Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zahnkranzbohrfutter für Bosch PBH 3000-2 FRE Bohrhammer gesucht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zahnkranzbohrfutter für Bosch PBH 3000-2 FRE Bohrhammer gesucht

    für diesen bohrhammer
    http://www.bosch-do-it.de/boptocs2-d...4186/index.htm
    suche ich ein zahnkranzfutter,damit ich ein rührquirl anschließen kann.leider gibt es da sehr viele.
    kann mir jemand sagen was genau ich da für eins benötige?

    ist dies das richtige?
    http://cgi.ebay.de/BOSCH-Zahnkranzbo...item2c55303d82

  • Kannst Du nicht einfach den Rührquirl in das Wechselfutter für normale Bohrer stecken?
    Ansonsten würde ich sagen passt jedes Zahnkranzbohrfutter, das über eine SDS-plus Aufnahme verfügt, z.B. das hier:
    http://www.bosch-do-it.de/accdiyocs-...?ccatID=131775

    Viele Grüße
    Schraubär

    Kommentar


    • Hallo Bob,

      wir haben für Dich nachgefragt: Für den PBH 3000-2 FRE gibt es auch ein Zahnkranz-Wechselbohrfutter. Der Anwender kann dieses direkt auf die PBH 3000-2 FRE aufsetzen. Dieses Bohrfutter hat die Bestellnummer 2608571066. Der Spannbereich ist 1 bis 13 mm. Nun steht der Verwendung von einem Rührwerk nichts mehr im Wege.
      Bitte aber darauf achten, dass nur im 1. Gang mit Rührwerk gearbeitet wird.

      Viele Grüße

      Susanne

      Kommentar


      • ...das ist natürlich eine noch viel bessere Lösung!
        Cool dass es sowas gibt - wußte ich gar nicht.

        Kommentar


        • Noch besser: Betriebsanleitung Seite 13: Kauf' nur den SDS-Aufnahmeschaft 22 und Du kannst jedes handelsübliche Bohrfuter einsetzen. Wenn Du dann linksdrehen willst, mußt Du allerdings das Futter, wie beschrieben, mit der Lnksgewindeschraube sichern. Dazu zentrisch ein Loch ins Bohrfutter bohren.
          Verstehe allerdings nicht so recht, warum das Schnellspannfutter nicht auch reichen sollte.
          Außerdem, wie in meiner Beurteilung beschrieben, hat der PBH bei nierdiger Drehzehl viel zu wenig Kraft. Da wäre eine kräftige Bohrmaschine im Vorteil.

          Kommentar


          • So recht kann ich das auch nicht verstehen. Ich habe noch eine alte Metabo, welche ich schon oft als Rührwerk benutzt habe. Da gab es keine Probleme wegen einem Schnellspannfutter. Wüsste auch nicht, wieso.
            Wenn ich nicht absolut falsch liege, habe ich sogar noch ein Futter von einem alten Bohrhammer mit SDS-Aufnahme liegen. Habs nie gebraucht.

            Kommentar


            • Zitat von Susanne
              Hallo Bob,

              wir haben für Dich nachgefragt: Für den PBH 3000-2 FRE gibt es auch ein Zahnkranz-Wechselbohrfutter. Der Anwender kann dieses direkt auf die PBH 3000-2 FRE aufsetzen. Dieses Bohrfutter hat die Bestellnummer 2608571066. Der Spannbereich ist 1 bis 13 mm. Nun steht der Verwendung von einem Rührwerk nichts mehr im Wege.
              Bitte aber darauf achten, dass nur im 1. Gang mit Rührwerk gearbeitet wird.

              Viele Grüße

              Susanne
              ok vielen dank susanne und den anderen für die schnellen infos.
              klar könnte ich auch das wechselfutter nehmen.
              ich bevorzuge-bei bohrmaschienen-allerdings immer noch das zahnkranzfutter.
              bin halt von meiner alten bosch her dran gewöhnt.deswegen möchte ich dies beim neuen bohrhammer auch nicht missen.
              dieses wechselfutter benutze ich dann lieber beim akku-schrauber

              Kommentar


              • Zitat von bob_der_baumeister81
                ich bevorzuge-bei bohrmaschienen-allerdings immer noch das zahnkranzfutter.
                bin halt von meiner alten bosch her dran gewöhnt.deswegen möchte ich dies beim neuen bohrhammer auch nicht missen.
                Na gut, wenn Du dir Deine Fingerknöchel beim Abrutschen nicht weh tun... Ich persönlich bin sowas von weg von Zahnkranzfuttern! Ewig sucht man den Schlüssel! Und die heutigen Schnellspannfutter mit Lösesperre sind eigentlich optimal. Es gibt kein Ausleiern des Kranzes oder des Schlüssels mehr. Manchmal ist Fortschritt auch Verbesserung...
                Gruß
                Ekaat+++

                Kommentar


                • @bob_der_baumeister
                  Das mitgelieferte Schnellspann-Wechselfutter kann nur auf den Bohrhammer montiert werden. Du wirst es nicht auf den Akkuschrauber montieren können. Der Bohrkopf ist fest mit dem Wechselmechanismus verbunden. Das habe ich auch in meinem Testbericht erwähnt. Hier wäre sicherlich eine 1/2 Zoll Gewinde sinnvoll gewesen um auch andere Zahnkranzbohrfutter zu montieren.

                  gruß günter

                  Kommentar


                  • Zitat von Guenter
                    @bob_der_baumeister
                    Das mitgelieferte Schnellspann-Wechselfutter kann nur auf den Bohrhammer montiert werden. Du wirst es nicht auf den Akkuschrauber montieren können.gruß günter
                    glaub da hast du mich falsch verstanden

                    Kommentar


                    • Zitat von bob_der_baumeister81
                      ok vielen dank susanne und den anderen für die schnellen infos.
                      klar könnte ich auch das wechselfutter nehmen.
                      ich bevorzuge-bei bohrmaschienen-allerdings immer noch das zahnkranzfutter.
                      bin halt von meiner alten bosch her dran gewöhnt.deswegen möchte ich dies beim neuen bohrhammer auch nicht missen.
                      dieses wechselfutter benutze ich dann lieber beim akku-schrauber
                      Was meinst Du denn mit Deiner Aussage?

                      Kommentar


                      • Zitat von Guenter
                        Was meinst Du denn mit Deiner Aussage?
                        dass ich ein schnellspannfutter lieber im akku-schrauber benutze(das was schon dran ist)und in der bohrmaschiene ein bohrfutter,was ich richtig festziehen kann.

                        Kommentar


                        • Jetzt habe ich Dich verstanden!

                          Kommentar


                          • Was mich bloß an der ganzen Geschichte wundert, ist, daß in der metallverarbeitenden Industrie das Zahnkranzfutter bereits während meiner Lehrzeit (1968-71) ausgedient hatte. Wenn Schnellspannfutter nicht richtig spannen würden, gäbe es in jeder Dreherei immer noch Zahnkranzfutter! Bemerkenswert ist, daß Du beim Akkuschrauber, bei dem höhere Drehmomente, als beim Rühren auftreten, das Schnellspannfutter bevorzugst.

                            Kommentar


                            • ist halt gewohnheit von mir

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X