Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bohrständer - diverse Fragen

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bohrständer - diverse Fragen

    Ich habe seit heute einen gebrauchten Bohrständer. Da ich bisher nur Efahrung mit der Bosch PBD40 und meinem Akkubohrschrauber von aldi sammeln konnte, habe ich jetzt einige Fragen, die vielen von Euch als selbstveständlich erscheinen, weil sie schon ewig mit Bohrständern arbeiten. Ich habe diese Erfahrung aber nicht und würde deshalb Eure Hilfe benötigen.

    1. Der Bohrständer hat eine senkrechtes Metallgestänge, das eckig ist. Der Maschinentisch hat aber dafür ein rundes Loch. Was mache ich, damit ich dieses eckige Teil in dem runden Loch gut fixieren kann?

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20181220_194144.jpg
Ansichten: 1
Größe: 31,6 KB
ID: 3752457


    2. Mein Akkubohrschrauber verschwindet in dem runden Ausschnitt der Halterung so, dass das Bohrfutter unten noch rausschaut, aber beim Bohren sich wahrscheinlich an dem Metallring reiben würde. Wenn ich mir jetzt dafür eine Zusatzhalterung bastle, wie macht Ihr das dann,dass der Motor läuft, mir fehlt die dritte Hand.
    Eine Hand für die Höhenverstellung, eine Hand am Motoreinschalter und womit halte ich dann noch das Werkstück? Nur mit Schraubzwingen - immer?
    Ich hab doch nur 2 Hände, mir fehlt jetzt eine .

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20181221_100511.jpg
Ansichten: 1
Größe: 25,3 KB
ID: 3752458

    Für jeden Hinweis von Experten an mich reinen "Bohrständer-Nutzer-Neuling" bin ich sehr dankbar.

  • Zu 1 kann ich nix sagen.
    Oder nur eine Vermutung: ist da vielleicht von unten ein Bolzen durch den Fuß in die Stange geschraubt?

    Zu 2: Bohrständer sind ja eigentlich für Netzmaschinen gedacht. Und die haben erstens meistens eine Möglichkeit, dauerhaft eingeschalten zu werden und zweitens vorne den sogenannten Eurohals. Eurohals ist ein zylindrisches Stück vorne am Gehäuse mit 43mm Durchmesser, an dem Zusatzgriffe oder anderes Zubehör fixiert werden kann oder womit man die Maschine im Bohrständer einspannt.
    Bei Akkuschraubern ist der Eurohals selten. Persönlich kenne ich ihn nur von einigen Bosch-Blau-Schraubern mit sehr viel Kraft. Für mich sieht dein Bild so aus, als ob der konische Drehmomentwähler deines Akkuschraubers im Bohrständer eingeklemmt wäre.
    Wenn dem so ist hättest Du zum einen keine zuverlässige senkrechte Ausrichtung und zum anderen könnte dieser Wahlschalter unabsichtlich verstellt werden.

    Und wenn dein Akkuschrauber keinen Eurohals hat würde ich ungern irgend einen Vorschlag machen, den Schrauber auf Dauer-An zu bringen

    Kommentar


    • zum Bohrständer... eigentlich müsste bei der Grundplatte ( hinten wo der rote Pfeil ist ) eine Feststellschraube sein, damit die 6 Kant -Säule auch fest sitzt !
      ob Du nun die Durchmesser von der Bohrmaschinen-Aufnahme ( Norm wäre 43 mm Durchm. ) und die im Tisch befindliche genau deckungsgleich hast...
      spielt im täglichen Gebrauch keine Rolle, obwohl bei eingesetzter Bohrmaschine und ca. 10 mm Bolzen das Loch recht genau mittig zu treffen ist !
      Für den Akkuschrauber-Schalter musst Dir halt nen Übergreifbügel machen ( Serrholz z.B. ) welcher leicht zu lösen ist... Notfall-Abschaltung sollte gesichert sein ! einen Adapterring halt auf der Drechselbank aus mehrfach -Schichten Sperrholz ( ca 30 dick ? ) anfertigen !
      So kannst beide Hände zum Bohren und Werkstück halten benutzen !
      Gruss....
      Vielleicht funktioniert der Schalter auch mittels kl. Klemme.. sowas habe ich öfters beim Modellbau, als Ersatz für Schraubzwingen ... wegen der Federkraft achtgeben !
      Zuletzt geändert von –; 21.12.2018, 17:01.

      Kommentar


      • Ich wollte schon sagen, da hat man Dir 2 verschiedene Teile angedreht, aber bei mir ist das genauso. NUR die vordere Kante ist plan und hinten wird die Führungsstange mit 2 M8 Schrauben nach vorne gedrückt/gespannt. siehe Bilder.

        Falls es bei Deiner Grundplatte wirklich rund wäre ließe sich dies evtl. an den vorderen Kanten "planfeilen", damit die Stange an der Kante gut anliegt. Ist natürlich etwas umständlich aber machbar.

        Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: DSCF2578.JPG Ansichten: 1 Größe: 382,6 KB ID: 3752466Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: DSCF2577.JPG Ansichten: 1 Größe: 192,2 KB ID: 3752467

        zu 2, sollten Zwischenringe dafür genommen werden. Kommt natürlich darauf an, ob der "Eurohals", oops Akkuschrauber? hat der überhaupt einen zylindrischen Hals?
        Also das bezweifle ich etwas. Naja Akkuschrauber einschalten ginge noch mit einer Feststellklemme, aber Werkstücke sollten schon in einem Bohrmaschinen-Schraubstock gehalten werden. dieser ließe sich auch auf den Längsnuten feststellen. Dann wäre das Festhalten schon mal ohne 3. Hand möglich.
        Zuletzt geändert von –; 21.12.2018, 17:14.

