Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Indego 1200 connect Austauschangebot

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Indego 1200 connect Austauschangebot

    Hallo, mein erster Beitrag hier im Forum dreht sich um die Frage, ob es vielleicht mal möglich ist, dass Bosch einen Austauschservice für die älteren Indego Geräte anbietet.

    Ich habe meinen Bosch Indego im April 2016 gekauft. Der autonome Mäher entlastet mich in Sachen Gartenarbeit sehr.
    Grundsätzlich sind wir mir dem gerät zu frieden, allerdings hat dieser auch die ein oder andere Macke.
    als Beispiel: der Mäher dreht sich so blöd um, das dieser den Begrenzungsdraht überfährt.
    Außerdem ist diese Generation noch sehr klobig groß was es erschwert das er manche Ecke gut mähen kann.

    Ich habe mir sagen lassen, dass meine als Bespiel geschilderten Problemchen bei der neuen Generation besser seien?!

    So nun eigentlich die Frag:
    Wird Bosch (ich arbeite selbst bei Bosch, habe jedoch auf unserer Intranetseite dazu nichts gefunden) seinen Kunden irgendwann mal die Möglichkeit bieten, Geräte der älteren Generationen gegen Geräte der neueren Generation auszutauschen.
    Mir ist klar, das dies nicht ohne Kosten möglich ist, denke aber trotzdem das so mancher Kunde den Vorteil auch durch einen Aufpreis in Kauf nehmen würde.
    Der Aufpreis muss natürlich verständlich dargestellt sein.

    Vielleicht tummeln sich ja hier Mitarbeiter vom Marketing, oder Verkauf von Bosch, wo darüber Auskunft geben können.

    Grüße,
    Ronny

  • Ich bin nicht von Bosch und an einem Austauschgerät der jetzigen Generation nicht interessiert.
    Warum?

    Ich habe den 1000c der, wie der Name schon sagt, angeblich 1000qm schaffen soll was ich für ein Gerücht halte. Ich habe 450qm Rasen und da hat er m.E. genug zu tun. Den 400er hatte ich im Sondertest. Zu Einzelheiten darf ich nichts sagen, weiß aber aus den normalen Tests, dass die meisten Tester mit der Schnittleistung nicht zufrieden waren. Der Mäher schaft kaum die propagierten 400qm. So das Urteil der Testuser.

    Kommentar


    • ich glaube nicht, dass es so ein Angebot mal geben wird, denn wo anfangen und wo aufhören? Ich habe noch einen IXO der 1. Generation und viele, viele Maschinen,die alle irgendwann von neueren überholt werden. Soll Bosch die alle umtauschen? Da rentiert sich der Aufwand nicht, auch wenn ein Aufpreis verlangt wird.
      Was soll Bosch mit den Altgeräten, das Entsorgen, der Umtausch, die Lagerung, der Personalaufwand und und und - das kostet viel zu viel Geld und Recourcen

      Kommentar


      • Warum sollte Bosch das machen? Dabei entsteht ja kein Mehrwert für das Unternehmen. Wie Janine schon schrieb, was sollten die mit den Altgeräten? Welchen Nutzen sollte das haben? Bosch will ja - wie jeder Anbieter - dass die Kunden irgendwann wieder ein neues Gerät kaufen. Und dass sich ein Zweitmarkt mit "Gebrauchten" lohnen würde, glaub ich jetzt auch nicht. Also nicht wie bsp bei Autos. Jeder Kunde will ja bei den Indegos was neues - und vorallem ne Garantie fü rne gewisse Zeit.



        Kommentar


        • Ich glaube das die Unternehmen bei ihren Geräten eher ein "Verfallsdatum" einbauen. Das sind Bauteile die nach einer gewissen Zeit defekt werden. Und nur so wird die Wirtschaft angekurbelt. Der Kunde kauft ein neues Gerät, weil sich eine Reparatur finanziell nicht lohnt.

          Kommentar


          • Manchmal gibt es ja Aktionen verschiedener Hersteller, bei denen ein Rabatt bei Rückgabe eines Altgerätes gewährt wird. Oder eine Cashback Aktion. Aber bei Bosch habe ich das jetzt noch nicht gesehen. Allerdings ohne da jetzt speziell darauf geachtet zu haben.

            Alternativ konnte man eine Rabattaktion eines Händlers abwarten und dazu noch den alten Mäher verkaufen und sich so etwas Geld zurückzuholen.

