Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Indego 400 im Sommer mit Pool

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Indego 400 im Sommer mit Pool

    Hallo Leute,

    ich habe einen recht kleinen Garten, aber aus Bequemlichkeit einen Robby wie im Thema genannt.

    Kabel ist verlegt und Robby arbeitet klasse. Nun kommt mein Problem:

    Gestern habe ich meinen Pool aufgebaut, welcher einen großen Teil des Gartens einnimmt. Wie verhält sich nun mein Robby ?

    Merkt er sich das Hindernis, wenn er darauf trifft und mäht außen rum, oder reagiert er sauer und verschwindet in seine Garage ?

    Oder muss ich jetzt das Kabel komplett neu verlegen und den Pool aussparen ?

    Oder kann ich den Pool nachträglich durch Verbindung mit dem vorhandenen Kabel aussparen ?

    Gibt es Verbinder, die man nach der Saison wieder entfernen kann ?

    Fragen über Fragen....

    schon mal mal vielen Dank und sonnige Grüße

    Norbert

  • Das ist eine interessante Frage. Ich vermute mal nicht, dass er sich das Hindernis merkt. Denn dann würde er ja um jedes Hindernis, dass er irgendwann mal irgendwo getroffen hat, in Zukunft einen Bogen machen.

    Laut Anleitung sollen große Objekte ja mittels Draht ausgespart werden. Aber temporäre Verbinder finden sich meines Wissens nach nicht im Sortiment.

    Das Problem muss doch schon mal jemand gehabt haben...

    Kommentar


    • Zitat von Meik38 Beitrag anzeigen
      Hallo Leute,

      ich habe einen recht kleinen Garten, aber aus Bequemlichkeit einen Robby wie im Thema genannt.

      Kabel ist verlegt und Robby arbeitet klasse. Nun kommt mein Problem:

      Gestern habe ich meinen Pool aufgebaut, welcher einen großen Teil des Gartens einnimmt. Wie verhält sich nun mein Robby ?
      Er fährt dagegen, dreht um und mäht weiter.


      Zitat von Meik38 Beitrag anzeigen
      Merkt er sich das Hindernis, wenn er darauf trifft und mäht außen rum, oder reagiert er sauer und verschwindet in seine Garage ?
      Weder noch. Er kann sich nichts merken aber sauer reagiert er auch nicht.


      Zitat von Meik38 Beitrag anzeigen
      Oder muss ich jetzt das Kabel komplett neu verlegen und den Pool aussparen ?
      Nein, du kannst dazwischen friemeln.


      Zitat von Meik38 Beitrag anzeigen
      Oder kann ich den Pool nachträglich durch Verbindung mit dem vorhandenen Kabel aussparen ?
      Genau so. Einfach den Draht an einer günstigen Stelle kappen und dann gem. Anleitung den Pool aussparen.

      Zitat von Meik38 Beitrag anzeigen
      Gibt es Verbinder, die man nach der Saison wieder entfernen kann ?
      Ist mir nicht bekannt. Aber wieso auch wieder entfernen nach der Saison? Wenn dort drei Monate der Pool gestanden hat, wächst dort eh kein Gras.
      Ansonsten würde ich einfach mit Lister- oder Wago-Klemme verbinden und isolieren.


      Kommentar


      • Zitat von Toby Beitrag anzeigen
        Wenn dort drei Monate der Pool gestanden hat, wächst dort eh kein Gras.
        Das ist natürlich ein Argument

        Zitat von Toby Beitrag anzeigen
        Ansonsten würde ich einfach mit Lister- oder Wago-Klemme verbinden und isolieren.
        Daran hatte ich auch zunächst gedacht. Aber sind die Original-Verbinder nicht in irgendeiner Form wasserfest? Wie verhält sich wohl so 'ne Wago-Klemme, wenn die regelmäßig beregnet wird?

        Kommentar


        • Zitat von Mopsente Beitrag anzeigen

          Daran hatte ich auch zunächst gedacht. Aber sind die Original-Verbinder nicht in irgendeiner Form wasserfest? Wie verhält sich wohl so 'ne Wago-Klemme, wenn die regelmäßig beregnet wird?
          Die Klemme soll ja wieder geöffnet werden können. Das kannst du mit den mitgelieferten nicht. Eine Wagoklemme, die vernünftig isoliert ist, der macht die Beregnung nichts aus.
          Ist natürlich kein Vergleich zu löten und Schrumpfschlauch. Wäre zwar mit dem Seitenschneider auch wieder lösbar, aber sicher nicht das was sich der TE dachte.

