Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Bohrmaschine?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Bohrmaschine?

    Hallo zusammen,

    Ich brauche mal Euren Rat. Meine Bohrmaschine ging kaputt und nun bin ich auf der Suche nach einer neuen kleinen handlichen Bohrmaschine. Akkuschrauber habe ich drei: 12, 14, 18 Volt. Mir geht es bei dieser Bohrmaschine darum, Holz und Metalle zu bohren. Metall bis 10 mm, zur Not auch mal 12 oder 14 mm. Holz üblicherweise auch Forstnerbohrer - also bis 30 mm. Schlagbohrer brauche und will ich nicht, habe kleinen Bohrhammer bis zu ner größeren Hilti zur Verfügung. Andererseits wäre die Bohrmaschine auch zum Schrauben: Vorwiegend bei Dübelungen z.B. Stockschrauben sechskant wie 8 x 100 oder auch im Trockenbau die selbstschneidenden Schrauben in die Eisenprofile, die auch mal höhere Geschwindigkeiten, als Akkuschrauber haben, vertragen/brauchen.

    Prinzipiell kaufe ich Bosch. Nun aber auf der Suche fand ich eigentlich nur zwei Maschinen, die passend wären und dann stolperte ich über eine von Metabo.

    Metabo BE 650 - rund 70 Euro. Bohrdurchmesser Holz 30 mm, Stahl 10 mm, Vorteil, Drehzahlvorwahl, Abnehmbares Borhfutter zum Direktantrieb von Bits beim Schrauben, 1,8 kg.

    Bosch blau GBM 10 RE - rund 100 Euro, Bohrdurchmesser Holz 25 mm, Stahl 10 mm. Nachteil: keine Drehzahlvorwahl.

    Bosch grün AdvancedImpact 900 - rund 135 Euro. Bohrdurchmesser Holz 40 mm, Stahl 13 mm, Drehzahlvorwahl, Vorteil: 2 Gänge. Nachteil: groß, schwer - 2,6 kg, Schlagbohrer (brauch ich nicht) und damit Spiel am Bohrfutter/Rundlauf. Eigentlich zu groß zum Schrauben.

    Die Metabo vereint eigentlich alles was ich brauche, ist klein und handlich, hat die direkte Schrauberspindel und eben eine Drehzahlvorwahl. Und der Preis mit 70 Euro ist erstaunlich gut. Was meint Ihr hierzu?

  • Bei dieser Auswahl gibt es doch wohl nur eine sinnvolle Entscheidung.

    Also kaufe sie!

    Kommentar


      70€ für die Metabo ist schon sehr günstig. Bist Du sicher daß das ein seriöser Anbieter ist den normal liegt die eher bei knapp 100€.

      Ohne Drehzahlvorwahl käme bei mir auch nicht in die Auswahl sonst wäre die Bosch sicher gut. Wenn Du aber nicht mehr als 10mm Stahl bohren willst wäre die GBM 6 auch ausreichend und zum Schrauben ist sie leichter und handlicher. Die gleiche Größe gibt es auch von Metabo (BE 6). Haben Beide aber keine Drehzahlvorwahl und keinen Eurohals.

      Kommentar




      • Könnte es sein, dass Bosch in diesem Segment einfach nichts anzubieten hat? Das wundert mich einfach. Oder habe ich eine entsprechende Maschine übersehen?

        Ich formuliere meine Frage mal anders:
        Kennt jemand die Metabo? Irgendwie schreckt mich der günstige Preis fast ab ...

        Kommentar


          Der Preis schreckt mich nur dadurch ab weil es so weit unter dem üblichen Marktpreis ist. Nachbar hat eine kleine Metabo praktisch im Dauereinsatz und bis auf die Schraube im Schnellspannfutter die sich mal gelockert hat problemlos. Und das Problem kann man mit Jeder haben........

