett gesagt" zu kurzen Berichte.
      Alles im allem konnte ich mir aber über die beiden Systeme ein Bild machen.
      Leider muß ich nun feststellen, das die Systeme für meine Anwendungsidee
      nicht so wirklich geeignet sind.
      Ich danke Allen, die sich viel Mühe mit dem Testen gemacht haben,
      und den Anderen sage ich nur: "Ab in die Ecke und eine Runde schämen"
      Lieber Gruß
      BDI

      Kommentar


      • Zitat von ruesay
        Ich bin mal ehrlich (vielleicht gibt es dann ja Diskussionen):

        Den Aufwand, den ich betreiben muss, um entsprechende Ergebnisse zu erzielen, ist hoch. Gemessen an dem, dass auch die Farbe eine elementare Rolle spielt, gemessen an dem Ergebnis, welches (viele) Sprühgeräte erzeugen, steht in keinem Zusammenhang mit mit z. B, dem Abdeckaufwand, den ich betreiben müsste.

        Gute Farben und Lacke sind heutzutage so eingestellt, dass ich bei Pinselauftrag innerhalb kurzer Zeit mit wenig Aufwand ein gutes Ergebnis erziele. Die Eigenschaften sind vom Hersteller gut eingestellt. Um diese guten Lasuren, Lacke oder Wandfarben jetzt durch das Gerät zu bekommen, muss ich die Oberflächeneigenschaften durch verdünnen "zerstören". Das macht wenig Sinn für mich.

        Auch wenn ich das gelernt habe und oft mit hochwertigen Airlessgeräten und mit Lackierpistolen gearbeitet habe, sollte der normale Verstand ausreichen, dass ein Sprühgerät nur bei wenigen Projekten wirklich Sinn macht. Z. B, eine Garten-Pergola oder ein Weidezaun.

        Aber für ein Wohnzimmer ersehe ich wenig Sinn in den Sprühvorgängen...
        Ich gebe Dir recht ruesay, aber es gibt nun mal Menschen, die nicht mit Pinsel oder Walze umzugehen gelernt haben und sich nicht da dran trauen. Dieser Markt ist einfach vorhanden.

        Und: Es gibt einfach das "Profigefühl" das natürlich trügerisch ist. Und es hat etwas von Status: Was Du streichst noch? Ich sprühe.

        Es gibt sicher noch viele Argumente. Was ich als echten Nachteil sehe ist das Abkleben, das Vorbereiten und ganz besonders die geringe Farbmenge. Mit einer Füllung bekommt man gerade etwa 2 bis maximal 3 qm Wandfarbe gesprüht. Bis aufgefüllt ist, habe ich mit der Walze schon weitere 3 qm fertig. Schneller ist es nicht. Und eine Walze ist so schnell ausgewaschen wie das PFS 5000 E gesäubert. ...

        Kommentar


        • Nun zu den Berichten.
          Sandburg - sehr anschaulich. Für mich zu lange und mir fiel auf: Man sollte im Kreuzgang sprühen. 5 D für die anschauliche Vorführung.
          Melrose - viel zu wenig. 1 D

          Kommentar


          • Zitat von Rainerle
            Nun zu den Berichten.
            Sandburg - sehr anschaulich. Für mich zu lange und mir fiel auf: Man sollte im Kreuzgang sprühen. 5 D für die anschauliche Vorführung.
            Melrose - viel zu wenig. 1 D
            Danke für die Rückmeldung
            Die Länge ist ja immer so eine Sache,
            mir war wichtig, alle Bereiche ausreichend zu zeigen
            und notfalls kann man ja vorspulen

            Kommentar


            • Zitat von sandburg
              Danke für die Rückmeldung
              Die Länge ist ja immer so eine Sache,
              mir war wichtig, alle Bereiche ausreichend zu zeigen
              und notfalls kann man ja vorspulen
              Was ich zwischendurch auch gemacht habe, aber ich kenne ja das Gerät. Würde ich es kaufen wollen, würde ich das Video sicher komplett ansehen.

              Kommentar


              • Jetzt ist ja doch noch Leben in die Bude gekommen
                Vielen Dank an alle Kommentatoren!

                Kommentar


                • Hallo liebe Tester,
                  zuerst möchte ich mich bei Euch allen für Eure wirklich tollen Testberichte bedanken.
                  Viele von Euch haben sehr ausführliche und hilfreiche Berichte verfasst und schöne Bilder mitgeschickt. So ist es wirklich einfacher für mich, mir ein Bild davon zu machen, was genau ihr mit den Farbsprühsystemen gemacht habt.

                  Beim Durchlesen sind mir allerdings ein paar Kleinigkeiten aufgefallen, auf die ihr bei der nächsten Anwendung vielleicht mal achten solltet. Zuerst möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass man mit dem PFS 1000 keine Wandfarbe versprühen kann! Das kann man mit dem PFS 2000, PFS 3000-2 und dem PFS 5000 E.

                  Hier habe ich noch ein paar weitere Tipps für Euch kurz zusammengefasst:
                  • Beim Weiß auf Weiß sprühen eine Lichtquelle (Stehlampe oder Spot) verwenden und auf die Wand oder das Objekt richten, dann kann man besser erkennen, wo man schon gesprüht hat (der gesprühte Teil schimmert)
                  • Wenn sich die Farbe in der Düse oder Luftkappe absetzt, könnt Ihr einfach eine alte Zahnbürste und ein Gefäß mit warmen Wasser bereit halten und zwischendurch mal kurz säubern (alternativ: mit Feuchttuch kurz abwischen)
                  • Wer keine Lust hat, die Bedienungsanleitung zu lesen, kann sich gerne auch einmal unsere Trainingsvideos auf YouTube anschauen: https://www.youtube.com/playlist?lis...sOxgDadeS0tMNk
                  • Statt einer Abdeckfolie empfehle ich Euch Malervlies, dass flattert nämlich nicht und kann auch mehrmals verwendet werden
                  • Beim Verdünnen (PFS 1000 mit Lack bis 10%) immer in 5% Schritten vorgehen, dann einfach auf einem alten Karton probesprühen und die richtigen Einstellungen austesten

                  Ich möchte mich außerdem bei Euch für die vielen nützlichen Hinweise und Verbesserungsvorschläge bedanken. Diese werden wir in den nächsten Jahren bei der weiteren Entwicklung mit Sicherheit berücksichtigen und auch das ein oder andere umsetzen. Ich hoffe, ihr hattet Freude mit den Farbsprühsystemen und verwendet diese auch in Zukunft fleißig weiter.

                  Eure Janine

                  Kommentar


                  • Vielen Dank für das umfangreiche Feedback, Janine_P !!

                    Kommentar


                    • Gerne! :-)

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X