            Kommentar


            • Nur als Idee, es gibt ja verschiedene Wege etwas los zu werden, zB könnte ich mir vorstellen, dass es zB einige Leute gibt, die größere Grundstücke haben, welche die aktuellen Indegos nicht mehr bewältigen und die des Öfteren mal zB auf eBay nach sowas suchen. So könnte man ja dann auch einen Teil seines Geldes zurück erhalten.

              Kommentar


              • Zitat von 3radfahrer Beitrag anzeigen
                Ich glaube das die Unternehmen bei ihren Geräten eher ein "Verfallsdatum" einbauen. Das sind Bauteile die nach einer gewissen Zeit defekt werden. Und nur so wird die Wirtschaft angekurbelt. Der Kunde kauft ein neues Gerät, weil sich eine Reparatur finanziell nicht lohnt.
                Das glaube ich auch

                Kommentar


                • danke für eure Antworten,
                  Natürlich bietet ein Indego keine so einen Gebrauchtmarkt wie ein Auto.
                  Ich denke ihr habt Recht, dass es für Bosch kein gutes Geschäft ist, gebrauchte Indego's zurück zu nehmen und als Gebrauchtware wieder zu verkaufen.
                  Dazu gibt es andere Plattformen.
                  Hier gibt es dann halt keine Garantien. Ich denke das wäre für Bosch durch beispielsweise den Winterservice noch gut lösbar. Wenn man der Werbung glauben kann, wird dabei der Indego vollständig überprüft und ggf. Teile ausgetauscht. Warum sollte man dann also nicht auch Garantie geben können.

                  -> Dann wäre es vielleicht doch wieder ein Markt, den man sich als Unternehmen vielleicht nicht entgehen lassen möchte. Und wenn es nur auf dem 3.Wahl Laden im Intranet ist.

                  Kommentar


                  • auch das kostet für Bosch wieder zuviel Kapazität, die sich nicht rechnet

                    Kommentar


                    • Zitat von FFantasyX Beitrag anzeigen
                      danke für eure Antworten,
                      Natürlich bietet ein Indego keine so einen Gebrauchtmarkt wie ein Auto.
                      Ich denke ihr habt Recht, dass es für Bosch kein gutes Geschäft ist, gebrauchte Indego's zurück zu nehmen und als Gebrauchtware wieder zu verkaufen.
                      Dazu gibt es andere Plattformen.
                      Hier gibt es dann halt keine Garantien. Ich denke das wäre für Bosch durch beispielsweise den Winterservice noch gut lösbar. Wenn man der Werbung glauben kann, wird dabei der Indego vollständig überprüft und ggf. Teile ausgetauscht. Warum sollte man dann also nicht auch Garantie geben können.

                      -> Dann wäre es vielleicht doch wieder ein Markt, den man sich als Unternehmen vielleicht nicht entgehen lassen möchte. Und wenn es nur auf dem 3.Wahl Laden im Intranet ist.
                      Ich sehe deine Logik absolut, aber ich habe den Eindruck, dass das ein Geschäftsmodell ist, welches Bosch nicht bedienen möchte.
                      Und das kann ich nachvollziehen, denn wer eine Marke als innovativ und kundenentlastend etabliert, der kann schlecht sagen: hier habt ihr die Innovationen von vor 3 Jahren viel billiger, weil die Kunden von damals sie nicht mehr wollen.

                      Solltest Du jedoch Interesse haben, ein Geschäft aufzubauen in dem Du mit "Winterservice-werksüberprüften wie-neu-gebrauchten" Indegos dein Geld verdienst kannst Du ja mal recherchieren, wie groß dein Markt und deine zu erwartende Gewinnspanne währen. Du könntest zwar argumentieren, dass Bosch ja schon Lager und Personal hat und nur einen Teil davon für diese Zweitvermarktung abstellen müsste, aber Du könntest dafür mit schlankeren Prozessen und ohne firmenpolitischen Innenwiderstand arbeiten. Sagen wir mal das würde sich gegenseitig aufrechnen.
                      Wenn ich kurz drüber nachdenke glaube ich zu wissen, warum es das bisher nicht gibt.
                      Daher kann ich nur schreiben, was schon jemand vor mir geschrieben hat (mit Ergänzung):
                      Gib deinen Indego nach dieser Saison zum Wintercheck. Wenn er zurückkommt verkauf ihn per EBay oder Kleinanzeige. Auf den Erlös legst Du den für dich akzeptablen Aufpreis und kaufst Dir einen Indego der aktuellen Generation. Aufgrund des hervorragenden Zustands deines Indego nach dem Wintercheck kriegst Du möglicherweise einige Euros mehr als wenn Du ihn grasverkrustet im Herbst anbietest. Und da du in die Anzeige schreibst, dass er immer problemlos lief aber Du den aktuellen brauchst um ihn im Smarthome einzubinden oder sowas...

