Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spotmow

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spotmow

    Hallo

    Ich habe ein M+700 bin einigermasse zufriden mit. Benutze gern die Funktion spotmow, wäre wirklich den absolute Hammer wenn es im nächste firmware so 10x10m oder 15*15m Auswahl geben würden.Bin selbst Software Entwikler, denke nicht das dass einen grossen Aufwand wäre... Ich würde Bosch und indedo Team für immer und ewig loben wenn Sie soetwas einbauen

    Grüsse und fleissige Arbeit

  • Hallo JacquesBarthel

    vielen Dank für deinen Beitrag, wir haben hierzu direkt bei unseren Indego-Experten nachgefragt und auch bereits folgende Rückmeldung erhalten:

    Die SpotMow Funktion ist für kleinere Bereiche gedacht, die der Indego sonst schlecht erreichen kann, wie zum Beispiel unter Gartenmöbeln, und die er innerhalb einer Akkuladung bewältigen kann. Die Funktion ist nicht für größere Bereiche wie zum Beispiel 10x10m oder 15x15m gedacht.
    Einerseits liegt das daran, dass die maximale Bahnlänge des Indego M/M+ 700 bei 5m liegt. Wo er also die 2x2m, 3x3m oder 4x4m in einem Anschlag schaffen würde, würde er bei 10x10m oder 15x15m Probleme haben. Die Beschränkung der Bahnlänge liegt an einer erwarteten Bahnabweichung von 1° pro Minute. Je länger also die Bahn, desto größer die Abweichung. Um dies so gut wie möglich zu vermeiden, haben wir die Bahnlänge auf 5m eingeschränkt. Indego führt des Weiteren eine Sensorkalibrierung ungefähr alle 3 Minuten durch, um diese Sensoren wieder etwas anzugleichen. Und sie werden ganz zurück gesetzt wenn Indego wieder in die Ladestation fährt. Bei solch langen Bahnen würden also viele Bereiche ungemäht bleiben.
    Und Andererseits liegt es auch an dem Modus selber. Wenn SpotMow ausgewählt wird, muss Indego an die entsprechende Stelle getragen werden. Er weiß in dem Moment dann nicht, wo im Garten er sich befindet – er könnte sich in einem separaten, mit Draht verlegtem Bereich befinden, den er sonst nicht erreichen kann. Oder er könnte sich direkt neben der Ladestation befinden. Durch das Anheben und Platzieren kann er sich seiner Position jedoch nicht sicher sein, er überprüft nur, dass er ein generelles Drahtsignal empfangen kann. Somit weiß er dann auch nicht, welche Stelle im Garten er gerade mit SpotMow bearbeitet. Wenn der Bereich dann 10x10m² betragen sollte, so würde Indego diesen Bereich nicht ohne Aufladen zwischendurch in einem Stück bearbeiten können. Wenn er sich seiner Position demnach nicht sicher ist, kann er sich einerseits nicht merken, was er in diesem Bereich bereits gemäht hat wenn er Aufladen muss, und wo er danach weiter machen muss. Und, da er sich seiner Position nicht sicher ist, kann er auch nicht selbstständig zur Ladestation zum Aufladen fahren. Er müsste jedes Mal dorthin getragen werden. Bei der momentanen Maximalgröße von 4x4m für SpotMow bei diesem Modell kann er diese Fläche ohne Probleme innerhalb eines Teils seiner Akkuladung bewältigen. Ein Aufladen zwischendurch ist nicht notwendig. Demnach perfekt für kleinere Bereiche.
    Bei einer Fläche von 100 oder 225m² wird das normale Mähverhalten von Indego angewendet – Indego kartiert die ausgegrenzte Rasenfläche und teilt sich diese anhand der Karte in Teilabschnitte ein, der er dann mit Hilfe von LogiCut in parallelen Bahnen nacheinander abarbeitet. Aufgrund der Karte kann er sich hier merken wo er bereits war, und wo er noch hin muss. Und er ist in der Lage selbstständig zwischendurch zur Ladestation zurückzukehren, entweder um Aufzuladen, oder um seinen Fortschritt zu speichern, oder weil vielleicht das eingestellte Zeitfenster abgelaufen ist. Sollte hier SpotMow in so einer Größe erforderlich sein, gibt es vielleicht andere Ursachen/Gründe dafür. Dies würden wir uns zuvor genauer ansehen wollen. Deshalb raten wir dazu, sich bei Indego.Support@de.bosch.com zu melden, mit Vermerk zu diesem Post sowie einer detaillierten Problembeschreibung, die wahrscheinlich zu diesem Vorschlag geführt hat.

    Kommentar

    Lädt...
    X