          Kommentar


          • Kjs: https://www.zamro.de/product/15040F/bohrmaschine-be-650. - 73,44 Euro inkl. Versand. Ansonsten über 90 Euro.

            Kommentar


              Ja, den hat mir der Gockel auch gefunden und den Händler kenne ich eben nicht.......

              Nicht daß es Dir geht wie mir als ich eine BE 6 zum Superpreis bestellt hatte und dann nach 6 Wochen Bescheid bekam daß sie nicht lieferbar ist. Zugleich war der Preis auf der Webseite dann 25€ höher......

              Kommentar


              • Muss den vorigen Post revidieren, ist wohl ein abgewandeltes Modell. Hat ne andere Produktnummer. Ich meine die 600360930.
                Also die von der offiziellen Metaboseite. Die gibt es bei Rubart beispielsweise für 94 Euro.
                https://www.metabo.com/de/de/maschin...rmaschine.html

                Kommentar


                  Mit der Metabo liegst Du ziemlich sicher richtig. Bei denen die ich bisher in der Hand hatte waren auch keine Anzeichen daß sie das Patent für die wackelnden Bohrfutter lizenziert haben............

                  Wenn Du bei Metabo nach der ID suchst wirst Du feststellen daß die Billige nur ein Zahnkranzfutter hat. Ansonsten die gleiche Maschine......

                  Kommentar


                  • Eine wirklich sehr günstige Alternative findet man von Parkside.

                    https://www.lidl.de/de/parkside-schl...500-c4/p229748

                    19,99 € ...

                    Kommentar


                      Die habe ich gerade erst gekauft und das Ding ist wirklich sauber verarbeitet. Wie die Haltbarkeit ist kann ich aber noch nicht sagen.......
                      Wird bei mir der Antrieb fürs nächste Projekt weil mir ein 500W Motor zu teuer war (100+€).

                      Als Schrauber wäre sie mir aber zu groß und schwer, da will ich was in der 1-1,3kg Klasse......

                      Kommentar


                      • Ich nutze meist eine kleine Metabo in der Werkstatt. Bin voll zufrieden gerade wegen dem langen Kabel und der Handlichkeit.

                        Kommentar


                          Funkenmann, ist das die BE 6? Die wollte ich ja auch schon mal kaufen............

                          Kommentar


                          • möchte auch meinen Bohrsenf dazu geben.....
                            wenn es eine handliche Maschine sein soll... brauchst 500 Watt oder ein biß'l mehr !
                            und unbedingt eine Getriebe-Umschaltung.. ( so vermeidet MANN . Rauchsignale :-))
                            Hab das bisher so gemacht, einen langen Paßstift ( oder mind. 5 mm Durch. Wellenstück ca.100 mm lang ) mit in den Baumarkt genommen... und die Maschinen der engeren Wahl jeweils auf " guten " Rundlauf geprüft... da haben viele einen leichten Schlag und das nervt bei feinen Bohrern.. Bohrer noch unter 1mm, wenn's möglich ist ?.. sonst brauchst das Adapter-Futter von Wolfkraft ( ab 0,3 mm ? )
                            ALSO... eine Maschine für feine und leichte Sachen... oder ein Brummer ( 800 bis 1000 Watt ) für dicke Forstnerbohrer !
                            Für viele Arbeiten braucht man eine geringe Drehzahl, da ist das Getriebe zuverlässiger !
                            bei kl. Geräten ist meist bei 10 mm Bohrer Schluss ....
                            Gruss.....

                            Kommentar


                            • Um wieder zum Thema zurück zu kommen, das ewige schrauben um das Bohrfutter runter zu bekommen hat mich bei der Metabo genervt.
                              Daher hab ich mir für Daheim die Kress 600 BS QuiXS geholt. Ist eine sehr feine Maschine, besonders durch den Winkelkopf. Hat nur leider keine Drehzahlvorwahl. Die ist zur Zeit für ca 125€ als Set zu haben.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X