                      Kommentar


                      • FFantasyX Das ist eine interessante Idee, einen Service dieser Art bieten wir allerdings aus folgendem Grund nicht an: Höchste Qualität und Sicherheit bei der Benutzung des Produktes sind beides Punkte, die wir mit dem Wiederverkauf eines gebrauchten Geräts nicht zu 100% sicherstellen könnten.

                        Kommentar


                        • nun ihr gebt mir alles gute Argumente, warum das Geschäftsmodell von Bosch nicht angestrebt wird.
                          Wie ich darauf eigentlich kam, waren für mich zwei Punkte.
                          zum einen ist die erste Generation wesentlich klobiger und kommt teilweise nicht so gut in Gebiete, wie ein kleineres wendigeres Modell kommt.
                          zum anderen finde ich es sehr schwach, dass Bosch die neuen Innovationen nur auf seine neuen Modelle ausrollt.

                          Der Kunde von gestern bleibt also auf der Strecke... klar den haben wir ja schon in der Tasche, warum sollen wir in dem noch etwas investieren.

                          Kommentar


                          • Zitat von FFantasyX Beitrag anzeigen
                            Der Kunde von gestern bleibt also auf der Strecke... klar den haben wir ja schon in der Tasche, warum sollen wir in dem noch etwas investieren.
                            Ganz ehrlich? Ich bin froh den 1000c zu haben und nicht das neue Modell.
                            Meiner läuft, und das sehr gut. Und er schafft seine Arbeit weil großzügig ausgelegt.

                            Kommentar


                            • Zitat von FFantasyX Beitrag anzeigen
                              nun ihr gebt mir alles gute Argumente, warum das Geschäftsmodell von Bosch nicht angestrebt wird.
                              Wie ich darauf eigentlich kam, waren für mich zwei Punkte.
                              zum einen ist die erste Generation wesentlich klobiger und kommt teilweise nicht so gut in Gebiete, wie ein kleineres wendigeres Modell kommt.
                              zum anderen finde ich es sehr schwach, dass Bosch die neuen Innovationen nur auf seine neuen Modelle ausrollt.

                              Der Kunde von gestern bleibt also auf der Strecke... klar den haben wir ja schon in der Tasche, warum sollen wir in dem noch etwas investieren.
                              Aber wie stellst du dir vor, soll die neue, innovative Technik in deinen Mäher kommen? Soll Bosch ein Upgrade-Kit für jedes gebaute Modell passend zu jeder Nachfolgegeneration anbieten und die alte, überholte Technik teuer in Zahlung nehmen, um sie dann einem anderen anzudrehen oder zu verschrotten?
                              Das wirst du bei keinem Hersteller finden, dass du Technik, die zwei, drei Generationen weiter ist, in alte Geräte bekommst. Ein paar Dinge würden sich vielleicht mit einem Firmware-Update bewerkstelligen lassen, aber wie willst du ein weniger klobiges Gehäuse upgraden? Du kannst ja auch nicht zu deiner Autowerkstatt gehen und dir Karosserieteile von einem Modell, das drei Generationen weiter ist, an deinen Wagen bauen lassen und dann noch hoffen, dass es passt und dir der Händler deine alten Teile in Zahlung nimmt. Oder zu Mediamarkt und verlangen, dass sie aus deinem 32Zoll HD-Ready Fernseher einen 75Zoll UHD machen oder deinen alten Fernseher in Zahlung nehmen, weil es, als du deinen alten Fernseher gekauft hast, beim Hersteller deines Fernsehers die Technik vielleicht noch nicht gab.
                              Beim Handy gibt es alle paar Wochen neue Modelle mit schnelleren Prozessoren, besseren Kameras etc. Man kann einfach nicht aus einem IPhone 5 ein IPhone X machen, auch wenn das Betriebssystem bei beiden vielleicht noch auf dem gleichen Stand ist.

                              Tut mir leid, aber für mich klingen deine Forderungen/Wünsche etwas weltfremd. Verbesserte Funktionen geht nun mal mit verbesserter bzw. veränderter Technik einher. Und kein Hersteller, so sicher auch Bosch nicht, hat dich gezwungen, genau das Modell zu kaufen und nicht vielleicht auf ein neueres Modell zu warten. Und wenn Hersteller wie Bosch keine Neuerungen oder Innovationen entwickeln, auf den Markt bringen und verkaufen würde, hättest du bald keinen Job mehr.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X