        Kommentar


        • Das scheint das ältere Modell von dem Wolfcraft Bohrständer zu sein. Bei mir ist die Standsäule rund. Aber auch die Sechskantstange sollte im runden Loch mit einer Schraube von hinten fixierbar sein.

          Ich fürchte den Akkuschrauber wirst Du in dem Bohrständer nicht vernünftig fixieren können. Aber mit meiner Anleitung sollte es möglich sein, für den Dremel (oder entsprechende NoName-Variante) eine Halterung zu bauen.

          Kommentar


          • der Akkuschrauber hat, wenn auch nicht optimal für nen Bohrständer geeignet, doch den Vorteil... das die Ratschen-Funktion so leicht ein zu stellen ist, das beim Verhaken des Bohrers die Ratsche losrattert.. ohne einem die Werkstück haltende Hand mit zu verdrehen !...
            das läßt sich dabei leichter einstellen als z.B. die elektron. Motorregelung einer 230 Volt Bohr- Maschine !
            Gruss....

            Kommentar


            • Den Adapter für den Dremel bekommst du für 10€ bei ebay. Einfach mal nach „Dremel 43mm“ suchen. Die Teile sind aus Metall (i.d.R. Alu) und passen auch auf 90% der Billignachbauten, da auch diese Hersteller eine Kompatibilität zu dem original Dremelzubehör wollen.

              Mit dem Akkuschrauber wirst du, wie schon weiter oben geschrieben, kein Glück haben.

              Kommentar


              • Diese Adapterringe bei Ebay habe ich auch gesehen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich die winklig eingespannt bekomme...

                Kommentar


                • Zitat von Hazett Beitrag anzeigen
                  zum Bohrständer... eigentlich müsste bei der Grundplatte ( hinten wo der rote Pfeil ist ) eine Feststellschraube sein, damit die 6 Kant -Säule auch fest sitzt !
                  Genau so ist es. Von hinten am unteren Ende des Kantmetalls ist ein Loch, wo ein Steckschlüssel rein paßt. Mit dem habe ich das Kantrohr auch gut befestigen können. Nur, weil ich halt so unerfahren bin, habe ich da nachgefragt, ob ich mehr machen muß als nur da festziehen.

                  Kommentar


                  • Damit hier kein Mißverständnis aufkommt: ganz wichtig:
                    Mir hat niemand etwas angedreht, so ist das keinesfalls. Ich habe etwas bekommen, von dem ich wußte dass es gebraucht und seit mehr als 10 Jahren unbenützt war. Und der Bohrständer sieht deutlich besser aus, als ich erwartet hatte und er mir beschrieben war. Nur damit hier niemand etwas mißversteht. Ich habe im forum nachgefragt, wie man am besten senkrechte Löcher mit kleinem Bohrfutter bohrt und da kam die Rede auf Dremel und Jörgs Umbau, für den man einen Bohrständer braucht. Und da war ein User so freundlich und hat mir seinen alten ausrangierten Bohrständer angeboten damit ich Jörgs Umbau nachmachen kann.Und das war sehr, sehr nett.
                    Und weil ich jetzt den Bohrständer habe, erkundige ich mich eben genau nach dem, was ich damit machen kann.

                    Kommentar


                    • Also ich habe jetzt alles so verstanden:
                      Das Anziehen der hinteren Schraube die in der Standsäule ist, reicht aus, da muß ich nicht mehr machen
                      Für meinen Akkubohrer ist er ungeeignet
                      Dann geht es gleich nach Weihnachten an den Nachbau von Jörgs Umbau. Danke, dass das zeitlich so perfekt paßt.

                      Kommentar


                      • Hallo Maggy!
                        Den Bohrständer kenne ich, den hatte ich auch mal...
                        Also, der Sechskant wird nur in das runde Loch gestellt und mit der Inbusschraube befestigt. Die hatte ich Dir extra reingedreht, damit sie nicht verloren geht.
                        Die Aufnahme ist für den sogenannten "Eurohals" (43 mm) gedacht, also für handelsübliche Bohrmaschinen. Akkuschrauber passen das nicht rein. Soweit ich mich erinnere wolltest Du doch Deinen Dremel mit Jörgs Selbstbauadapter bertreiben, von einem Akkuschrauber hattest Du nichts geschrieben...?
                        Den Bohrtiefenanschlag solltest Du nicht überbewerten, ist mehr ein Schätzeisen.

                        Kommentar


                        • Für die Geschwindigkeits-Feststellung des Akkuschraubers ist dieser Tip ab der 23sec. interessant. https://youtu.be/U_nxaR0JHxc?t=23

                          Kommentar


                          • Zitat von Maggy Beitrag anzeigen
                            [B]...von dem ich wußte dass es gebraucht und seit mehr als 10 Jahren unbenützt war. ..
                            So stiefmütterlich habe ich ihn nicht behandelt...... bis vor ca. 2 Jahren war der bei mir noch in Benutzung.

                            Kommentar


                            • Zitat von chief Beitrag anzeigen

                              So stiefmütterlich habe ich ihn nicht behandelt...... bis vor ca. 2 Jahren war der bei mir noch in Benutzung.
                              Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, das ich weniger erwartet hatte, als ich bekommen habe.
                              Und ja, ich möchte den Bohrständer nutzen um Jörgs Umbau nachzubauen.
                              Nur, wo ich jetzt schon habe, hatte mich eben auch interessiert, ob ich ihn noch anderweitig nutzen könnte.

                              Aber es ist alles perfekt im grünen Bereich und ich freue mich schon auf nach Weihnachten, wenn der Umbau gestartet wird.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X