          Kommentar


          • Zitat von Mopsente Beitrag anzeigen
            Daran hatte ich auch zunächst gedacht. Aber sind die Original-Verbinder nicht in irgendeiner Form wasserfest? Wie verhält sich wohl so 'ne Wago-Klemme, wenn die regelmäßig beregnet wird?
            Da hat sie überhaupt keine Freude dran, und Du auch nicht. Oder @Melk38 hätte keine Freude dran.
            Im mindesten würde der Draht in der Klemme (und ein Stück weit unter der Isolation) korrodieren, vermutlich würde auch die Klemme rosten. Wackelkontankte und Signal-ID-Störungen wären die erste Folge, gar kein Kontakt mehr die letzte.
            Was ich mir gut vorstellen könnte wäre aber, eine Wago-Klemme in einem wasserfesten Gehäuse untergebracht (notfalls ein Ü-Ei mit einem kleinen Loch als Drahtdurchführung, etwas Isotape und ein Tropfen Heißkleber zum Abdichten der Durchführung mit den Drähten). Damit wäre sogar ein späteres Entfernen möglich.

            Kommentar


            • Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen

              Was ich mir gut vorstellen könnte wäre aber, eine Wago-Klemme in einem wasserfesten Gehäuse untergebracht (notfalls ein Ü-Ei mit einem kleinen Loch als Drahtdurchführung, etwas Isotape und ein Tropfen Heißkleber zum Abdichten der Durchführung mit den Drähten). Damit wäre sogar ein späteres Entfernen möglich.
              Trägt ein bisschen dick auf. Der Draht neigt ja zum einwachsen und alles was raus steht wird abgemäht.
              Ein bisschen Isolierband, dann Folie und wieder Isoband sollten für eine Saison reichen.

              Kommentar


              • ich würde lieber alle 4 beteiligten Drähte (2*Umfang + 2*Abzweig) 10cm länger lassen und eine Dose eingraben als dann doch alle 1-2 Saisons den Draht zu kürzen - wenn denn überhaupt die Pool-Schleife jährlich entfernt und wieder eingeschleift wird.
                Denn ich denke, bei dem Vorschlag könnte man dann auch gleich löten und Schrumpfen.
                Man könnte natürlich auch noch über eine abgedichtete Steckverbindung nachdenken. Dann muss man nur entscheiden, ob man jetzt die Pool-Schleife ansteckt oder eine 0cm-Steckbrücke.

                Kommentar


                • Stimmt - die verbuddelte Ü-Ei-Abzweigdose ist wohl die beste Idee. Die solltest du dir patentieren lassen, bevor Bosch die in grün raus bringt ;-)

                  Kommentar


                  • Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen
                    ich würde lieber alle 4 beteiligten Drähte (2*Umfang + 2*Abzweig) 10cm länger lassen und eine Dose eingraben als dann doch alle 1-2 Saisons den Draht zu kürzen - wenn denn überhaupt die Pool-Schleife jährlich entfernt und wieder eingeschleift wird.
                    Denn ich denke, bei dem Vorschlag könnte man dann auch gleich löten und Schrumpfen.
                    Man könnte natürlich auch noch über eine abgedichtete Steckverbindung nachdenken. Dann muss man nur entscheiden, ob man jetzt die Pool-Schleife ansteckt oder eine 0cm-Steckbrücke.

                    Ich denke, ich würde gar nichts machen und den Robbi einfach gegen fahren lassen.
                    Muss ja demnächst, wenn ich mal wieder Rasen habe, auch alles neu machen. Da werde ich nix mehr ausgrenzen. Bei der Wäschespinne, die ich nicht ausgegrenzt hatte, sah es genauso aus wie bei den Bäumen die ich ausgegrenz hatte.

                    Kommentar


                    • Habt vielen Dank für die Tipps und Vorschläge, ich werde mich am WE mal dran geben und einen Ring
                      um den Pool ziehen. Mal sehen ob das klappt, ich halte Euch auf dem Laufenden.

                      Danke und Grüße

                      Norbert

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X